Fünf-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg auf Essen 51-Gelände
Entschärfung des Blindgängers erfolgreich abgeschlossen

2Bilder

Und wieder mal eine Bombe. Im Rahmen von Sondierungsarbeiten auf dem Gelände „Essen 51.“ wurde heute (29. April) erneut eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger, der in Höhe Helenenstraße 149 liegt, musste aufgrund eines Langzeitzünders im Laufe des Tages entschärft werden. Um kurz nach 16 Uhr wurde es ernst. Der Kampfmittelräumdienst begann mit seiner gefährlichen Arbeit.  Um 16.39 Uhr kam die Erfolgsmeldung: Der Blindgänger in Bochold war erfolgreich entschärft

Die Entschärfung des Blindgängers im Essener Stadtteil Bochold ("Essen 51.") ist problemlos verlaufen. Die Einsatzkräfte werden die Straßensperrungen in Kürze aufheben, die Ruhrbahn wird die umgeleiteten Linien ebenfalls zeitnah wieder fahrplanmäßig fahren lassen. 

Rund um die Entschärfung waren etwa 140 Kräfte von Feuerwehr, Ordnungsamt, RGE, Polizei, Ruhrbahn, den Stadtwerken und den Hilfsorganisationen im Einsatz. Die Betreuungsstelle in der Richterstraße wurde nicht aufgesucht, Krankentransporte mussten ebenfalls nicht organisiert werden. Rund 50  Bürger haben das Bürgertelefon in Anspruch genommen.

Live-Ticker: 
13.55 Uhr
Im inneren Kreis sind keine Anwohnerinnen und Anwohner gemeldet. Betroffen sind das IBIS-Hotel sowie zwei weitere Bürogebäude, die evakuiert werden müssen. Im äußeren Kreis sind rund 770 Personen betroffen.

14.05 Uhr 
Eine Betreungsstelle ist in den Räumlichkeiten des ASB an der Helenstraße/ Zeche Amalie eingerichtet.

14.51 Uhr 
Die Ruhrbahn-Linien 166, 196 und der SB 16 sind von der Entschärfung betroffen sowie eventuell die Fernbusse, die Fans zum Rot Weiss-Essen-Spiel bringen.
Vom Essener Hauptbahnhof kommend werden die Linien über die Bottroper Straße, den Berthold-Beitz-Boulevard, die Pferdebahnstraße, über die Haus-Berge-Straße, die Hafenstraße und dann wieder auf die Bottroper Straße umgeleitet. Damit werden die Haltestellen Gewerbepark M1., Friedrich-Lange-Straße, der Bamler Service Park, M1 Gießereiweg und M1 Tenderweg während der Vorbereitungen und der Zeit der Entschärfung nicht mehr angefahren.

15.31 Uhr
Via Twitter informiert die Stadt Essen, dass nun die Sperrstellen im äußeren Kreis geschlossen werden.

15:54 Uhr 
Es geht weiter rund um die Fundstelle. Der innere Kreis wird jetzt auch zugezogen.

16:10 Uhr 
Die Entschärfung beginnt jetzt, es werden in unmittelbarer Umgebung Sprenggeräusche zu hören sein.

16.39 Uhr +++
Blindgänger in Bochold erfolgreich entschärft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen