Tolle Stimmung in Dortmund
Kirchentag stellt die Vertrauensfrage

Fröhliche, entspannte Stimmung herrschte in Dortmund nicht nur beim Abendsegen auf dem Friedensplatz.
74Bilder
  • Fröhliche, entspannte Stimmung herrschte in Dortmund nicht nur beim Abendsegen auf dem Friedensplatz.
  • Foto: Stephan Schütze
  • hochgeladen von Antje Geiß

Nach dem stimmungsvollen Auftakt des Kirchentages beschäftigen sich Zehntausende Besucher in Dortmund in Workshops auf Foren, im Container.Kiez.Kirche auf dem Kirmesplatz, in Schulen und den Westfalenhallen mit dem Thema "Was für ein Vertrauen".
Dass nicht so viele Besucher, wie erwartet die drei parallelen Openair-Gottesdienste in der Innenstadt zur Eröffnung besuchten, tat der Stimmung keinen Abbruch. gefragt sind die Veranstaltungen in den Westfalenhallen, beliebt, die abendlichen Konzerte auf den Plätzen der City. 
Der Abschluss des Kirchentages wird am Sonntag, 23. Juni, mit einem Schlussgottesdienst im grünen Westfalenpark auf der Wiese an der Seebühne von 10 bis 22.30 Uhr gefeiert und zeitgleich im benachbarten Fußballstadion des BVB.

Abschluss im Stadion

Der Eintritt zu dem Gottesdienst mit Abendmahl ist an beiden Veranstaltungsorten frei. Für den Gottesdienst im Signal Iduna Park werden stadionnah auf den Wegen dorthin Karten für die Sitz- und Stehblöcke verteilt. Nur wenige Sitzplätze stehen im Westfalenpark zur Verfügung. Wer den Gottesdienst von der Wiese aus verfolgen will, sollte sich eine Decke mitbringen.
An beiden Orten wird es zur Einstimmung schon ab 9 Uhr ein Programm geben, trotzdem raten die Veranstalter, wegen der vielen erwarteten Besucher, frühzeitig anzureisen. An der Universität vom Parkplatz an der Otto-Hahn-Straße fährt ein Bus-Shuttle-Service von DSW21 zum Signal Iduna Park. Geparkt werden kann auf dem Weg zum Westfalenpark auch auf Bereich Phoenix-West.

Parallel Gottesdienst im Park

Wichtig: Die Parkplätze rund ums Stadion und den Park sind für Reisebusse vorgesehen. Gesperrt wird die Strobelallee von 7 bis 14 Uhr ab der Kreuzung Wittekindstraße/Im Rabenloh bis zur Kreuzung mit der Ardeystaße. Mit Sperrmaßnahmen muss auch im Bereich Maurice-Vast-Straße gerechnet werden. Auch An der Buschmühle und Am Kaiserhain und der Florianstraße sind Sperrungen vorgesehen.
Wegen des Zustroms wird nicht empfohlen über die Haltestelle U Westfalenpark, sondern über die Markgrafenstraße (U45, U49) und Märkische Straße (U41, U47) mit der Stadtbahn anzureisen. Schon ab 7 Uhr sowie zwischen 11.30 und 14 Uhr rechnen die Veranstalter mit einer sehr hohen Auslastung der Stadtbahnen. Und auch bei der Abreise über den Hauptbahnhof kann es zu Beeinträchtigungen und Wartezeiten kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen