Im Krupp-Gürtel entsteht der neue Stadtteil "Essen 51."

Anzeige
Vollzogen den ersten "Spatenstich" zum Bau des neuen Stadtquartiers "Essen.51" mit riesigen Schaufelbaggern (v.l.): Christoph Thelen (Geschäftsführer Thelen-Gruppe), OB Thomas Kufen, Wolfgang Thelen (Geschäftsführender Gesellschafter Thelen-Gruppe und Guido Kerkhoff (Vorstand Finanzen Thyssen-Krupp).
Essen: Altenessen-Süd |

Der erste Spatenstich zur Errichtung des neuen Stadtquartiers namens "Essen 51.", dem 51-sten Stadtteil Essens, der zwischen dem Berthold-Beitz-Boulevard, der Pferdebahnstraße und der Helenenstraße entsteht, wurde in dieser Woche von der Thelen-Gruppe zusammen mit 500 geladenen Gästen gefeiert.

"Ich habe keine Angst vor hohen Summen, sondern nur vor hohen Zinsen", erklärte Wolfgang Thelen, Geschäftsführender Gesellschafter der Thelen-Gruppe, gegenüber den Sparkassen-Verantwortlichen und investiert nun rund eine Milliarde Euro im Krupp-Gürtel zur Realisierung von "Essen 51."
Und diese Entscheidung hat sich Wolfgang Thelen nicht leicht gemacht. Er habe Rücksprache mit den drei Hunden der Familie gehalten, witzelte Thelen in seiner Rede.
Und was die Thelen-Gruppe sich im Krupp-Gürtel vorgenommen hat, das ist wirklich außergewöhnlich. Auf einer Gesamtfläche von 520.000 Quadratmetern wird im nördlichen Bereich des Krupp-Gürtels Essens 51. Stadtquartier entstehen.

100.000 Quadratmeter Grünanteil

Der Grünanteil mit seinen Gewässerzonen beläuft sich auf 100.000 Quadratmeter, Büro- und Gewerbeflächen mit Handwerk, Technologie sowie Gesundheits- und Freizeiteinrichtungen werden auf 120.000 Quadratmetern untergebracht. Es entstehen auf 70.000 Quadratmetern zirka 1.800 Wohnungen mit Dienstleistungen, Nahversorgung und sozialen Einrichtungen von der Kindertagesstätte über die Schule bis zum Quartierszentrum. Bereits im nächsten Jahr beginnt der Einrichtungskonzern IKEA mit der Bauvorbereitung und danach mit dem Bau des neuen Standortes im Stadtteil "ESSEN 51.".
Insgesamt entstehen im ersten Bauabschnitt, der 2020 fertig sein soll, zirka 600 Meter neue Straßen im Quartier, dazu kommt der Ausbau der Bottroper Straße von vier auf sechs Fahrbahnen.
0
1 Kommentar
60.421
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.03.2018 | 16:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.