Im "Alten Gasthaus Grube" in Wambel
Volles Haus beim Neujahrsempfang des SPD-Stadtbezirks Brackel

Anna Spaenhoff begrüßte die Teilnehmer*innen des Neujahrsempfangs des SPD-Stadtbezirks Brackel im "Gasthaus Grube" in Wambel.
3Bilder
  • Anna Spaenhoff begrüßte die Teilnehmer*innen des Neujahrsempfangs des SPD-Stadtbezirks Brackel im "Gasthaus Grube" in Wambel.
  • Foto: SPD
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

„Über 80 Akteurinnen und Akteure aus dem Stadtbezirk Brackel sind unserer Einladung gefolgt. Vereine, Gewerbetreibende, Schulvertretung, AWO und weitere Aktive kamen, um das politische Jahr 2020 einzuleiten“, freute sich der Brackeler SPD-Stadtbezirksvorsitzende Daniel Behnke.

Begrüßt wurden die Anwesenden am Sonntag (16.2.) im "Alten Gasthaus Grube" durch die Wickeder SPD-Ratskandidatin Anna Spaenhoff, die neben der Vorstellung des SPD-Teams für den Rat der Stadt Dortmund und die Bezirksvertretung (BV) Brackel zur NRW-Kommunalwahl im September auch noch einen Appell an die Akteur*innen richtete: „Bislang ist die Bezirksvertretung von rechten Populistinnen und Populisten verschont und nur, wenn alle an einem Strang ziehen, ist dies auch weiterhin möglich. Dazu benötigen wir eben auch die Mithilfe von jedem und jeder einzelnen“, erklärte Spaenhoff.

Mit dabei waren im "Haus Grube" neben den amtierenden SPD-Ratsvertreter*innen auch die Landtagsabgeordnete Nadja Lüders, in Personalunion auch Dortmunder SPD-Vorsitzende und Generalsekretärin der NRW-SPD, und die Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann.

Der amtierende Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka leitete gewohnt kurzweilig und stimmungsvoll durch die Politik in Brackel, die maßgeblich durch die SPD gestaltet worden sei. Sei es das Thema Bienenweiden, Fahrradwege, ÖPNV-Ausbau, Parksituationen und viele weitere Themen. „Wer ein Problem und eine Anregung hat, soll sich nicht scheuen die SPD anzusprechen“, so der SPD-Politiker aus Wickede.

Die zukünftigen Kandidierenden wie Roland Spieß, Fabian Erstfeld, Daniela Worth und Anna Spaenhoff für den Rat sowie Hartmut Monecke für das Amt des Bezirksbürgermeisters und weitere Vertreter*innen der SPD im Stadtbezirk waren im Anschluss bei einem kleinen Imbiss in zahlreiche Gespräche eingebunden und intensivierten den schon guten Kontakt mit der Stadtbezirks-Gesellschaft.

„Es waren drei sehr gute Stunden und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit für unseren Stadtbezirk“, bekräftigte der Asselner Ratskandidat Fabian Erstfeld.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen