Festnahmen nach Überfall-Serie
Mutmaßliche Tankstellen-Räuber gefasst

Die Polizei hat die mutmaßlichen Tankstellen-Räuber gefasst. Bildquelle: Stadtanzeiger
  • Die Polizei hat die mutmaßlichen Tankstellen-Räuber gefasst. Bildquelle: Stadtanzeiger
  • hochgeladen von Nina Möhlmeier

Nach der Überfall-Serie auf mehrere Tankstellen und einen Kiosk in Castrop-Rauxel (vier) und Dortmund (zwei) hat die Polizei am Dienstag (19. November) vier Tatverdächtige festgenommen.

Es handele sich um zwei Männer aus Castrop-Rauxel und zwei ohne festen Wohnsitz, erklärte Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber am Mittwochmorgen (20.) auf Stadtanzeiger-Anfrage.

Am Montagabend (18.) hatte eine Streifenwagenbesatzung ein Fahrzeug in der Nähe von Mc Donald's an der Bahnhofstraße in Zusammenhang mit einer Verkehrsunfallflucht kontrollieren wollen. Die Fahrzeuginsassen flüchteten mit dem Auto. Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug in der Nähe sichergestellt werden (siehe: https://www.lokalkompass.de/castrop-rauxel/c-blaulicht/vor-polizeikontrolle-gefluechtet_a1251981?ref=curate).

Bei dem am Montag sichergestellten Fahrzeug habe es sich um einen blauen Audi A3 gehandelt. 
"Ein solcher Audi hat bei dem letzten Überfall in Dortmund ebenfalls eine Rolle gespielt. Er wurde als Fluchtfahrzeug genutzt", sagt Andreas Wilming-Weber.

Wer am Montag im Audi saß, ist noch offen. Wohnungsdurchsuchungen und Vernehmungen erfolgten.
"Die Festnahmen basierten in erster Linie auf den Erkenntnissen der bisherigen Ermittlungen", so Wilming-Weber.

Am späten Mittwochnachmittag gab die Polizei dann folgende Pressemitteilung heraus:
"Wie bereits bekannt, hat es seit dem 2. November in Castrop-Rauxel (vier Taten) und in Dortmund (zwei Taten) insgesamt sechs bewaffnete Raubüberfälle auf Tankstellen und in einem Fall auf einen Kiosk gegeben. Aufgrund von vielen Parallelen geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus. Zur Bearbeitung der Überfälle ist bereits vor einiger Zeit beim Polizeipräsidium Recklinghausen eine sechsköpfige Ermittlungskommission eingerichtet worden.

Im Zusammenhang mit dem letzten Tankstellenüberfall am Sonntagabend (17.) in Dortmund ist von den flüchtenden Tätern ein blauer Audi A3 als Fluchtfahrzeug genutzt worden.

Am Montagnachmittag war ein blauer Audi A3 zudem in eine Verkehrsunfallflucht in Castrop-Rauxel verwickelt.
Am Montagabend sollte ein blauer Audi A3 von einer Streifenwagenbesatzung auf dem Gelände von Mc Donalds in Castrop-Rauxel kontrolliert werden. Hier flüchteten die drei Insassen zunächst, ließen das Fahrzeug aber in der Nähe zurück. 

Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem blauen Audi A3 in allen drei Fällen um dasselbe Fahrzeug handelt. In dem sichergestellten Fahrzeug wurden umfangreiche Beweismittel aufgefunden. Im Zusammenhang mit der Raubserie ergaben die Ermittlungen Hinweise auf verdächtige Personen. Vier junge Männer konnten am Dienstagvormittag in einem VW Golf in Castrop-Rauxel gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Auch in diesem Fall wurde das Fahrzeug sichergestellt.

Bei zwei der festgenommenen Personen ergaben die Ermittlungen keine Konkretisierung des Tatverdachts, so dass sie bereits am Dienstag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurden.

Heute Nachmittag ist durch Spezialeinsatzkräfte ein weiterer Tatverdächtiger in Castrop-Rauxel festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an. "

Autor:

Nina Möhlmeier aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.