Gäste aus dem "Reich der Mitte" in Brackel: Chinesische Schüler besuchten die GSG - Kooperationsvertrag mit Partnerschule in Xi'an unterzeichnet

Am Donnerstagabend (26.1.) unterschrieben im Pädagogischen Zentrum der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule GSG-Schulleiter Klaus Zielonka (sitzend, 2.v.r.) und Li Rui Min (3.v.r.), Schulleiter der Middel School Nr.1 of Xi‘an, den Kooperationsvertrag im Besein zahlreicher GSG- und Gastschüler.
  • Am Donnerstagabend (26.1.) unterschrieben im Pädagogischen Zentrum der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule GSG-Schulleiter Klaus Zielonka (sitzend, 2.v.r.) und Li Rui Min (3.v.r.), Schulleiter der Middel School Nr.1 of Xi‘an, den Kooperationsvertrag im Besein zahlreicher GSG- und Gastschüler.
  • Foto: Günther Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Regelmäßig besuchen Chinesischlerner der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) aus Brackel auf ihren Studienreisen nach China ihre chinesische Partnerschule, die Mittelschule Nr. 1 in Xi‘an, die zu den renommiertesten Schulen in China zählt. Erstmals kamen nun chinesische Schüler, begleitet von ihren Schulleitern und Lehrkräften, zum Gegenbesuch nach Dortmund.

Die Gäste aus Dortmunds Partnerstadt Xi‘an machten auf ihrer siebentägigen Rundreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz bis gestern drei Tage Station in Dortmund. Sie nahmen am Unterricht ihrer Gastgeber und an gemeinsamen Unterrichtsprojekten zu interkulturellen Fragestellungen teil, bei denen sie sich diesmal mit der „ Wahrnehmung des Anderen - Bilder, Stereotypen und Klischees“ auseinandersetzten.
Darüber gab es weitere Aktivitäten wie etwa einen Besuch der Zeche Zollern und des Kölner Doms, um sowohl Einblick in die regionale Historie des Ruhrgebiets als auch in die geistig-kulturellen Wurzeln Deutschlands zu gewinnen.
Die chinesischen Gäste wohnten während ihres Aufenthalts in Dortmund in den Familien der GSG-Schüler und konnten auf diese Weise auch den normalen Alltag ihrer deutschen Altersgenossen kennenlernen.
Das Austauschprojekt soll über den Besuch hinaus eine kontinuierliche Zusammenarbeit beider Schulen gewährleisten. Das besiegelten die beiden Schulleiter am Donnerstagabend auch offiziell durch einen Kooperationsvertrag, in dem weitere gemeinsame Vorhaben skizziert sind.
Im Herbst des Jahres werden wieder 35 GSG-Schüler, begleitet von vier Lehrkräften, nach Xi‘an aufbrechen.
Die Kooperation zwischen beiden Schulen wird von der Stadt Dortmund gefördert.

INFO:
Die GSG ist eine der wenigen Schulen in Deutschland, die Chinesisch bereits als 2. Fremdsprache ab der Klasse 6 anbieten, und das mit 350 Lernern sehr erfolgreich, denn inzwischen nehmen bereits zum fünften Mal Schüler an der NRW-Abiturprüfung Chinesisch teil.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen