Dortmund von oben aus dem Luftschiff

Was für ein Panorama: Zwei Züge fahren in den Bahnhof (unten) ein, während die Berufskollegs am U (rechts unten) noch Zukunftsmusik sind. Laut brummen die Rotorblätter des Luftschiffs, dessen Passagieren die Dortmunder City zu Füßen liegt.
137Bilder
  • Was für ein Panorama: Zwei Züge fahren in den Bahnhof (unten) ein, während die Berufskollegs am U (rechts unten) noch Zukunftsmusik sind. Laut brummen die Rotorblätter des Luftschiffs, dessen Passagieren die Dortmunder City zu Füßen liegt.
  • Foto: Ralf Michalak
  • hochgeladen von Antje Geiß

Auf die Spuren von Graf Zeppelin begab sich der Stadt-Anzeiger. 300 Meter über der Stadt schwebte unser Fotograf mit dem Luftschiff, um unsere Stadt aus der Vogelperspektive festzuhalten.

Flug- und Höhenangst – alles vergessen beim Blick aus der kleinen Kabine des Luftschiffes. "So schön ist Dortmund", stellen wir fest, beim Abenteuer zwischen Himmel und Erde. Wenige Schritte über die grüne Wiese und schon stehen wir unter dem riesigen silbernen Luftschiff. Sechs Stufen die Leiter hoch und auf geht‘s zum 90-minütigen Rundflug über Dortmund.

Überraschend grün

Und unsere Heimatstadt ist überraschend grün, wie wir aus 300 Metern Flughöhe entdecken. 72 Flugticktes hat die National-Bank unter Lesern des Stadt-Anzeigers velost. Und beim ersten Rundflug trauen wir uns mit an Bord, in die kleine Passagierkabine.

Wer abhebt ist begeistert

Begeistert war der erste Gewinner schon nach wenigen Minuten, als sich das 58 Meter lange Luftschiff der WDL sanft vom Flughafen in Mühlheim Richtung B1 hob. Grüne Felder, blaue Solardächer und bunte Kleingärten lassen wir unter uns liegen. Rechts schlängelt sich die Ruhr durch ihr grünes Tal, links liegt spiegelglatt die Hallerey im Grün. Hügel, Hallen und Halden säumen die B1. Weit unter uns fliegen Tauben über den Alten Markt, während wir über die rostroten Gleise des Hauptbahnhofs segeln.

Und pausenlos klickt die Kamera

Hier zeigt sich Dortmund als Metropole. Über dem Phoenix-See, dem Westfalenpark und dem Stadion klicken pausenlos die Kameras. „Toll, spitzenmäßig“, sind sich die Mitflieger einig. Im Westen senkt sich schon die Sonne, unser Luftschiff leider auch.

Zum Hintergrund:

Im Gegensatz zum Zepplin hat das Prallluftschiff im Innern kein Gerippe: Im Innern sind Stahlseile, an denen die Krafttstofftanks hängen. Das Luftschiff selbst ist fast schwerelos mit 30 Kilo Startgewicht und kann mit einer Hand hochgehoben werden. Die Hülle des Luftschiffs besteht aus doppelt genähtem und geklebtem Polyestergewebe, selbst ein faustgroßes Loch in der Hülle würde beim Flug nicht bemerkt werden - nur durch Messungen. Gefüllt ist das 18 mal 58 große Luftschiff mit reinem Helium, die Füllung kostet zwischen 75.000 und 100.000 Euro. Ist das Luftschiff erstmal oben in der Luft verbraucht es kaum Treibstoff. Luftschiffe haben Platz für 6 Passagiere und können bis zu 90 km/h schnell und bis zu 1800 Meter hoch fliegen.

Rundflüge übers Revier

60 minütige Rundflüge über das Ruhrgebiet bietet dieWDL Luftschiffgesellschaft in Mühlheim an der Lilienthalstraße 8 für 280 bis 300 Euro an. Näheres unter 0208-3780817.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.