Neue Einschr├Ąnkungen bei Schwangerschaftsabbruch
­čĄČ #czarnyprotest

4Bilder

Das polnische Parlament stimmt f├╝r neue Einschr├Ąnkungen bei einem Schwangerschaftsabbruch. Die ohnehin schon in Europa strengsten Regeln f├╝r Schwangerschaftsabbr├╝che sollen in Polen weiter versch├Ąrft werden. ├ärzte sollen die Schwangerschaft auch dann nicht abbrechen d├╝rfen, wenn sie auf eine Vergewaltigung folgt oder die Gesundheit der werdenden Mutter gef├Ąhrdet.┬áAuch die Sexualaufkl├Ąrung wird vermutlich rechtlich eingeschr├Ąnkt werden. Es ist zu erwarten das Erzieherinnen, Pfleger oder Lehrerinnen, die "Geschlechtsverkehr oder andere sexuelle Handlungen durch Minderj├Ąhrige" propagieren oder "loben", mit drei Jahren Gef├Ąngnis bestraft werden k├Ânnen.┬áHier der Link zu einem Artikel der ZEIT.

Ich habe eine enge Verbundenheit zu Polen. Ein Land das ich wegen seiner Menschen, seiner Natur und dem Essen sehr liebe. Doch viele Entwicklungen der j├╝ngeren Vergangenheit in Polen machen mich sehr nachdenklich. Kompromissloser Konservatismus und deutlicher Nationalismus machen sich zunehmend in weiten Teilen der polnischen Gesellschaft breit. Die liberalen und weltoffenen Teile der polnischen Gesellschaft werden an den Rand gedr├Ąngt.┬áZuvorderst aber macht mir Sorgen, dass diese Entwicklungen in weiten Teilen von jungen und stark religi├Âs gepr├Ągten Menschen getragen werden.

Der Czarny Protest (deutsch: ÔÇ×Schwarzer ProtestÔÇť) war/ist eine Protestbewegung in Polen, bei der sich im Jahr 2016 Frauen gegen eine Versch├Ąrfung der Gesetze zur Abtreibung engagierten und noch engagieren. Sie veranstalten Gro├čdemonstrationen mit zehntausenden Teilnehmenden. Viele tragen zum Motto passend schwarze Kleidung.

Autor:

Franken Marcus aus Essen-Nord

following

Sie m├Âchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem pers├Ânlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie m├Âchten kommentieren?

Sie m├Âchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schlie├čen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie m├Âchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es k├Ânnen nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder ├ťbersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einf├╝gen

Es k├Ânnen nur einzelne Beitr├Ąge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch ├ťbersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen