Frisör okay, Füße oh weh
Fußpflege ab 4. Mai wieder erlauben

Fußpflegerin Antje Grass-Kraus ist - z.B. anders als Frisöre - weit weg vom Kunden. Frisöre dürfen ab 4. Mai wieder öffnen, Fußpflege-Studios nicht. Fotos: Archiv
2Bilder
  • Fußpflegerin Antje Grass-Kraus ist - z.B. anders als Frisöre - weit weg vom Kunden. Frisöre dürfen ab 4. Mai wieder öffnen, Fußpflege-Studios nicht. Fotos: Archiv
  • hochgeladen von Detlef Leweux

UPDATE: 
Es gibt neue Entwicklungen zum Thema. Mehr

In dieser Woche hat die Bundesregierung entschieden: Frisöre dürfen ab 4. Mai wieder öffnen, Fußpfleger aber nicht. Dabei können sich viele Menschen ihre Haare noch selber waschen, ihre Problem-Füße aber nicht selber pflegen. Eingewachsene Zehnägel, Nagelbettentzündungen usw. - das sind nicht nur bei Senioren die Folgen. Zweierlei Corona-Maß aus Berlin?

Zweierlei
Corona-Maß
aus Berlin?

Fußpflegerin Antje Grass-Kraus aus Essen-Steele kennt die Problematik: „Für viele Kunden ist der Besuch beim Fußpfleger alle 3 bis 4 Wochen zwingend nötig, da sie Problem-Füße haben. Ohne einen regelmäßigen Besuch im Studio wäre ein schmerzfreies Laufen gar nicht möglich. Jeden Tag schellt das Telefon und ich kann keine Termine vergeben. Wenn das so weitergeht, haben die Chirurgen bald jede Menge zu tun.“

Eine medizinisch dringend erforderliche Fußpflege ist weiterhin erlaubt, sagt die Bundesregierung und meint damit den Besuch beim Podologen. Hier bekommen „Patienten“ aber nur auf Rezept einen Termin, z.B. bei einem diabetischen Fußsyndrom.

Zum Podologen
nur mit Rezept

Die Krux: Wie viele andere Kollegen hat Antje Grass-Kraus einst eine Ausbildung zur „medizinischen Fußpflege“ gemacht. Seit 2002/2003 sind die Berufsbezeichnungen „Podologe“ und „Medizinischer Fußpfleger“ gesetzlich geschützt. Praktizierende Medizinische Fußpfleger konnten sich in einer bis 2006 laufenden Übergangszeit mit einer Ergänzungsprüfung im Sinne einer Besitzstandswahrung zum Podologen qualifizieren. Wer das nicht gemacht hat, war einmal „Medizinischer Fußpfleger“ und ist jetzt „nur“ noch „Fußpfleger“.

Online-Petition
der Fußpfleger

Fußpfleger haben inzwischen eine Online-Petition gestartet. Zur Petition
Sie wollen endlich wieder für ihre Kunden da sein.
Antje Grass-Kraus unterstützt diese Forderung: „Wenn wir die Arbeitssituation zwischen Frisören und Fußpflegern vergleichen, stellt der Besuch im Fußpflegestudio kein größeres Risiko dar, als der Termin zur Haarpflege. Im Gegenteil, wir Fußpfleger sind extrem hygienebewusst eingeschult, haben das nötige Equipment vorrätig und einen relativ weiten Abstand zum Kunden (-Fuß).“

Die LK-Redaktion wird das Thema Anfang der Woche mit Vertretern der Bundes- und Landespolitik besprechen.

Fußpflegerin Antje Grass-Kraus ist - z.B. anders als Frisöre - weit weg vom Kunden. Frisöre dürfen ab 4. Mai wieder öffnen, Fußpflege-Studios nicht. Fotos: Archiv
Antje Grass-Kraus erklärt: "Natürlich sind kosmetische Behandlungen jetzt nicht das Wichtigste in der Corona-Krise, das ist doch klar. Aber eine regelmäßige Fußpflege ist für Menschen mit Problem-Füßen extrem wichtig."
Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen