Sechs Musikabende zur 25. Auflage der Reihe „Sommerliche Orgelkonzerte“
Klangraum Friedenskirche

Die Hamborner Friedenskirche war schon Veranstaltungsort vieler hochkarätiger Konzert. Jetzt stehen die diesjährigen "Sommerlichen Orgelkonzerte" in den Startlöchern.     Foto: Kantorei Hamborn
  • Die Hamborner Friedenskirche war schon Veranstaltungsort vieler hochkarätiger Konzert. Jetzt stehen die diesjährigen "Sommerlichen Orgelkonzerte" in den Startlöchern. Foto: Kantorei Hamborn
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die evangelische Kirchengemeinde Hamborn lädt zum 25. Mal zu den „Sommerlichen Orgelkonzerten“ in die Hamborner Friedenskirche, Duisburger Straße 174, ein.

An sechs Mittwochabenden, Beginn ist immer 20 Uhr, spielen und singen wieder Gastmusikerinnen und Gastmusiker, was ihnen am Herzen liegt, und manche geben vor Konzertbeginn kurze Werkeinführungen. Der Eintritt kostet jeweils acht Euro. Anschließend können Besucherinnen und Besucher im Kirchgarten mit den Musikerinnen und Musikern ins Gespräch kommen. Kühle Getränke gibt es für eine Spende.

Die Reihe beginnt diesmal am Mittwoch, 17. Juli mit Orgel-Live-Improvisationen zum legendären Stummfilm „Faust – eine deutsche Volkssage“ von Friedrich Wilhelm Murnau. Es spielt Otto Maria Krämer, der auch im letzten Jahr zu Gast in der Friedenskirche war und viel Beifall für sein Orgelspiel bekam. Am 24. Juli spielen Markus Rust an Trompete und Flügelhorn und Christian Grosch an der Orgel als „Duo ZIA“ Musik aus verschiedenen Kulturen, von klassig bis jazzig.

Von Bach zu Gershwin

Am 31. Juli laden Annemieke Schwarzenegger, Violoncello, und Bernhard Bücker, Klavier, zu einem musikalischen Ausflug zu Astor Piazolla ein. Am 7. August tritt Schlagzeuger Prof. Fumito Nunoya auf. Sein Konzert steht unter dem Titel „Der Klangraum der Friedenskirche mit dem Vibraphon erobert“. Am 14. August präsentiert Fraser Gartshore an der Orgel Musik von Bach, Bernstein und Gershwin bis hin zum Boogie.

Zum Abschluss der diesjährigen Reihe singt am 21. August Sopranistin Evelyn Ziegler, die auch im letzten Jahr in der Friedenskirche zu Gast war. Diesmal gestaltet sie mit Friedemann Pardall, Violoncello, und Rolf Hennig-Scheifes, Orgel und Klavier, ein „Sommerabendkonzert“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen