Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

Im Bild von links nach rechts Hans Delihsen, Norbert Wehren und Stephan Schlösser

Der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn informiert
Neue Erläuterungsplakette am Vluyner Mai- und Handwerkerbaum

Der Vorstand des Heimat- und Verkehrsverein Vluyn hat beschlossen, dem Mai- und Handwerkerbaum am Vluyner Platz eine neue Erläuterungstafel hinzuzufügen, durch die das Engagement des Vluyner Bürgers Norbert Wehren sowie die ursprüngliche Idee des  Denkmals kenntlich gemacht werden sollte. Im Beisein des zu Ehrenden konnen die Vorstandsmitglieder Hans Delihsen und Stephan Schlösser die neue Erinnerungstafel enthüllen.

  • Neukirchen-Vluyn
  • 10.07.20
Rot beleuchtet wurde das Industriemuseum unlängst, um auf die Not der Eventbranche durch die Pandemie aufmerksam zu machen. Nun findet dort die "Atempause vom Corona-Stress" statt.

Atempause vom Corona-Stress im Industriemuseum Ennepetal
Beisammensein mit Schwung, Musik und Kaffee am 23. Juli

Der KulturgartenNRW e.v lädt zur kleinen Atempause vom Corona-Stress am 23. Juli ins Industriemuseum Ennepetal ein. Unter dem Motto „Wir bleiben zusammen“ lädt der KulturgartenNRW e.V. zur kleinen Bewegungsaktion ins Industriemuseum Ennepetal ein. Für einige Stunden sollen durch die Corona-Krise gestresste Menschen entspannte und belebende Momente im Beisammensein mit Gleichgesinnten erfahren. Kleines Gastgeschenk Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 23. Juli 2020 von 14 bis...

  • wap
  • 10.07.20

Initiative Bürgerbegehren „Kein Waldsterben per Ratsbeschluss“ sammelt Unterschriften

Am Samstag werden auf dem Parkplatz vor Drunkemühle ab 11 Uhr Unterschriften für den Erhalt des Klinikwaldes gesammelt. Zusätzlich auch im öffentlichen Bereich vor Rossmann ab 13 Uhr. Info-Material, Bebauungsplan über das Vorhaben zur Bebauung des nördlichen Wald-Klinikbereiches liegt bereit. Im nördlichen Bereich der LVR-Klinik soll Wohnbebauung ermöglicht, der Wald in private Parkflächen umgewandelt und bereits vier denkmalgeschützte Häuser nach vorliegender Planung abgebrochen werden. Die...

  • Bedburg-Hau
  • 10.07.20
v. li. n. re.: Arndt Wiebus, Bobby, Jennifer Boll

Ein Herz für Hamborn's Schulpferde

Loesdau Reitsport aus Mülheim unterstützt mit Futter-und Sachspenden die Schulpferde des 1. Duisburg Hamborner Reitervereins 1926 e.V. "Ich freue mich sehr über das Engagement der Firma Loesdau zugunsten unserer Schulpferde." sagt Arndt Wiebus, 1. Vorsitzende des Vereins. Arndt Wiebus weiter: "Dank Spenden wie dieser kann unser Reitverein seine Arbeit für den Schulpferdereitsport fortsetzen. Und wir versprechen: Jede Möhre Ihrer Spende fließt direkt in die Mägen unserer fleißigen und treuen...

  • Duisburg
  • 10.07.20

LANGENFELD VOR 100 JAHREN
Richrath: 1.Schützenfest nach dem 1.Weltkrieg

IM RÜCKSPIEGEL: LANGENFELD VOR 100 JAHREN - DIE GOLDENEN 1920ER-JAHRE Heute werden sie die Goldenen Zwanziger genannt. Wie waren die 1920er-Jahre? Ein Blick in den Rückspiegel. Bergische-Post: "Richrath, 10. Juli [1920]. Zum ersten Male wieder nach langer Pause während des [1.Welt-]Krieges feiert der Richrather Schützenbund am morgigen Sonntag [11. Juli 1920] im Lokale Herbertz sein Schützenfest durch Konzert und Ball. 4 Uhr [16:00 Uhr] großer Festzug durch den geschmückten Ort. Im Festlokal...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 10.07.20
Von links: Irmgard Schwenk, Peter Unteregge, Norbert Tenbrock, Maria Tenbrock, Dirk Bolland.

Trostaktion zum ausgefallenen Jubi-Schützenfest des BSV Mehrhoog
"Im nächsten Jahr wird's dafür umso schöner!"

Nachdem die Mehrhooger Schützen auf ihr 125-jähriges Jubiläum verzichten mussten, wollte man das Wochenende nicht tatenlos verstreichen lassen . Nach der traditionellen Kranzniederlegung im kleinen Rahmen, wurden am Donnerstag die Fahnen auf der Bahnhofstrasse aufgehängt. Dies sorgte sichtlich bei einigen Passanten für Verwirrung , ob das Schützenfest trotz Cororna stattfände was aber natürlich nicht der Fall war. Am Samstag machten sich dann das Königspaar (Peter Unteregge und Irmgard...

  • Hamminkeln
  • 10.07.20
Die Schützenbrüder Michael Schmitz, Andree Pape, Gerd Stüttgen, Stefan Schulze, Jan-Philipp Scherff und Christoph Hillebrand mit Fotos von Farbilluminationen der Müscheder Schützenhalle und der neuen Festschrift „Schützen aktiv“.

"Müschede RÖHRt zuhause!“
Kein Schützenfest im Eulendorf: Lustigster Film vom privaten Feiern wird prämiert

Am zweiten Juliwochenende wäre es soweit gewesen - es wäre Schützenfest im Eulendorf. In diesem Jahr leider nicht - wegen Corona. Die Müscheder Schützen werden auch auf alle traditionellen Aktivitäten zum Schützenfest, seien es z. B. Ehrungen oder eine Kranzniederlegung am Ehrenmal, verzichten. Lediglich an der Sonntagsmesse in der St.-Hubertus-Kirche wird eine Abordnung mit den beiden Fahnen teilnehmen. Für die Durchführung einzelner Schützenfestelemente hätte man zum einen einen ganz...

  • Arnsberg
  • 10.07.20
Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay

Nach der Corona-Pause
Monheimer Zwar-Gruppe trifft sich wieder

Nach der Corona-Pause trifft sich die dritte Monheimer Zwar-Gruppe für Menschen aus der Altstadt, dem Zaunswinkel und dem Berliner Viertel jetzt wieder regelmäßig. Zwar steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und verbindet Menschen ab 55 Jahren. Am Mittwoch, 15. Juli, sind ab 18.30 Uhr im Pfannenhof, Turmstraße 2-6, beim Basisgruppentreffen alle Interessierten willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Zwar-Netzwerke sind Gruppen, in denen sich Menschen in...

  • Monheim am Rhein
  • 10.07.20

„Dorsten dankt(t) Dir“
Verein hat schon über 115 000 Euro ausgezahlt

„Dorsten dank(t) Dir“ ist der Name des Vereins für bürgerschaftliches Engagement in Dorsten, der seit zwei Jahren regelmäßig Spenden für gemeinnützige Projekte vergibt, die von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Firmen zur Verfügung gestellt werden. Das Spendenaufkommen ist beachtlich: In knapp zwei Jahren sind schon 28 Förderungen an Antrag stellende Gruppen erteilt worden – dabei ist eine Fördersumme von 32.443 Euro ausgezahlt worden. Zusätzlich konnten 82.600 Euro aus zahlreichen...

  • Dorsten
  • 10.07.20
  •  1
  3 Bilder

Palliativberatung in Pflegeschulen
Herner Verein für Palliativberatung berät auch Pflegeschulen im Umfeld

Der Verein bauchgefühlt e.V., hat am 8.7.2020 in der ToP Pflegeschule GbR in Bottrop einen Vortrag zum Thema "Palliative Versorgung" abgehalten. Dieser Vortrag umfasst verschiedene Bereiche der palliativen Versorgung und wurde durch den Vorsitzenden von bauchgefühlt e.V. Benjamin Vogel durchgeführt. Die ToP Pflegeschulen haben Standorte in Essen, Bottrop und Gelsenkirchen. Der Leiter der Pflegeschule in Bottrop, Ismail Bassal, ein Bruder des Herner Apothekers der Apotheke am Schloss,...

  • Bottrop
  • 10.07.20
Hans-Peter Kamps, Vorsitzender des Sonsbecker Denkmalpflegevereins zeigt hier einen kanadischen Stahlhelm aus dem zweiten Weltkrieg.

Historische Schnitzeljagd
Zu Fuß oder per Rad die Geschichte Sonsbecks erkunden

Der Verein für Denkmalpflege Sonsbeck hat vor sechs Jahren einen historischen Rundweg mit 18 Stationen errichtet. Dabei kann man zu Fuß oder per Rad die über 800-jährige Geschichte Sonsbecks erkunden. Nun hat man dank der Hilfe des fachkundigen Vereinsmitglieds David Riedel diese Stationen mit QR-Codes versehen, so dass man sich auf diese Weise intensiver unter Nutzung der neuen Medien mit der Historie Sonsbecks beschäftigen kann. Gleichzeitig hat der Verein eine Idee des Mitglieds...

  • Sonsbeck
  • 10.07.20
Gemeinsam wollen Polizeipräsident Gregor Lange und der neue Sonderbeauftragte Manfred Kossack für Vielfalt und Demokratie einstehen, auf Abstand gehen sie nur zum Coronaschutz.

Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange begrüßt Sonderbeauftragten Manfred Kossack
Gemeinsam für Demokratie und Vielfalt einstehen

Nachdem Hartmut Anders-Hoepgen Anfang des Jahres nach 12 Jahren in den verdienten Ruhestand gegangen ist, begrüßte Polizeipräsident Gregor Lange in einem persönlichen Gespräch seinen Nachfolger Manfred Kossack. Manfred Kossack steht in seiner neuen Rolle als Sonderbeauftragter der Stadt Dortmund für Vielfalt, Toleranz und Demokratie als Partner der Polizei Seite an Seite bei dem dauerhaften Einsatz gegen Rechtsextremismus und Verfassungsfeinde. Die in den letzten Jahren erfolgreiche...

  • Dortmund-City
  • 10.07.20
  2 Bilder

StopKiesHau nach Corona-Pause wieder aktiv

Nach viermonatiger Pause traf sich die Bürgerinitiative StopKiesHau am vergangenen Dienstag wieder in der Antoniterklause. Vorgestellt wurde das gerade fertiggestellte Banner der Initiative. Bereits zwei Banner wurden im Bereich Saalstraße aufgestellt, drei weitere sollen an anderen Orten in den nächsten Tagen folgen. Zum Stand des Genehmigungsverfahrens gibt es einen noch nicht bestätigten Hinweis, dass der Bauunternehmer Siebers bereits einen Antrag, mit den erforderlichen Unterlagen beim...

  • Bedburg-Hau
  • 09.07.20
  2 Bilder

AWO Schönebeck ist wieder vor Ort!
AWO Schönebeck ist wieder vor Ort!

Mitglieder und Freunde der AWO Schönebeck diskutierten im Rahmen eines Corona-Seminars in der Bildungsstätte Altastenberg der AWO Westliches Westfalen die Wiederaufnahme der ehrenamtlichen Arbeit in der Begegnungsstätte Schönebecker Str. 59. Die Seminargruppe erstellte ein Hygienekonzept und verfasste in diesem Zusammenhang einen Appell an die Besucherinnen und Besucher, die Gruppenleitungen der AWO in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Mit Abstandsgebot, Mund-Nase-Schutz, sowie...

  • 09.07.20
Der neue Schwerpunkt "Umweltbildung" unterstützt Projekte wie bienenfreundliche Gärten.

Fünf Hertener Kindergärten erhalten bereits Unterstützung
9.180 Euro für neue Projekte

 "Von klein auf" heißt das Bildungs-Projekt mit dem die GELSENWASSER-Stiftung gGmbH Kindergärten und Schulen fördert. Es ist bereits das neunte Jahr für das Bildungs-Projekt. „Neben den bisherigen Schwerpunkten ‚Übergänge erleichtern‘ und ‚Sprachförderung‘ wird der neue Schwerpunkt ‚Umweltbildung‘ gut von den Antragsstellern angenommen“, so Felix Wirtz, Geschäftsführer der Stiftung. „Zur Umweltbildung zählen beispielsweise bienenfreundliche Gärten, Insektenhotels oder auch...

  • Herten
  • 09.07.20
Oft fehlt es an kleinen Hilfen, wie einkaufen, Bürgersteig fegen,  Rasen mähen und andere Dinge. Hier hilft die Taschengeldbörse und bringt dadurch Generationen zusammen.

Gemeinsame Angebot von AWO, Jugendrat und Seniorenbeirat Gladbeck.
Taschengeldbörse des Seniorenbeirates startet wieder

Die Taschengeldbörse steht nach einer Pause jetzt wieder den Senioren in Gladbeck zur Verfügung. Das gemeinsame Angebot von AWO, dem Jugendrat und dem Seniorenbeirat bietet die Möglichkeit, für kleine Tätigkeiten im Haushalt Hilfe von einem Jugendlichen zu bekommen. Denn oft fehlt es an solchen kleinen Hilfen, wie zum Beispiel für den Einkauf, den Bürgersteig fegen, den Rasen mähen oder nur die Batterie im Rauchmelder zu wechseln. Hier hilft die Taschengeldbörse und bringt dadurch Generationen...

  • Gladbeck
  • 09.07.20
Der kleine schwarze Panther mit dem weißen Lätzchen ist ein Allrounder und wartet im Tierheim Marl auf ein neues Zuhause.
  7 Bilder

Bildergalerie - Clio liebt Menschen, spielen und schmusen
Samtpfote wartet im Tierheim Marl auf ihr Glück

Seit Anfang Juni 2020 ist die Samtpfote Clio im Tierheim Marl auf der Suche nach einem schönen Zuhause. Der zarte Mini-Tiger liebt Menschen und verbringt sehr gerne Zeit mit ihnen.  „Fang das Fischchen“ und das Spielen mit einer Reizangel gehören zum Toben auf jeden Fall dazu, aber auch Schmusen mag Clio sehr gerne, da wird sie wirklich zur Samtpfote. So zart wie sie auch ist, lässt sich Clio nicht die Butter vom Brot nehmen und ihre beiden Stubenpartner dürfen ihr nicht zu nah kommen, dann...

  • Marl
  • 09.07.20
  2 Bilder

Keine Kirmes in Drevenack und Hünxe - Nikolausmarkt Krudenburg mit Fragezeichen
Dorffeste abgesagt wegen Corona-Schutzverordnung

Die traditionellen Kirmes-Veranstaltungen in Drevenack und Hünxe am 2. und 3. Oktoberwochenende finden in diesem Jahr nicht statt. Dies teilt die Hünxer Gemeindeverwaltung mit. Klaus Stratenwerth vom Hünxer Ordnungsmat teilt mit: Der Heimat- und Verkehrsverein und die Gemeinde Hünxe müssen die Kirmessen absagen, da die seit dem 7. Juli gültige Corona-Schutzverordnung große Festveranstaltungen bis mindestens zum 31. Oktober 2020 verbietet. Inwieweit sich diese für den Infektionsschutz...

  • Hünxe-Drevenack
  • 09.07.20
 Die Mitglieder des neuen Vorstandes vom Fördervereins des Evangelischen Gemeindehaus Reusrath: Vorsitzender Dr. Peter Porschewski (vorn), Marion Weber (Schriftführerin) Sabrina Allkämper (Kassenwartin) Beisitzerier: Margrit Krings, Pfarrerin Annegret Duffe, Pia Walkenbach, Dagmar Berndt und (nicht abgebildet) Manfred Willems.

Förderverein vom Gemeindehaus Reusrath informiert
"Jetzt ist die Küche dran"

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins Evangelisches Gemeindehaus Reusrath erfuhren die Vereinsmitglieder, wie viel im Berichtsjahr eingenommen und ausgegeben wurde. Der Verein „lebt“ nicht nur von den Mitgliedsbeiträgen, sondern auch von Einnahmen aus Vermietung, Spenden und Zuschüssen. In den letzten Jahren wurde das inzwischen über 50 Jahre alte Gemeindehaus permanent renoviert und saniert: Giebelwandisolierung, neue Heizung, Türanlage Eingangsbereich, Jugendkeller, Bewegungsraum,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.07.20
Der Verein "Frauen helfen Frauen Arnsberg" hat einen neuen Vorstand.

Neue Vereinsräume und Generationswechsel
"Frauen helfen Frauen Arnsberg": Petra Hannemann wieder gewählt

In den letzten Monaten gab es einige Veränderungen im Verein Frauen helfen Frauen Arnsberg e.V., Trägerverein des Frauenhauses und der Frauenberatung Arnsberg. Trotz der coronabedingten Einschränkungen konnten der Verein und die Frauenberatung in neue Räume umziehen. Seit Mitte April befinden sich die neuen Vereinsräume und die Frauenberatung in der Arnsberger Straße 14 in Hüsten. Neben der räumlichen Veränderung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurde in der...

  • Arnsberg
  • 08.07.20
Das Gespräch mit dem Bürgermeister führten Kreuzbund-Stadtverbandsvorsitzender Stefan Gerfen (Mitte) und Pressesprecher Hans Ludwig, Öffentlichkeitsarbeit (r.).
  2 Bilder

Bürgermeister im Gespräch mit dem Helferverein
Kreuzbund Gladbeck lädt wieder ein

Seit Anfang Juni kann der Kreuzbund Gladbeck nach langer Corona-Pause wieder seine Räume im Hauptgebäude der Caritas Gladbeck nutzen. Auch Bürgermeister Roland schaute nun einmal bei den Ehrenamtlern vorbei. "Nachdem unsere Gruppen wieder ihre Räume nutzen können, haben wir uns gewünscht, unseren Bürgermeister mal zu begrüßen und zu sprechen", erklärt der Pressesprecher des Gladbecker Kreuzbundes, Hans Ludwig. Schließlich sei es eine eine gute Gelegenheit, einmal über die Einrichtung zu...

  • Gladbeck
  • 08.07.20
  •  2
Bürgermeister Frank Hasenberg und Ehrenamtskoordinatorin Marietta Elsche übergeben am ersten September den Heimatpreis. Foto Stadt Wetter

Heimatpreis honoriert besonderes Engagement der Bürger
In Wetter an der Ruhr zu Hause

Heimat hat für jeden eine ganz persönliche Bedeutung. Besonders in der aktuellen Situation in Bezug auf den Corona-Virus und seine Folgen gehören zu einem Gefühl von Heimat viel mehr Faktoren, als nur der bloße Ort, an dem man uns aufhält. „Dass ein solches Heimatgefühl entstehen kann, liegt vor allem an den Menschen, die sich ständig darum bemühen, unsere Stadt zu erhalten, weiterzuentwickeln und lebenswert zu gestalten“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Das gilt insbesondere in dieser...

  • Wetter (Ruhr)
  • 08.07.20

Neue Führung
Präsidentinnen-Silvester beim Lions-Club Dorsten-Lippe

Das Lions-Jahr ist zu Ende. Damit übergab Sibylle Marcin den Staffelstab ab an Sabine Podlaha, Präsidentin für das Jahr 2020/2021. Bei einer kleinen Übergabefeier im Garten von Hildegard Overfeld verabschiedeten die Löwinnen Sibylle Marcin aus ihrem Präsidentinnen-Amt und bedankten sich bei ihr für die gelungene Führung des Clubs in 2019/20. Der neuen Präsidentin, Sabine Podlaha, wünschten sie eine glückliche Hand für ihr Amtsjahr trotz und gerade wegen der noch weiterhin bestehenden...

  • Dorsten
  • 08.07.20
  2 Bilder

Stadt Kleve äußert sich zum Brandschuztbedarfsplan / Ehrenamtliche sind mittlerweile mehr als enttäuscht
Frust bei der Klever Feuerwehr

Löschen-Retten-Bergen-Schützen - unter diesem Grundsatz engagieren sich deutschlandweit rund 1,1 Millionen Feuerwehrmänner und - frauen in den Feuerwehren. Rund 94 Prozent davon sind ehrenamtlich tätig. Neben Familie und Beruf setzen sich die Kameraden für ihren Nächsten ein und setzen dabei manchmal auch ihr eigenes Leben auf' s Spiel. Kleve. Schon lange brodelt es in der Klever Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner und -frauen fühlen sich teilweise durch die Stadt in ihrem Dienst nicht ernst...

  • Kleve
  • 08.07.20
  •  1
  •  1

Beiträge zu Vereine + Ehrenamt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.