Dortmund - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Viele Vorschläge für eine grünere natürlichere Nordstadt sammelten Dortmunder bei einem Workshop.
2 Bilder

Ideen wurden beim Workshop für "Nordstadt natürlich!" gesammelt
Nordstädter wollen mehr Grün

Viele Ideen für Hof- und Fassadenbegrünung wurden auf einem Workshop gesammelt Grüne Dächer und Fassaden, Bienen für alle, begrünte Höfe und Naturerlebnisse für Kinder und Familien sind nur einige Ideen von Nordstädtern, die unter dem Motto "Nordstadt natürlich!" bei einem Workshop gesammelt wurden. Denn ein neues Programm soll den kinderreichsten Stadtteil zum Aufblühen bringen. Der Bürgergarten auf der Kleinen Heroldwiese sollte mit Menschen und Ideen wieder belebt werden, war eine...

  • Dortmund-City
  • 06.02.19
Auch die SPD Südwest brachte ihr Viertel bei der Müll-Sammelaktion auf Vordermann.

EDG und Stadt rufen zur stadtweiten Aktionen "Sauberes Dortmund" auf
Dortmunder räumen auf

Unter bekanntem Motto und mit bewährten Teilnahmebedingungen: So planen die EDG und die Stadt Dortmund die sechste Auflage von „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ Nachdem 2018 ein stadtweiter Aktionstag stattgefunden hat, können die Teinehmer auf Wunsch vieler diesmal den Termin ihrer Abfallsammelaktion wieder frei wählen. Die Initiatoren Stadt Dortmund und EDG sind sich sicher, dass sich nach dem Rekord-Erfolg mit rund 8.600 Helfern, die in ihrem Viertel im vergangenen Jahr Abfall...

  • Dortmund-City
  • 02.02.19
Die aktuellen Dimensionen lassen erahnen, dass "Turbo-David" wohl in Zukunft zu einem Goliath heranwachsen wird.
3 Bilder

Botanischer Garten Rombergpark
Titanenwurz "Turbo-David" gibt weiter Gas

Viele werden sich erinnern: eine Titanenwurz in den Pflanzenschauhäusern des Botanischen Gartens Rombergpark blühte am 17. August des vergangenen Jahres zur Mittagszeit erstmalig in Dortmund auf. Eine botanische Sensation passend zum 60. Jubiläum der Pflanzenschauhäuser! Tausende Besucher wollten dieses seltene botanische Ereignis miterleben und standen geduldig – selbst nachts noch - mehrere Stunden an. Bis fast um 4 Uhr in der Früh wurde die Titanenwurz bestaunt, fotografiert und auch...

  • Dortmund-Süd
  • 01.02.19
7 Bilder

Dortmunder Winter: Des einen Freud', des anderen Leid

Schnee räumen vor der Haustür, das Auto frei kratzen und im Schneckentempo zur Arbeit rollen - die vergangenen Tage waren wahrlich Spaß für viele erwachsene Dortmunder. Für die Jüngsten hingegen war es Vergnügen pur. Mit Papa einen Schneemann bauen, Schlitten fahren oder eine Schneeballschlacht machen - Kinderherz, was willst du mehr! Winter-Impressionen mit Fotos von Stephan Schütze

  • Dortmund-West
  • 01.02.19
Golden Retriever Bruno.

Gefragter als alle Rassehunde sind jedoch Mischlinge
Der Lieblingshund ist ein Labrador-Retriever

Die Vorlieben der Hundehalter sind beständig. Das belegt die Jahresstatistik von Europas großem Haustierregister des Vereins TASSO. Bei den Neuregistrierungen für 2018 lag bei den Rassehunden der Labrador Retriever mit 20.548 Neuanmeldungen auf Platz 1. Im selben Zeitraum wurden 13.402 Deutsche Schäferhunde und 12.001 Chihuahuas neu registriert. Im Mittelfeld liegt die Französische Bulldogge mit 11.203 Neuanmeldungen. Mit deutlichem Abstand folgen Jack Russell Terrier (6.462) und Australian...

  • Dortmund-City
  • 31.01.19
Die Staumarke prüft Georg Sümer, Leiter des Betriebs Phoenix-See. An der Marke ist der aktuelle Stand erkennbar zu sehen.
2 Bilder

Hörde
Phoenix-See hat nach Rekordsommer nun wieder sein Stauziel erreicht

Im Sommer 2018 war der Phoenix-See bis mehr als 40 cm unter Sollfüllstand Der Sommer 2018 war heiß und trocken, und senkte auch das Stauziel des Phoenix Sees. Teilweise um mehr als 40 cm fiel der Spiegel von seinem Sollfüllstand. Nun half der Regen. Der für die Seefüllung wichtige Grundwasserspiegel im Umfeld des Phoenix Sees, wie auch andernorts in Deutschland, fiel so drastisch, weil auch direkte, oberflächliche Niederschlagseinträge ausblieben, erklärt der Betrieb Phoenix See. Trotz...

  • Dortmund-Süd
  • 30.01.19
Die "Jagd & Hund", Europas größte Jagdmesse, findet 2019 vom 29. Januar bis zum 3. Februar statt.
7 Bilder

Messe
Jagd & Hund startet in der Westfalenhalle - jetzt mit Wild Food Festival

Die "Jagd & Hund", Europas größte Jagdmesse, findet 2019 vom 29. Januar bis zum 3. Februar statt. Wie immer zeigt sie alles, was der Waidmann und Naturliebhaber braucht, vom Fernglas bis zum Geländewagen. Erstmals ist bei der beliebten Messe in der Westfalenhalle auch das Wild Food Festival dabei. Die Jagd & Hund wird größer als je zuvor sein. Erstmals ist die Veranstaltungsarena Westfalenhalle integriert. Gemeinsam mit der zeitgleich stattfindenden Messe "Fisch & Angel" belegt...

  • Dortmund-Süd
  • 25.01.19
Eine Orchideenschau gibt es im Rombergpark.

Botanischer Garten Rombergpark
Orchideen-Schau "Gejagte Schönheiten und ihre Jäger" startet

Eine große Orchideenschau bereitet der Botanische Garten Rombergpark an der Mergelteichstraße vor. „Gejagte Schönheiten und ihre Jäger“ können ab Samstag (26.1.) in den Pflanzenschauhäusern besichtigt werden. Während der Orchideenschau werden zahlreiche Wildarten und Zuchtformen aus der großen Sammlung des Botanischen Gartens Rombergpark präsentiert; kombiniert mit den neuesten Züchtungen aus der Orchideenwelt. Das Jahresprogramm des Botanischen Gartens steht 2019 im Zeichen der Entdecker....

  • Dortmund-Süd
  • 24.01.19

Körne: „Unser Stadtbezirk soll (be)grün(t)er werden“

Kurz vor Weihnachten wurde in einem „Stadtteil-Check“ der Ruhr Nachrichten der Vorort Körne analysiert. Körne ist vor allem wegen der guten Infrastruktur ein beliebter Wohnort. Was fehlt, ist „das Grün“ dazwischen. Um das zu ändern, haben sich Bürgerinnen und Bürger aus Körne und dem angrenzenden Kaiserviertel zu einem „Green-Team“ zusammengeschlossen. Bei einem ersten Treffen im Januar wurden schon konkrete Ideen besprochen, die nun genau geplant und durch weitere Interessierte...

  • Dortmund-Ost
  • 23.01.19
Aus Anlass des Jahrestages der Übernahme der Patenschaft pflanzten Jochen Helle (Baumschule), Thomas Quittek und Philip Kotthoff vom BUND jetzt zwei Apfelbäume mit alten Sorten.

BUND
Der Schnitt für die perfekte Krone - Praxis-Seminare „Einführung in den Obstbaumschnitt“

Praxis-Seminare „Einführung in den Obstbaumschnitt“ des BUND Auch in diesem Jahr führt der BUND die Praxis-Seminare zum Obstbaumschnitt an drei Samstagen im Botanischen Garten Rombergpark unter Leitung des Obstgehölzpflegers Jochen Helle fort. Im Mittelpunkt der Seminare (2. Februar, 16. Februar und 2. März jeweils 10 bis 16 Uhr) steht das Erlernen der verschiedenen Schnitttechniken an Bäumen, die nach einer theoretischen Einführung auf einer Streuobstwiese vorgeführt werden....

  • Dortmund-Süd
  • 22.01.19
Blutmond im Januar 2019, fotografiert über Dortmund

Totale Mondfinsternis gut zu sehen
Blutmond über Dortmund

Sie ist häufiger als eine Sonnenfinsternis. Eine totale Mondfinsternis über Deutschland gibt es dennoch nur alle paar Jahre zu sehen - zumal zu einer moderaten Uhrzeit. Heute (21. Januar) war es soweit. Am Montagmorgen gegen 6 Uhr ließ sich der sogenannte Blutmond auch über Dortmund bestens entdecken. Der Himmel war klar, die Luft eisig - das Thermometer zeigte minus 8 Grad Celsius. Wer sich eigens einen Wecker gestellt hatte oder vielleicht bereits auf dem Weg zur Arbeit war, konnte den...

  • Dortmund
  • 21.01.19
  •  1
  •  2

10.000 Bäume mehr
82.000 Weihnachtsbäume in Dortmund eingesammelt

Letzten Samstag wurden in Dortmund die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Unterwegs waren 22 Teams der EDG und 39 ehrenamtliche Gruppen, wie hier die Jugendfeuerwehr Bodelschwingh. Und die hatten deutlich mehr Arbeit als in den Vorjahren, berichtet die EDG. Gesammelt wurden 411 Tonnen Weihnachtsbäume, was bei einem Durchschnittsgewicht von 5 kg einer Menge von 82.200 Bäumen entspricht. Das sind ca. 10.200 Bäume mehr als im Vorjahr.

  • Dortmund-West
  • 17.01.19
Ein grüner Nordmarkt, Pflanz-, Bienen, Umweltschutzprojekte  werden als Ideen auf einem Workshop gesammelt, um mehr Natur in die Nordstadt zu bringen,

Auf einem Workshop werden Ideen für Projekte gesammelt
Ideen gesucht für "Nordstadt natürlich"

Wer unter dem Motto "Nordstadt natürlich!" in Dortmund mitmachen möchte und sich für Stadtklima, ökologisches Gärtnern, Mobilität, Biodiversität oder Naturelemente interessiert, den lädt das Quartiermangement zu einem Workshop ein: Samstag, 2. Februar, treffen sich von 10 bis 14 Uhr Nordstädter im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule an der Carl-Holtschneider-Straße 9, um Ideen zu sammeln und auszutauschen. Anmeldungen werden per E-Mail unter info@nordstadt-qm.de und Tel:...

  • Dortmund-City
  • 16.01.19
Beim naturheilkundlichen Thementag in Scharnhorst dreht sich alles um Bienen, besser gesagt: um Bienen-Produkte.
2 Bilder

Frühzeitige Anmeldung wird angeraten
2. Api-Therapietag Rhein-Ruhr rund um Naturheilkunde und Bienenprodukte am 21. September wieder in Scharnhorst

Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr organisiert das Api-Zentrum Ruhr e.V. aus Castrop-Rauxel am Samstag, 21. September 2019, den zweiten ganztägigen Api-Therapie-Tag Rhein-Ruhr im Scharnhorster Franziskus-Gemeindezentrum, Gleiwitzstr. 283. Alle naturheilkundlich Interessierten können sich dort zu dem Schwerpunkt natürlich Heilen und gesund Bleiben mit Bienen bzw. Bienenprodukten informieren. Zwei hochkarätige und gleichzeitig deutschsprachige Spezialisten, so Dr. Thomas Gloger...

  • Dortmund-Nord
  • 15.01.19
Erst im April 2018 ausgesät, zeigte die neu angelegte "Bienenweide" am Asselner Immanuel-Kant-Gymnasium bereits Ende Juni - trotz des extrem trockenen Frühsommers - ein tolles Ergebnis.
3 Bilder

Bezirksvertretung Brackel will möglichst viele Menschen zum Mitmachen bewegen
Verbesserter Insektenschutz durch neue "Bienenweiden" von Wambel bis Wickede

Die Bezirksvertretung (BV) Brackel will versuchen, möglichst viele Menschen im nächsten Frühjahr zum Mitmachen zu bewegen. Mitmachen beim Insektenschutz. "Bekannt geworden sind diese Aktionen unter dem Schlagwort ,Bienenweiden', doch eigentlich sind sie für das Überleben aller Insekten in der Großstadt wichtig", merkt Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, einer der Initiatoren und Vorreiter des Projekts im Stadtbezirk Brackel an. 2018 hat es mehrere Versuchsflächen im Stadtbezirk...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.18
Beim Pflanztermin im Fredenbaumpark, wo der Freundeskreis-Verein um seinen 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Grote (6.v.r.) mit Unterstützung der städtischen Tiefbauer jetzt eine Esskastanie pflanzte, den wärmeliebenden Baum des Jahres 2018.

Freundeskreis pflanzt Edelkastanie, Baum des Jahres 2018
Der Fredenbaum-Park hat Zuwachs bekommen

Der Fredenbaum-Park hat Zuwachs bekommen: Einer langjährigen Tradition folgend pflanzte der gleichnamige Freundeskreis jetzt gemeinsam mit dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund eine Esskastanie (Castanea sativa). Genauer gesagt handelt es sich hierbei um eine Edelkastanie. Sie ist der Baum des Jahres 2018, stammt aus dem Mittelmeerraum und kommt wegen des kühleren Klimas in den nördlich gelegenen deutschen Wäldern seltener vor. Zunehmend wirkt sich aber der offenkundige Klimawandel dahingehend...

  • Dortmund-Nord
  • 17.12.18
Markus Georg und Rita Breker-Kremer auf dem Gelände der Gärtnerei in Grevel.
8 Bilder

Soziales
Die Werkhof-Gärtnerei in Grevel

Die meisten Menschen, die in der Gärtnerei des Werkhofs in Grevel arbeiten, hat irgendetwas in ihrem Leben aus der Bahn geworfen. Sie kommen aus schwierigen familiären Verhältnissen, haben psychische Probleme, Drogen- oder Alkoholerfahrungen oder eine abgebrochene Schulkarriere hinter sich. In der Gärtnerei werden sie geerdet, und das im wahrsten Sinne des Wortes. "Sie lernen, Verantwortung für etwas Lebendiges zu übernehmen und manche machen zum ersten Mal in ihrem Leben die Erfahrung, dass...

  • Dortmund-Nord
  • 10.12.18
In dieser Art und Weise kennzeichnet das Tiefbauamt die zu fällenden Bäume.

Die Standfestigkeit ist nicht mehr gegeben
Zahlreiche Baumfällungen im Stadtbezirk Scharnhorst

Aus Gründen der Verkehrssicherheit lässt die Stadt Dortmund derzeit im Stadtbezirk Scharnhorst eine ganz Reihe von Bäumen auf städtischen Grundstücken fällen. Säge beziehungsweise die Axt werden angesetzt an einer Weide in der Grünanlage Flughafenstraße, an einem Ahorn (Acer) an der Flughafenstraße, am Buschei am Wanderweg an einer Esche, einem Ahorn, einer Birke, einer Weide und einer Linde (Tilia),  an drei Ahornbäumen an der Kurler Straße, an einer Buche auf dem Kinderspielplatz Auf der...

  • Dortmund-Nord
  • 29.11.18

Waldgeschichten für große und kleine Entdecker ab 6 Jahren
Dämmerungswanderung für Familien am Freitag, 16. November

Der Wald ruft! Und zwar Familien mit Kindern ab sechs Jahren. Denn am Freitag, 16. November, veranstaltet das Kulturzentrum balou e.V. eine Dämmerungswanderung im Naturschutzgebiet Bolmke. Waldpädagogin Andrea Hirsch geht mit ihren Gästen den schönen – und manchmal auch unheimlichen – Geräuschen auf die Spur. Ruft der Waldkauz oder bellt der Fuchs? Die Gruppe schleicht zunächst ohne und dann mit Taschenlampe durch den Wald und erkundet seine Geheimnisse. Treffpunkt ist am 16. November um...

  • Dortmund-Ost
  • 02.11.18
22 Bilder

Die Dünenlandschaft im Rombergpark

Als ich in unserem Stadt Anzeiger las, dass es neuerdings Dünen im Rombergpark gibt, entschloss ich mich, mir das einmal anzusehen. Ich war schon länger nicht mehr dort. An diesem Sonntag im Oktober war das Wetter sehr schön und viele Leute hatten die gleiche Idee. Mit den Fotos musste ich warten bis es fast schon abends war. Es war einfach zuviel los. Natürlich wollten alle einmal die neue Küstenlandschaft im Botanischen Garten sehen. Der Anfang ist gemacht, aber es wird noch dauern bis...

  • Dortmund-City
  • 29.10.18
  •  16
  •  16
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6

Beiträge zu Natur + Garten aus