Bildungskreis Handwerk e.V. in Körne nimmt Betrieb im Schulungszentrum wieder auf
Neustart für Umschulungen

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in der CNC-Werkstatt des BKH in Körne gab es letzte aktuelle Informationen vor dem Neustart der Umschulungen tags darauf.
  • Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in der CNC-Werkstatt des BKH in Körne gab es letzte aktuelle Informationen vor dem Neustart der Umschulungen tags darauf.
  • Foto: BKH e.V.
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Für einen Großteil der 170 Umschüler*innen des Bildungskreises Handwerk e.V. (BKH) in Körne läuft seit Anfang Mai wieder der Unterricht im Schulungszentrum an der Langen Reihe. Unter strengen Hygienevorgaben.

Vor dem Re-Start standen für den gemeinnützigen Bildungsträger im Verbund mit der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen umfangreiche Vorbereitungen auf dem Programm.

Neben organisatorischen und logistischen Maßnahmen, die die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregelungen akribisch umsetzen, ging es darum, die notwendigen Verhaltensregeln in den entsprechend angepassten Schulungsräumen und Werkstätten verbindlich festzulegen.

Bei einer Informationsveranstaltung am Montag vor dem Schulstart konnten sich die Lehrkräfte noch einmal bei Sicherheitsfachkraft Wolfgang Kahnert von der Wirtschaftsdienst Handwerk GmbH aus erster Hand über den letzten Stand der Vorschriften informieren. Seitens der Geschäftsführung wurden alle Lehrkräfte daran erinnert, bei den Teilnehmer*innen der Kurse auf das Tragen von Mund-Nase-Masken, den erforderlichen Abstand und die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen zu achten.

Erweiterung folgt schrittweise

„Wir werden zunächst nur mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder starten, die vor ihren Abschlussprüfungen stehen“, erklärte dazu BKH-Geschäftsführer Volker Walters. „Weitere Schritte werden wir sukzessive folgen lassen, wenn wir sehen, dass der geplante Unterricht täglich von 8 Uhr bis 15 Uhr reibungslos funktioniert.“

Verwaltungsleiter Martin Rostowski bedankte sich bei den Anwesenden Lehrkräften und Ausbildenden für ihre Geduld und ihr Engagement: „Unser Ziel ist es, alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu schützen. Das geht nur, wenn wir alle zusammen die erforderlichen Maßnahmen hundertprozentig genau umsetzen.“

Um die Teilnehmer*innen zu unterweisen, hat der Bildungskreis eigens Videomaterial bereitgestellt. Darüber hinaus stehen ausreichend Desinfektionsmittel und Ersatz-Masken für den Neustart bereit.
Seit Anfang April waren die Teilnehmenden der Umschulungsmaßnahmen per Videokonferenz unterrichtet worden (der Ost-Anzeiger und Lokalkompass berichteten). So konnte in Absprache mit der Agentur für Arbeit der Fachunterricht virtuell fortgesetzt werden, um zumindest in der Theorie die Ausbildung trotz der Pandemie fortsetzen zu können.

INFO:
Der Bildungskreis Handwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Bildungsträger, der von den Innungen der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen gegründet wurde.
Seit mehr als 40 Jahren ist er in der Aus- und Weiterbildung tätig.
Zu seinen Aufgaben gehören die Umschulung mit anerkannten Berufsabschlüssen und die zielgerichtete Qualifizierung von Arbeitssuchenden.
Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern finden Kurse in acht Werkstätten mit modernen Ausstattungen und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt.
Durch eine individuelle Beratung und pädagogische Begleitung wird die Arbeitsplatzsuche vom BKH aktiv unterstützt.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen