Wallfahrt der Malteser zur Madonna von Philermos

Waren vom Anblick der Marienikone beeindruckt: (v.l.n.r.) Ehrenamts-Referent Alexander Zielke, Stadtbeauftragter Carsten Pietroscewsky (Bottrop), Benedikt Schild (Bottrop) und Diözesanleiter Axel Lemmen.
  • Waren vom Anblick der Marienikone beeindruckt: (v.l.n.r.) Ehrenamts-Referent Alexander Zielke, Stadtbeauftragter Carsten Pietroscewsky (Bottrop), Benedikt Schild (Bottrop) und Diözesanleiter Axel Lemmen.
  • hochgeladen von Jenny Clayton

Eine Gruppe Malteser aus der Diözese Essen besichtigte jetzt auf einer Wallfahrt die Marienikone der Muttergottes von Philermos in Montenegro. Die Rhodos-Ikone wird seit ihrer Wiederentdeckung im Jahr 1998 im Nationalmuseum der alten Hauptstadt Cetinje ausgestellt. Seit der Gründung des Ordens wird Maria, die Mutter Gottes, als zweite Ordenspatronin durch die Malteser verehrt. Die Ikone der Muttergottes von Philermos, einem Berg auf der Insel Rhodos, begleitet die Malteser seit der Zeit des Ordens auf der griechischen Mittelmeerinsel.

Der Besuch in Montenegro habe die Pilger aus der Diözese Essen schwer beeindruckt. "Eingefasst in einer Aussparung in der Wand hing die Marienikone im Museum - ausgeleuchtet mit einem intensiven, dunkelblauen Licht", erinnert sich Alexander Zielke, Ehrenamts-Referent der Malteser in der Diözese Essen.

Während der Wallfahrt hatten die Malteser auch die Gelegenheit, den Caritas-Leiter von Montenegro kennenzulernen. "Zusammen haben wir erste Ansätze für eine gemeinsame Kooperation besprochen", so Zielke weiter. "Wir haben viele schöne Erfahrungen in Montenegro gemacht. Unsere Reise hat sich wirklich gelohnt!"

Autor:

Jenny Clayton aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen