Leben wie vor 100 Jahren

Blick durchs Bienenauge: So nehmen Honigbienen ihre Umwelt wahr.
15Bilder
  • Blick durchs Bienenauge: So nehmen Honigbienen ihre Umwelt wahr.
  • Foto: Winkler
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Die Schüler der Klasse 4a der Altfriedschule tauchten für einen Vormittag ein in das Leben der Menschen vor 100 Jahren. Auf dem Steenkamp Hof am Reuenberg erlebten sie Heimatkunde hautnah: bei frischem Borbecker Stuten, Honig aus der eigenen Imkerei und hausgemachtem Milchreis.

Die Altfriedschüler erfahren an diesem Morgen, was ein Plumpsklo ist oder wozu die Schnitter damals auf die Höfe kamen. Imker Jürgen Fechner hatte für die Frintroper Grundschüler ein „Bienenglas“ mitgebracht.

Das Projekt Heimatkunde des Kultur-Historischen Vereins Borbeck am Steenkamp Hof läuft aktuell im fünften Jahr, feiert ein erstes kleines Jubiläum. „Das Interesse ist stetig gewachsen“, freut sich Hannelore Diekmann über den Erfolg. Sie hatte 2008 die Idee und hat diese seitdem Jahr für Jahr erfolgreich umgesetzt. Das zehnköpfige Team empfängt in dieser Saison 16 Klassen aus neun Borbecker Schulen.

Günter Wiemann ist seit drei Jahren mit dabei, hat die Führung durch die Remise unter sich. „Ich habe vieles von dem, worüber ich mit den Kindern spreche, selbst noch kennengelernt.“ Der Großvater des gebürtigen Lipperländers war Stellmacher. „Mit einer Sense habe ich als Kind noch selbst gemäht.“

Wer Interesse an einem Besuch des Steenkamp Hofes hat, sollte sich folgende Termine schon einmal vormerken: Am Sonntag, 10. Juni und 15. Juli, lädt das "Heimtkunde-Team" des Kultur-Historischen Vereins Borbeck zum "offenen Steenkamp Hof" ein. Die Türen sind von 13 bis 18 Uhr für interessierte Besucher geöffnet.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen