Polizei rückte an einem Tag zu zwei Einsätzen aus
Randalierer im Castrop-Rauxeler Rathaus

Ein Randalierer ist am Freitag (29. November) im Rathaus gewalttätig gegenüber Mitarbeitern geworden und hat massive Sachbeschädigungen verursacht. Das bestätigten am Dienstag (3. Dezember) sowohl die Polizei als auch die Pressestelle der Stadt auf Nachfrage des Stadtanzeigers. 

Ort des Geschehens war der städtische Bereich Migration und Obdachlosenhilfe. Ein 36-Jähriger aus Nigeria habe zwischen 9 und 9.45 Uhr in mehreren Büros randaliert, so die Polizei. Eine Person sei von dem 36-Jährigen geschlagen worden. Anlass für das Randalieren war laut Stadtverwaltung "eine temporäre Kürzung der Leistungen". Mitarbeiter seien nicht verletzt worden.
Die herbeigerufenen Polizisten haben nach Aussagen von Polizeisprecher Andreas Lesch den 36-jährigen Randalierer bei ihrem Eintreffen außerhalb des Rathauses angetroffen. Er sei weiterhin aggressiv aufgetreten und habe an einer Hand geblutet. Zur ambulanten Versorgung wurde der 36-Jährige von der Polizei ins Evangelische Krankenhaus begleitet.

Vorläufige Festnahme

"Dort ist er kurzzeitig vorläufig festgenommen worden." Dem Mann werde Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Er soll auch städtischen Mitarbeitern gedroht haben.

Weil zudem "ausländerrechtliche Verstöße" geprüft werden sollten, habe die Polizei den Mann an die Ausländerbehörde der Stadt übergeben und die vorläufige Festnahme aufgehoben.
In einer Stellungnahme der Stadtverwaltung heißt es: "Auch der Sicherheitsdienst des Jobcenters und der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) waren vor Ort. Die Mitarbeiter des Bereichs Migration und Obdachlosenhilfe waren verständlicherweise von der Situation tief geschockt."
Auch Bürgermeister Rajko Kravanja und die Fachstellen im Rathaus seien vor Ort gewesen. "Die geschulten Kollegen der Feuerwehr boten Gespräche zur Nachsorge an. Die Kollegen arbeiteten auf eigenen Wunsch nach einer kurzen Pause weiter, da am vergangenen Freitag auch die Zahlungen für den Monat Dezember anstanden und der Vorfall nicht zum Schaden von anderen unterstützungsbedürftigen Personen gehen sollte."
Und weiter: "Die Stadtverwaltung toleriert in keinster Weise ein solches Verhalten. Dies beginnt jedoch bereits im respektvollen Umgang miteinander. Solche Situationen wie am vergangenen Freitag sind jedoch die Ausnahme."

Weiterer Einsatz
Noch am selben Tag rückte die Polizei zu einem zweiten Einsatz ins Rathaus aus. Gegen 11.40 Uhr habe ein 51-Jähriger aus Castrop-Rauxel im Jobcenter randaliert. Der Mann sei "verbal aggressiv" gewesen, so Polizeisprecher Andreas Lesch. Der Sicherheitsdienst habe den 51-Jährigen festgehalten, bis die Polizei eintraf. Da der Mann "sich verletzt fühlte", sei er ambulant behandelt worden.

Gegen beide Randalierer ist nach Angaben der Stadtverwaltung Strafanzeige gestellt worden.

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.