72-Jähriger vor Weihnachten ausgeraubt - Schüsse am Frintroper Markt
Polizei sucht nun mit Phantombild nach den Taxiräubern

Noch kennen die ermittelnden Beamten die Identität der beiden Tatverdächtigen nicht. Mit Hilfe von Phantombildern wollen sie die Identität der beiden nun klären.
  • Noch kennen die ermittelnden Beamten die Identität der beiden Tatverdächtigen nicht. Mit Hilfe von Phantombildern wollen sie die Identität der beiden nun klären.
  • Foto: Polizei (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Per Notruf meldete sich am Sonntag (22. Dezember) kurz nach Mitternacht der Taxifahrer bei der Polizei. Der 72-Jährige war von zwei Fahrgästen unter Vorhalt einer Schusswaffe ausgeraubt worden. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen, das Landeskriminalamt (LKA NRW) hat jetzt Phantombilder der beiden Tatverdächtigen erstellt.
 
Die beiden Fahrgäste hatten sich von dem 72-Jährigen von dem Taxihalteplatz Helenenstraße, Ecke Husmannshofstraße zum Frintroper Markt fahren lassen. Als sie das Fahrtziel erreicht hatten, zog einer der beiden plötzlich eine Schusswaffe, richtete sie in Richtung des Esseners und verlangte im gebrochenen Deutsch Bargeld. Gleichzeitig bemerkte der Fahrer, dass auch der Komplize von der Rückbank bewaffnet war. Mit mehreren Hundert Euro Bargeld flüchteten die beiden Räuber in Richtung Dellwiger Straße. Kurz vor der Flucht schoss der einer der beiden Tatverdächtigen noch in das Taxi, verletzte den Fahrer jedoch nicht.
Es handelte sich bei der Waffe mutmaßlich um eine Schreckschusswaffe.

Flucht mit mehreren Hundert Euro Bargeld

Mit Hilfe von Phantombildern, die mit Genehmigung der Strafverfolgungsbehörden nun zur öffentlichen Fahndung eingesetzt werden, will die Polizei den beiden Männern nun auf die Schliche kommen. Beim ersten Fahrgast handelt es sich um einen Schwarzafrikaner mit kurzen schwarzen Haaren und dunklen Augen. Er soll circa 20 Jahre alt und bei schlanker Statur etwa 1,75 Meter groß sein. Der Mann sprach gebrochen Deutsch.
Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Sein Komplize ist ebenfalls circa 20 Jahre alt, schlank und 1,75 Meter groß. Der Mann hat blonde, kurze Haare und war mit einer blauen Jacke bekleidet. Er sprach Deutsch. Wer kennt die beiden Männer, die möglicherweise im Raum Frintrop/Dellwig wohnen oder kann Angaben zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort machen? Hinweise zu den Tätern nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.
Die Phantombilder finden Sie

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.