Coronavirus: Ab sofort gelten Einschränkungen am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel
Nur ein Besucher und nur für längstens zwei Stunden gestattet

Auch im Knappschaftskrankenhaus in Brackel, dem "Knappi", gelten die Einschränkungen für Besucher. Eine Vorsichtsmaßnahme hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus.
  • Auch im Knappschaftskrankenhaus in Brackel, dem "Knappi", gelten die Einschränkungen für Besucher. Eine Vorsichtsmaßnahme hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Täglich nur noch längstens zwei Stunden am Nachmittag können die Angehörigen ihre Lieben zum Beispiel im "Knappi" in Brackel besuchen. Zudem ist zeitgleich nur ein einziger Besucher zugelassen.

Um der weiteren Ausbreitung des neuen Coronavirus entgegen zu treten und uneingeschränkt alle Patienten kompetent medizinisch versorgen zu können, sieht sich das Klinikum Westfalen gezwungen, Besucherströme in seinen vier Krankenhäusern in Dortmund-Brackel und Lütgendortmund sowie in Kamen und Lünen-Brambauer zu reduzieren. Ab sofort begrenze man die Besuchszeiten täglich auf die Zeit von 15 bis 17 Uhr, teilte man in einer Pressemitteilung am Dienstagabend (10.3.) mit.

Darüber hinaus bitte man Patienten und Besucher um Verständnis dafür, dass man nur einen Besucher je Patient zulassen wolle. Ausnahmen aus besonderen Anlässen sind mit den Stationsleitungen abzustimmen.

"Gerade im Krankenhaus ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung durch enge persönliche Kontakte besonders hoch. Dies betrifft Patienten, Angehörige und Besucher, aber auch das Krankenhauspersonal. Das bedeutet: Wir beschränken Patientenbesuche zum Schutz der Besucher selbst, zum Schutz unserer Patienten und unserer Mitarbeiter", so Klinikum-Westfalen-Pressesprecher Klaus-Peter Wolter.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen