Gutachten zum Rettungsdienstbedarfsplan
Kreisverwaltung Wesel sieht noch Nachbesserungsbedarf

Fachleute des Kreises sehen allerdings noch Nachbesserungsbedarf bei den zugrunde liegenden Daten im  Rettungsdienstbedarfsplan.
  • Fachleute des Kreises sehen allerdings noch Nachbesserungsbedarf bei den zugrunde liegenden Daten im Rettungsdienstbedarfsplan.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Das Gutachterbüro ORGAKOM arbeitet weiterhin mit Hochdruck an einem Vorschlag zur Rettungsdienstbedarfsplanung für den Kreis Wesel.

Fachleute des Kreises sehen allerdings noch Nachbesserungsbedarf bei den zugrunde liegenden Daten. „Die dadurch notwendigen weiteren Abstimmungsprozesse zwischen dem Kreis Wesel und dem externen Gutachter nehmen noch etwas Zeit in Anspruch“, so Dr. Lars Rentmeister, zuständiges Vorstandsmitglied der Kreisverwaltung Wesel. Neben diesem Abstimmungsprozess sind unter anderem auch die großen kreisangehörigen Städte (Dinslaken, Moers und Wesel) zu beteiligen, die Beschlüsse ihrer politischen Gremien zum Rettungsdienstbedarfsplan erwirken werden, wozu entsprechende zeitliche Vorläufe notwendig sind. „Der politische Beratungs- und Entscheidungsprozess in den Kreisgremien wird somit nicht wie zunächst beabsichtigt bereits im ersten Sitzungszug dieses Jahres stattfinden können“, erklärt Dr. Rentmeister weiter. „Dies ist zwar sehr bedauerlich, aber die Rettungsdienstbedarfsplanung ist ein hochsensibles und wichtiges Thema. Deshalb gilt: Gründlichkeit vor Schnelligkeit“, so Dr. Rentmeister.

Im Anschluss an Abstimmungsprozess beginnt der politische Beratungsweg

Sobald der Abstimmungsprozess mit dem Gutachter abgeschlossen ist, beginnt der politische Beratungsweg. In diesem Rahmen wird der Kreis Wesel gemeinsam mit dem Gutachter, wie bereits angekündigt, den konkreten Entwurf nicht nur den Mitgliedern des Kreistags, sondern auch den Vertreterinnen und Vertretern aller kreisangehörigen Kommunen vorstellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen