Dortmund - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

22 Bilder

Die Dünenlandschaft im Rombergpark

Als ich in unserem Stadt Anzeiger las, dass es neuerdings Dünen im Rombergpark gibt, entschloss ich mich, mir das einmal anzusehen. Ich war schon länger nicht mehr dort. An diesem Sonntag im Oktober war das Wetter sehr schön und viele Leute hatten die gleiche Idee. Mit den Fotos musste ich warten bis es fast schon abends war. Es war einfach zuviel los. Natürlich wollten alle einmal die neue Küstenlandschaft im Botanischen Garten sehen. Der Anfang ist gemacht, aber es wird noch dauern bis...

  • Dortmund-City
  • 29.10.18
  •  16
  •  16
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
Der Herbst ist bunt. Foto: M. Penzel, SGV

Wandern Sie mit uns im goldenen Herbst

Gäste und interessierte Vereinsmitglieder des SGV Dortmund Aplerbeck sind herzlich eingeladen an folgenden Wanderungen im Oktober teilzunehmen. 18.10.: Konditionswanderung vom Rhein-WeserTurm zum Alpenhaus, Wanderstrecke ca. 25 km, PKW-Anfahrt ca. 100 km, Treffpunkt: 8 Uhr Mauer Wittbräuckerstr. 29 / Edelstahlweg21.10.: Tageswanderung von Nierenhof zur Ruine der Isenburg - Niederwenigern - Nierenhof, Wanderstrecke ca. 17 km, PKW-Anfahrt ca. 45 km, Treffpunkt 9 Uhr Mauer Wittbräuckerstr. 29 /...

  • Dortmund-Süd
  • 17.10.18
Der Wald bietet Abenteuer und Spaß

Die Waldwichtel entdecken den Wald

Eine neue Waldwichtel-Gruppe bietet das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit Querwaldein ab dem 30.10.2018 in Hacheney an. Kinder von 1,5 bis 3 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern treffen sich wöchentlich dienstags ab 10:00 Uhr mit Edda, dem Eichhörnchen. Gemeinsam wird mit allen Sinnen der herbstliche Wald erforscht. Die Kursgebühr beträgt für 5 Treffen 50,- €. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Weitere Infos und Anmeldung: Ev. Bildungswerk,...

  • Dortmund-Süd
  • 09.10.18
Eine heiße Vater-Kind-Aktion

Das Feuer entfachen - Feuerbohren und Feuerschlagen: heiße Vater-Kind-Aktion

Heiß wird es beim Erlebnisworkshop „Das Feuer entfachen - Feuerbohren und Feuerschlagen“, den das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit Querwaldein Vätern und ihren Kindern am Samstag, den 20.10.18 von 10:00 bis 13:00 Uhr in Hombruch auf dem Schultenhof, Stockumer Straße 109 anbietet. Gemeinsam wird ein Feuer anhand der Methoden unserer Vorfahren entfacht. Es kann erlebt werden, wie aus einem Stück Holz, einem Bogen oder einem Stein und etwas Zunder erst ein Funke und schließlich ein...

  • Dortmund-Süd
  • 02.10.18
Grundsätzlich soll es eine Katzenschutzverordnung für Dortmund gegen- es ist nur die Frage wann.

Mehr Katzenschutz

Im vierten Anlauf hat die Politik den Wunsch der Tierschützer nach einer Katzenschutz-Verordnung grundsätzlich zugestimmt. Aus Sicht der Grünen hat der Beschluss des Ausschusses jedoch einen "Schönheitsfehler". Denn laut Verwaltung müsse nach dem Grundsatzbeschluss für eine Katzenschutz-Verordnung zunächst von der Stadt ein weiteres Jahr geprüft werden, wieviele freilaufende Katzen es gibt, um mit detaillierten Erfassungsbögen für eingefangene Katzen und sogar eigenen städtischen Fallen, das...

  • Dortmund-City
  • 01.10.18
Ab Oktober sammelt die Straßenreinigung der EDG Laubsäcke ein.

EDG startet Laubaktion

Die Laubsackaktion startet die EDG heute am Montag, 1. Oktober, als Service für alle Dortmunder, die Laub vom eigenen Grundstück bequem und umweltgerecht entsorgen möchten. Bis zum 31. Dezember können Laubsäcke an den sechs Recyclinghöfen, am Sunderweg 98 und am EDG-Infomobil erworben werden. Zwölf Laubsäcke (jeweils je 60 Liter) kosten 1,50 Euro. Die Mitarbeiter der Straßenreinigung holen die Säcke am Tag der Straßenreinigung ab. Sie sollten an dem Tag bis 7 Uhr an der Straße stehen. Wer...

  • Dortmund-City
  • 01.10.18
5 Bilder

Abends in Dortmund am Phoenix-See

Nach Feierabend schnell noch eine Runde um den Phoenix-See... denn der Sommer ist vorbei und es wird schnell dunkel. Mein Handy hat alles gegeben um den Sonnenuntergang einzufangen :-)

  • Dortmund-Süd
  • 26.09.18
  •  13
  •  16
Stadtdirektor Jörg Stüdemann (2.v.r.) begutachtete in Begleitung von Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (r.) und den beiden Ratsvertretern Heike Gottwald (l.) und Rüdiger Schmidt die im Derner Stadtteilpark vor der Kulisse der Gneisenau-Fördertürme angelegte Bienenweide.

StadtdirektorJörg Stüdemann überzeugt sich im Derner Gneisenau-Park von den erfolgreich angelegten Bienen-Weiden

Stadtdirektor Jörg Stüdemann, Schirmherr der Aktion "Bienenweiden im Stadtbezirk Scharnhorst", hat sich im Derner Gneisenau-Stadtteilpark einen Eindruck der dort erfolgreich eingesäten Blumenwiesen für Insekten verschafft. Gemeinsam mit Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (r.) und den beiden örtlichen SPD-Ratsvertretern Heike Gottwald (l.) und Rüdiger Schmidt begutachtete Stadtkämmerer Stüdemann zudem die neue Info-Tafel, die der "Runde Tisch für Bienenweiden" und das städtische...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.18
17 Bilder

Hoffest am Schultenhof

Heute am 16.09.2018 war es mal Wieder soweit das Hoffest am Schultenhof  Es gab wider viel zu sehhen von schwein bis zum Pferd und Olteimer Traktorren  Und Vorführung von Dreschen von Korn und vieles mehr.wieder ein gelungenes Fest.

  • Dortmund-City
  • 16.09.18
  •  2
  •  8
Auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule in  Lanstop an der Büttnerstraße soll die Gartenstadt entstehen. Im Hintergrund die Grundschule.
2 Bilder

Eine zweite Gartenstadt - in Lanstrop

Die Gartenstadtbewegung stammt aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals wollte man mit aufgelockerter Bauweise in einer parkähnlichen Landschaft gesundes Wohnen für Arbeiter und Angestellte bieten. Die Essener Margarethenhöhe ist ein Paradebeispiel für eine Gartenstadt. Auch in Dortmund gibt es schon eine Gartenstadt, nun soll eine zweite hinzukommen. In Lanstrop sollen auf der Fläche der ehemaligen Hauptschule an der Büttnerstraße 13 individuelle Mehrfamilienhäuser gebaut werden,...

  • Dortmund-Nord
  • 15.09.18
Jan-Dirk Braß zeigt, wie hoch das Gras auf seiner Wiese im Wannebachtal eigentlich stehen müsste. Statt dessen ist das Grün bis zur Wurzel vetrocknet. Die Wiese zum Süden hin hat Gefälle, auf dem das Wasser ablaufen würde - wenn es denn mal regnete.
6 Bilder

Heißer Sommer für die Bauern

Wie ist die Lage der Bauern in Dortmund nach dem heißen und trockenen Sommer? Gibt es dramatische Ernteausfälle? Zwei Dortmunder Landwirte, Jan-Dirk Braß im Süden und Nils Frielinghaus im Norden beschreiben ihre Situation. „Wir sind noch mal mit einem blauen Auge davongekommen“ erzählt Jan-Dirk Braß. Auf seinem Hof, dem Gut Kückshausen am Wannebachtal sind rund hundert Reitpferde privater Besitzer untergebracht. Der Hof wird schon in der zwölften Generation von der Familie bewirtschaftet,...

  • Dortmund-City
  • 12.09.18
Rings um das Dortmunder U sind die Flachdächer schon begrünt.

