Advent an der Burg
Zweite Auflage des Dinslakener Weihnachtsmarktes vom 14. bis zum 16. Dezember im Burginnenhof

Die Organisatorinnen Svenja Krämer und Natascha Sadowski von der städtischen Wirtschaftsförderung freuen sich über die zweite Auflage des Weihnachtsmarktes vom 14. bis zum 16. Dezember im Burginnenhof.
  • Die Organisatorinnen Svenja Krämer und Natascha Sadowski von der städtischen Wirtschaftsförderung freuen sich über die zweite Auflage des Weihnachtsmarktes vom 14. bis zum 16. Dezember im Burginnenhof.
  • Foto: Andrea Becker
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Advent, Advent, wenn die dritte Kerze brennt: Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr, gibt es vom 14. bis zum 16. Dezember die zweite Auflage des Weihnachtsmarktes im Burginnenhof. Unter dem Slogan "Advent an der Burg" haben die Organisatoren wieder ein attraktives Programm für Jung und Alt in der malerischen Kulisse auf die Beine gestellt.

"Die Premiere im letzten Jahr war mehr als gelungen, nun gibt es die zweite Auflage des Weihnachtsmarktes im Burginnenhof", freut sich Mit-Organisatorin Svenja Krämer von der städtischen Wirtschaftsförderung und weiter: "Wir möchten die Menschen am dritten Advent entschleunigen und Ruhe in die hektische Weihnachtszeit bringen." Ein Projekt mit Erfolg, denn nicht nur die Besucher waren von der Premiere begeistert, sondern auch die Händler. Und da das Konzept ebenfalls erfolgreich war, möchten die Organisatoren dies im diesem Jahr eins zu eins wieder umsetzen. Allerdings gibt es eine kleine Änderung, da der gastronomische Bereich aufgestockt wurde. So laden vom 14. bis zum 16. Dezember nun 18 Händler in 15 Hütten und drei "Garagen" (zwei mehr als im Vorjahr) zum Bummeln und Genießen ein. Und das Angebot kann sich sehen lassen: Neben den kulinarischen Genüssen, wie Weihnachtsbier und frischen Waffeln, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, können Hunger und Durst in diesem Jahr zusätzlich noch mit Raclette und Feuerzangenbowle gestillt werden. Wer Handarbeit bevorzugt, wird sicherlich bei der Goldschmiedin mit selbstgemachtem Schmuck aus Kleve fündig.

Bei dem Angebot haben die Organisatoren vor allem auf eine bunte Mischung aus Händlern aus der Stadt und der Region geachtet

Handgefertigte Lederkrabbelschuhe für die Jüngsten werden ebenso offeriert, wie Bücher vom Niederrhein oder Honig vom Imker aus Dinslaken. Auch die Inner Wheel Damen sind im Einsatz und bieten bereits Enten für das Rennen im kommenden Jahr an. Bei dem Angebot haben die Organisatoren vor allem auf eine bunte Mischung aus Händlern aus der Stadt und der Region geachtet, um neue Aspekte reinzubringen.
Aber bei der malerischen Atmosphäre im Burginnenhof kommt auch die Kultur nicht zu kurz. Nach der offiziellen Eröffnung am 14. Dezember um 16 Uhr durch den Bürgermeister Dr. Michael Heidinger sorgt das Bläsertrio der Musikschule Remberg für die musikalische Untermalung. Um 18 und um 19 Uhr gibt es an der Stadtinformation am Rittertor jeweils für eine halbe Stunde ein Weihnachtssingen im Lesegarten unter der Leitung von Thomas Baumann. Zudem bietet die Stadtinformation sowohl am Samstag als auch am Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr, eine Bastelaktion für Kinder an.

Turmbläser spielen auf Weihnachtsmarkt im Dinslakener Burginnenhof stimmungsvolle Weihnachtslieder

 
Am Samstag startet das bunte Treiben bereits um 11 Uhr. Am Nachmittag sorgt das Ensemble der Waldorfschule Dinslaken für weihnachtliche Musik. Von 16 bis 18 Uhr werden winterliche Führungen angeboten. Die Turmbläser der Musikschule Remberg läuten ab 19 Uhr die letzte Stunde des Abends ein und spielen stimmungsvolle Weihnachtslieder.
Das Theater der Burghofbühne Dinslaken liest sowohl am Samstag als auch am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr im Lesegarten am Rittertor Märchen vor und stimmt damit ebenfalls auf Weihnachten ein.
Am Sonntag öffnen sich die Pforten um 11 Uhr. Nachmittags sorgt das Ensemble der Waldorfschule erneut für weihnachtliche Musik, der Nachtwächter lädt zwischen 16 und 18 Uhr zum Rundgang ein und ab 17 Uhr ertönen die Turmbläser.

Geschmückt wird der Innenhof mit 45 beleuchteten Nordmanntannen

Geschmückt wird der Innenhof mit 45 beleuchteten Nordmanntannen, die bereits eine Woche zuvor beim Weihnachtsmarkt der Albert-Schweitzer-Einrichtung "zum Einsatz" kamen. Die "nachhaltig" eingesetzten Tannen können im Übrigen am Montag, 17. Dezember, zwischen 15 bis 17 Uhr unter dem Slogan "Pay what you want" erworben werden. Der Erlös kommt, wie bereits im vergangenen Jahr, wieder der Kinderwunschbaumaktion zugute.
Sammler kommen ebenfalls auf ihre Kosten, die Weihnachtskugel-Edition 2018 mit Burg-Motiv in limitierter Auflage von 300 Stück kann zum Preis von 4,20 Euro erworben werden. Jetzt hoffen die Organisatoren nur noch auf "kaltes und trockenes Wetter" für eine gelungene Neuauflage ... 

Von Andrea Becker

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.