Grüne Dächer in Dortmund

Die Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen"  wurde im Mai 2014 durch die Emscherkommunen, das NRW-Umweltministerium und die Emschergenossenschaft gegründet. Ziel der Initiative war es, eine nachhaltige wassersensible Stadt- und Regionalentwicklung voranzutreiben. Unter der Federführung der Stadt Dortmund wurde ein Arbeitskreis gebildet. Dieser sollte die Wirkungen der Dachbegrünung und ihren Beitrag zur Verbesserung des urbanen Lebensraumes aufarbeiten. Und das Vorgehen der...

  • Dortmund-City
  • 10.09.18
Dies Gelände an der Stockumer Straße ist im Gespräch als möglicher neuer Standort für den Dortmunder Reitverein.

Allianz für die Bolmke: Gegen die Verlegung des Reitervereins

Wegen der geplanten Verlagerung des Dortmunder Reitervereins von den Westfalenhallen zur Stockumer Straße hat sich die "Allianz für die Bolmke" unter dem Motto „Rettet das Naherholungsgebiet- Kein Reiterverein zur Bolmke!" gegründet. Bei der von über 50 Dortmundern, darunter Mitgliedern der Gartenvereine und Politiker der Bezirksvertretung Hombruch besuchten Veranstaltung wurden die Pläne ausgiebig erläutert. Die Teilnehmer verfolgen das Ziel, die landwirtschaftlich genutzte Fläche dauerhaft...

  • Dortmund-City
  • 03.09.18
Die Gräfte von Haus Wenge, die fast trocken gefallen war, hätte man reinigen können.
4 Bilder

Gunst des heißen Sommers wurde nicht genutzt, um die trocken gefallene Gräfte von Haus Wenge in Lanstrop zu reinigen

„Da haben wir leider eine einmalige Chance verpasst und nicht schnell genug gehandelt.“ Bezirksvertreter Matthias Storkebaum (Linke) hätte in diesem Tropen-Sommer gerne die Gunst der Stunde genutzt, um die völlig ausgetrocknete Gräfte, den ehemaligen Wassergraben, der den alten Adelssitz in Lanstrop immer noch umschließt, reinigen zu lassen. Durch den heißen trockenen Sommer war gut sichtbar geworden, wie viel Schlamm und Laub den Graben mittlerweile verstopft. Doch die Freiwillige...

  • Dortmund-Nord
  • 31.08.18
Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] - ihr Oberkiefer (Mandibel) ist weit geöffnet
7 Bilder

Neues zum Buchsbaumzünsler: Fressfeind entdeckt!

In meinem Garten hat die Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] die Raupen des Buchsbaumzünslers als Nahrung für die Brut entdeckt. Diese Beobachtung machte ich am 27. August 2018, als ich die Buchsbaumhecke nach Raupen absuchte und die gefundenen in einem kleinen Zinkeimer sammelte. Während der Suche umschwirrten mich dauernd Wespen, was mich wunderte. Das war bisher nicht der Fall. Als ich ein besonders lautes Brummen aus Richtung Eimerchen hörte und nachsah, kam mir schon eine Wespe mit einer...

  • Dinslaken
  • 30.08.18
  •  68
  •  53
Erlebnis pur beim Laubhüttenbau für Väter und Kinder

Laubhüttenbau für Väter und ihre Kinder

Gemeinsam eine Laubhütte bauen können Väter oder Großväter und ihre (Enkel-) Kinder in einem Workshop, den das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit Querwaldein Dortmund am Samstag, den 15.09.2018 im Schwerter Wald anbietet. Von 10:00 bis 13:00 Uhr wird aus dem, was der Wald bietet, eine stabile Laubhütte gebaut, die sogar vor kalten Nächten, Regen und Wind schützen kann. Außerdem lässt sich die Hütte gut nutzen, um gut getarnt Tiere im Wald zu beobachten. Die Kinder sollten zwischen 5 und 12...

  • Schwerte
  • 30.08.18
Im Wald gibt es viel zu entdecken!

Freie Plätze bei den Waldwichteln

Freie Plätze gibt es noch in der neuen Waldwichtel-Gruppe, die das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit Querwaldein Dortmund ab dem 11.09.2018 in Hacheney anbietet. Kinder von 1,5 bis 3 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern treffen sich wöchentlich dienstags ab 10:00 Uhr mit Edda, dem Eichhörnchen. Gemeinsam wird mit allen Sinnen der Wald erforscht. Die Kursgebühr beträgt für 5 Treffen 50,- €. Der genaue Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Eine Anmeldung ist erforderlich:...

  • Dortmund-City
  • 30.08.18
Heribert Werner vom Stadtverband der Gartenvereine hatte die tolle Idee, der Evinger Gartenverein "Zur Sonnenseite" hat sie umgesetzt: In der nach einem Brand 2008 ungenutzten Parzelle Nr. 38 in der Anlage an der Waldecker Straße 18 ist jetzt Dortmunds erster Senioren-Naschgarten eröffnet worden. Mit dabei u.a. Bezirksbürgermeister Oliver Stens, Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann, Ute Kampmann, Aktionsbeauftragte Soziale Stadt, SPD-Stadtbezirkschef Uli Dettmann sowie Vertreter aus BV und Stadtverband.
5 Bilder

Eine tolle Premiere in der Anlage "Zur Sonnenseite": Dortmunds erster Senioren-Naschgarten in Eving eröffnet

Im Beisein geladener Ehrengäste aus Politik und Stadt und vieler neugieriger Zaungäste hat der Evinger Gartenverein "Zur Sonnenseite" jetzt Dortmunds ersten Senioren-Naschgarten eröffnet. Erdbeeren aus dem Hochbeet naschen und Äpfel pflücken, das ist ausdrücklich erlaubt! Heribert Werner, langjähriger hauptamtlicher Mitarbeiter beim Stadtverband Dortmunder Gartenvereine, hatte die zündende Idee, die Kleingärtner um ihren Vorsitzenden Roland Fröhling haben sie nun in ihrer Gartenanlage an der...

  • Dortmund-Nord
  • 29.08.18
In dieser Form kennzeichnet das Tiefbaum die zu fällenden Bäume.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit lässt die Stadt eine Reihe von Bäumen im Stadtbezirk Brackel fällen

Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird das Tiefbauamt eine Reihe von Bäumen auf städtischem Grund im Stadtbezirk Brackel fällen.  Überwiegend sind Morschungen und Faulstellen im Stamm- und Kronenbereich festgestellt worden. Bezirksvertretung und Umweltamt sind über die Fällungen informiert worden, die betroffenen Bäume wurden bereits mit orangefarbener Banderole und farbigem Kreuz markiert. Ersatzpflanzungen, so Amtsleiterin Sylvia Uehlendahl, erfolgen - soweit möglich - in der kommenden...

  • Dortmund-Ost
  • 22.08.18
7 Bilder

Der Blutmond über dem Phoenix See

Fast schon Geschichte...die Mondfinsternis vom 27. Juli 2018 mit Blutmond... und ich ohne Stativ unterwegs... na ja immerhin war es eine schöne laue Sommernacht am Phönixsee. Als ich dort ankam gegen 22 Uhr herrschte schon ein kleines Verkehrschaos und Menschenmassen schlenderten um den See. Davon habe ich mal keine Fotos gemacht :-)

  • Dortmund-Süd
  • 19.08.18
  •  9
  •  17
Sie wächst und wächst, die Titanwurz, die größte Blume der Welt soll Freitagnacht, 17. August, erblühen. Dieses Ereignis adelt das 60. Jubiläum der Pflanzenschauhäuser des Rombergparks, welches  Dr. Nina Gens und D.r Nicola Rolff besuchten.
2 Bilder

Die größte Blume der Welt erblüht im Rombergpark

Tausende Besucher werden nachts in den Pflanzenschauhäusern zur Blüte erwartet, denn seltenes und großes kündigt sich im Botanischen Garten Rombergpark an. In den Pflanzenschauhäusern gedeiht Titanenwurz „David“ prächtig. Die Blüte – das gab es noch nie in Dortmund – steht unmittelbar bevor. Normalerweise benötigt Titanenwurz sieben Jahre bis zur ersten Blüte – in Dortmund nur zwei Jahre. „David“ hat ein perfektes Timing: Es kann gut sein, dass sie genau in der Nacht 17. oder 18./19. August...

  • Dortmund-City
  • 15.08.18

Beiträge zu Natur + Garten aus