Petition

Beiträge zum Thema Petition

Sport

Kolumne I Petition I Bisse Bottrop oder schon ohne Sportplatz?
Der Ruhrpottologe André Brune hat eine eigene Meinung zum Thema Sportplatzschließung inne Stadtteile von Bottrop, wat auch woanders schon Schule macht…

Hömma! Da les ich die Aufrufe zum Erhalt vonnem Ebeler Sportplatz, wo sich die Polen die Kickerehre geben, also der VfR Polonia Bottrop-Ebel und auch der TSV Feldhausen soll bald ohne Sportplatz sein. Auch der Schulsportplatz anne Paßstraße (hat sich noch keine Realschule aus Interesse für den Erhalt eingesetzt?) is gefährdet. Ich sach Euch ma jetz wat zum Nachdenken, lieber Sport- und Bäderbetriebsverein vonne Stadt Bottrop: Also ersma komm ich zum Sportplatz anne Paßstraße. Inne Marie-Curie...

  • Bottrop
  • 17.10.21
Politik
2 Bilder

Pflegenotstand
Sozialminister Laumann will Pflegekammer durchsetzen

Durch eine "Scheinwahl" zur ersten Pflege-Kammerversammlung vom 3. bis 5. November 2021 soll bis April 2022 die NRW Pflegekammer installiert werden.200.000 examinierte Pflegekräfte oder mehr in NRW sollen zwangsverkammert werden!1.500 ausgesuchte Pflegekräfte wurden 2019 befragt.Das Gesetz wurde 2020 im Landtag durchgewunken, Die bestehenden Pflegekammern in Schleswig-Holstein und Niedersachsen wurden zwischenzeitlich aufgelöst. 12.000 Pflegekräfte haben in einer Petition vor Etablierung der...

  • Düsseldorf
  • 10.10.21
Politik
2 Bilder

Mehr Personal für Marler Kitas, online Petition gestartet

Da Eltern in Marl  ungern mit ansehen, wie die Kita-Erzieherinnen manchmal "aus dem letzten Loch pfeifen" und ihnen  schon vor dem nächsten Anruf "Notgruppe" graut, haben sie eine  online Petition gestartet. Sie erhoffen sich  möglichst viele Unterschriften, um der Stadt/dem Jugendamt deutlich zu machen, dass auch den Eltern personelle Missstände und die daraus resultierenden Probleme auffallen, damit sich hoffentlich etwas ändern oder zumindest mit etwas mehr Nachdruck an der Beseitigung...

  • Marl
  • 27.09.21
Politik
3 Bilder

Tierqual-Gericht beim Menue Karussell 2021
Über 63.000 Menschen gegen Gänsestopfleber in Dortmund!

Gänsestopfleber auf der Karte des Dortmunder Restaurants „Tante Amanda“, passend zum Start des Menue Karussell 2021 am 1. September. Tierfreundinnen und Tierfreunde erschauderten bei dieser Nachricht, denn für dieses „kulinarische Highlight“ werden junge Gänse mehrfach am Tag auf qualvolle Weise zwangsernährt. Eine Praxis, die glücklicherweise in Deutschland verboten ist. Eine Tatsache, die jedoch einige Gastronomen nicht davon abhält, das deutsche Produktionsverbot durch einen Import aus...

  • Dortmund
  • 03.09.21
  • 3
  • 1
Politik
2 Bilder

Menue Karussell 2021 ab 1.September
Dortmunder Gastronom ignoriert Appelle gegen Tierqual-Menü

Im März dieses Jahres erreichten das Team der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) in Dortmund zahlreiche Hinweise darauf, dass im Rahmen des beliebten Menue Karussells das Restaurant „Tante Amanda“ ein Gericht auf der Sonder-Karte führt, welches in Sachen Tierleid kaum barbarischer sein könnte: Gänsestopfleber (Foie gras). „Wir nahmen nach Kenntnis dieser Information direkt per Mail und via Social-Media Kontakt zum Chef des Restaurant auf, um so für eine kurzfristige Änderung des...

  • Dortmund
  • 29.08.21
  • 3
Politik
Verantwortliche vom EvK und aus der Politik machen sich stark für den Bau einer eigenen Psychiatrie in Witten.
2 Bilder

Petition für die Psychiatrie

Mangelversorgung psychisch erkrankter Menschen in Witten: Es fehlt an 79 stationären und 21 halbstationären Betten. Das hat das NRW-Gesundheitsministerium bereits 2019 festgestellt, allerdings den Bau einer eigenen Psychiatrie auf dem Gelände des evangelischen Krankenhauses Witten (EvK) abgelehnt. Damit sich Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann noch einmal mit den Wittener Plänen beschäftigen muss, haben Lea Banger, stellvertretende Vorsitzende FDP Witten, und Siegmut Brömmelsiek,...

  • Witten
  • 05.07.21
Politik
In vielen Jahrzehnten hatten in dieser ursprünglich als Lehrerseminar gebauten Schule, junge Erwachsene nach einer ersten Berufsausbildungs oder nach einer problematischen Schulkarriere während des 1. Bildungswegs neue Chancen nutzen können.  Viele junge Frauen und Männer haben sich am Ruhrkolleg in einem Vollzeitschulsystem doch ihr Abitur erarbeiten können, mit allen Perspektiven einer späteren Hochschulschulausbildung. Das soll im Sommer 2022 gestoppt werden, dann heißt es für das mögliche Abtitur bis nach Dortmund, Duisburg oder Bochum fahren  oder eben vielleicht in der katholische Bistumsschule in Essen unterzukommen.
5 Bilder

Ruhrkolleg in Abwicklungsgefahr
Petition zum Erhalt des Ruhrkollegs in Essen- und einen Zweiten Bildungsweg zum Abitur

Kampagne für das Ruhrkolleg und einen Zweiten Bildungsweg Der traditionsreichen, sozialen und viele Jahrzehnte erfolgreichen Bildungseinrichtung Ruhrkolleg die Zukunft erhalten - da hilft manchmal hilft auch eine Unterschrift. Schön, wenn das römisch-katholische Bistum Essen sich auch in der Erwachsenenbildung schulisch engagiert. Niemand will hier behaupten das bischöfliche Nikolaus-Gross Abendgymnasium mit dem couragiert anti-nazistischem Namensgeber sei eine schlechte Schule. Im 21....

  • Essen-Nord
  • 04.07.21
Politik
Dr. Harald Hutter (links) übergibt Michael Bach (rechts), allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, die Unterschriftenliste der Petition. Mit dabei sind Hutters Hunde Mocca, Mo, Thor und Mookye.

Lasst die Hunde toben in Marl
1160 Unterschriften für Spiel- und Begegnungswiese für Hunde und Halter

Was längst in viele Städten im Kreis für Hunde und ihre Besitzer angeboten wird, gibt's in Marl gerade mal in einem Gedankenspiel. Und das nicht von der Stadt, sondern von den bislang Leidtragenden: Eine abgezäunte Spielwiese für die besten Freunde des Menschen. Damit sie dort unangeleint toben können. Deshalb setzt sich Dr. Harald Hutter und viele Mitstreiter für ein Terrain der Begegnung für Fellträger, aber auch für deren Menschen ein. Zumal es in ganz Marl verboten ist, die tierischen...

  • Marl
  • 09.06.21
Ratgeber
Die Fotogalerie zeigt einige Aktionen an unserer Schule, über die ich im Lokalkompass berichten durfte!
10 Bilder

1.730 Unterschriften für die Dreizügigkeit der Realschule An der Fleuth in Geldern
Eine Elterninitiative überreicht eine Petition an Bürgermeister Sven Kaiser

Innerhalb von zwei Wochen hatte ein engagierter Elternkreis 1.730 Unterschriften zum Erhalt der Dreizügigkeit der Eingangsjahrgangs an der Realschule An der Fleuth (RSAdF) in Geldern gesammelt. In der dritten Maiwoche übergaben die Mütter Jennifer Huver und Lydia Timmermann die vielen Listen, die dafür warben, allen interessierten Viertklässlern einen Wechsel auf die RSAdF zu ermöglichen, nun dem Gelderner Bürgermeister Sven Kaiser. Zwar war die Freude der Mütter bei der Übergabe der sehr...

  • 30.05.21
  • 1
Politik
Adelheid Windszus, Vorsitzende der Frauen Union Hünxe

Frauen Union Hünxe unterstützt Petition der RCDS gegen Genderzwang

Adelheid Windszus, Vorsitzende der Frauen Union (FU) Hünxe, unterstützt gemeinsam mit dem FU-Vorstand Hünxe die Petition vom Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS). Der RCDS fordert alle Hochschulangehörigen und Bürger dazu auf, dem schleichenden Prozess des Genderzwanges an Unis, Hochschulen und in Behörden entgegenzutreten und bittet um Unterschriften. Wer die Petition des RCDS gegen den Genderzwang unterschreiben möchte, wird mit dem Link https://rcds.de/petition-kein-genderzwang/...

  • Hünxe
  • 18.05.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
 21 Bürger aus 19 unterschiedlichen, von den Planungen der A46/B7n betroffenen Stadt- und Ortsteilen, wehren sich gegen die den Autobahnbau.

Gemeinsam und überall
"Für eine Region ohne Autobahn A46": Bürger aus 19 Ortsteilen der Region stellen gemeinsame Petition vor

21 Bürger aus 19 unterschiedlichen, von den Planungen der A46/B7n betroffenen Stadt- und Ortsteilen, haben heute eine gemeinsame Petition mit dem Titel "Gemeinsam und überall - Für eine Region ohne Autobahn A46" veröffentlicht. Sie kommen aus Fröndenberg, Schwitten, Halingen, Platte-Heide, Brockhausen, Niederhemer, Stübecken, Landhausen, Hüingsen, Obsthof, Rauherfeld, Lendringsen, Oesbern, Werringsen/Barge, Wimbern, Böingsen, Asbeck, Eisborn und Hüsten. Damit gibt es erstmals eine gemeinsame...

  • Iserlohn
  • 14.03.21
Vereine + Ehrenamt
 „Öffnet jetzt die Hotels für Obdachlose“, fordern soziale Straßenzeitungen in einer Petition an Ministerpräsidenten und Stadtoberhäupter.

Auch Dortmund-Bochumer Straßenzeitung bodo e.V. fordert Hilfe für Obdachlose
"Öffnet die Hotels!"

In großen wie kleinen Städten ist die Verelendung obdachloser Menschen so sichtbar geworden wie nie zuvor. Während alle aufgerufen sind, zu Hause zu bleiben, haben Obdachlose kein Zuhause, in dem sie sich schützen können. 13 soziale Straßenzeitungen in Deutschland wenden sich nun mit einer Petition an die MinisterpräsidentInnen der Bundesländer und Regierenden OberbürgermeisterInnen und fordern: Öffnet die Hotels für Obdachlose! Verelendung hat zugenommen Seit Monaten schlägt die...

  • Dortmund-City
  • 28.01.21
Politik
Die Bundestagspetition für bessere Pflege zum Schutz der Pflegebedürftigen fordert eine konsequente Abkehr von Profitdenken und ökonomischen Fehlanreizen.

Bundestagspetition
Mensch vor Profit: Für eine Pflege in Würde

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac unterstützt die von der Zeitschrift Stern initiierte Bundestagspetition für bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte und ruft dazu auf, sie zu unterzeichnen. Die Petition fordert mehr Zeit für Patient*innen durch verlässliche Arbeitszeiten der Pflegekräfte, weniger Bürokratie, Personalschlüssel nach echtem Bedarf sowie sofortiges Handeln bei Unterbesetzung. Zudem soll das Berufsbild aufgewertet werden durch höhere Gehälter, Zulagen und die...

  • Dortmund
  • 17.01.21
Vereine + Ehrenamt
Der Jesuiten-Pater Stan Swamy sitzt seit drei Monaten in Indien in Haft.

Online-Petition
Freiheit für inhaftierten indischen Jesuiten Pater Stan Swamy SJ

Das Stadtkomitee der Katholiken und die Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Kreise im Stadtkomitee fordern gemeinsam mit dem katholischen Hilfswerk missio die Freilassung des indischen Jesuiten-Paters Stan Swamy SJ (Foto). „Wir wenden uns an Unterstützerinnen und Unterstützer in Recklinghausen, sich an der online gestarteten missio-Petition unter www.missio-hilft.de/petition für den Jesuiten zu beteiligen“, heißt es im lokalen Aufruf. Father Stan, in Indien geboren, engagiert sich seit...

  • Recklinghausen
  • 13.01.21
Politik
Die Intensivbetten werden während der Coronakrise auch knapp, weil im Jahr 2020 bundesweit zwanzig Krankenhäuser wegen des kapitalistischen Schachers im Gesundheitswesen geschlossen wurden.

Gesundheitswesen
Klinikrettung-Bündnis fordert Stopp von Krankenhausschließungen

In einer bundesweiten Videokonferenz hat sich am 21. Dezember 2020 das Bündnis Klinikrettung der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Bündnisses ist es, den sofortigen Stopp von Schließungen von Krankenhäusern zu bewirken. In Deutschland werden zum Jahresende zwanzig Krankenhäuser geschlossen sein, doppelt so viele wie im Durchschnitt der letzten Jahre. Betroffen sind im Corona-Jahr 2.144 Betten und circa 4.000 Stellen. "Das Bündnis Klinikrettung hat sich gegründet, um klar machen: Die Menschen...

  • Dortmund
  • 26.12.20
Vereine + Ehrenamt

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt zeigt sich unbeeindruckt von der Petition "Rettet die Schleuse"
Planfestellungsverfahren diene dazu, die unterschiedlichen Interessen und Belange abzuwägen

Das für die Briener Schleuse verantwortliche Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Rhein antwortet auf eine Sachstandsanfrage des Klever "Schleusen-Fördervereins" Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.V. zur Petition "Rettet die Schleuse". Das Engagement war enorm, das der Kranenburger Ralf Borgmann in 90 Tagen bis zum 20. August dieses Jahres an den Tag legte, um mindestens 3.000 Unterschriften für die von ihm initiierte Petition zur Rettung der Briener Schleuse zu bekommen. Zahlreiche...

  • Kleve
  • 09.11.20
Politik
Dass 31 Hektar klimaökologisch wertvolles Land versiegelt werden soll, stößt bei den Anwohnern auf Unverständnis. Der östliche Teilbereich mit rund 19 Hektar grenzt unmittelbar an eine Wohnbebauung. Das kleine Bild zeigt die entgegengesetzte Ansicht.
9 Bilder

Einwand-Countdown läuft
Logistikpark Barmingholten: Bürger können ihre Bedenken bis Ende November einreichen

Die Bürgerinitiative Barmingholten hat gegen den geplanten Logistikpark einen Bürgerantrag gestellt und eine Petition gestartet. Einwände können noch bis Ende November eingereicht werden. Um mehr Industrie und Gewerbe in der Metropole Ruhr ansiedeln zu können, hat der Regionalverband Ruhr (RVR) 24 mögliche neue regionale Kooperationsstandorte ausgewiesen. Unternehmen, die mindestens fünf Hektar benötigen, sollen dort angesiedelt werden. Ein im aktuellen Regionalplan-Entwurf vorgesehener...

  • Dinslaken
  • 02.11.20
  • 3
Politik

Auch Dortmund macht mit bei Kampagne gegen struktuelle Unterfinanzierung
Gemeinsame Petition von 70 Städten

Eine Kampagne haben Städte gemeinsam gestartet, um gegen die strukturelle Unterfinanzierung der Kosten der Unterkunft vorzugehen. "Wir haben uns mit anderen Städten zusammen getan", sagt Dezernentin Birgit Zoerner, denn in anderen Bundesländern gebe es eine höhere Refinanzierung. "15 Jahre haben wir wesentlich weniger Geld bekommen, als Rheinland Pfalz und Baden Württemberg", nennt sie ein Beispiel und dabei gehe es um sehr, sehr viel Geld. Wenn schon nicht die Altschuldenproblematik der Städte...

  • Dortmund-City
  • 24.09.20
LK-Gemeinschaft
Am Freitag findet auch in Schwelm eine Klimademo statt.

Klimastreik in Schwelm
Demo am Freitag und Baumschutz-Petition

Durch die Corona-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen, ist es ruhig geworden um "Fridays for Future". Dies soll sich jetzt ändern. Unter dem Motto "Die Klimakrise macht keine Pause!" ruft die Bewegung zum globalen Klimastreik auf. Bereits 384 Demos sind für Freitag, 25. September, gelistet - und Schwelm ist mit dabei. "Corona hat das Ruder übernommen", so das "Netzwerk der guten Taten Schwelm", welches die Demo in Schwelm initiiert. Doch die Pandemie sei nicht die einzige Krise, die die...

  • wap
  • 23.09.20
Politik
Im Foyer des Theaters Duisburg lud das Aktionsbündnis für die Würde unserer Städte zum Start der Online-Petition.

Stadt bittet Bürger um Unterschrift
Verschuldete Kommunen starten Petition

Nach vielen Jahren des "dicke Bretter bohren" wähnten sich die hoch verschuldeten Kommunen, die sich im Aktionsbündnis "Für die Würde usnerer Städte" vor zehn Jahren zusammen getan haben, 2019 fast am Ziel. Das Problem der Überschuldung, aus der die Städte alleine nicht mehr herauskommen, war Gegenstand politischer Diskussionen in Berlin. Finanzminister Olaf Scholz machte den Vorschlag zur Übernahme von 50 Prozent der kommunen Altschulden, doch dann entschied der Koalitionsschuss im Mai, statt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.08.20
Kultur
2 Bilder

Petitionsübergabe zur Rettung der Schleuse in Kleve-Brienen.

Am 20. August konnte die Petition mit 3325 Unterschriften zur Rettung der Briener Schleuse in den Räumen der Wasserstrassen- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes in Duisburg übergeben werden. Die Petitionsseite wurde vertreten von: Frau Northing - Kleves Bürgermeisterin, Herr Brauer - Kleves Bürgermeister a.D. und Schirmherr und Ralf Borgmann - Facebookgruppen- und Petitionsstarter "Rettet die Schleuse von Brienen, erbaut 1656 bis 1688", sowie Mitgründer des SVB. e.V.. Von Seiten des WSA waren...

  • Kleve
  • 20.08.20
  • 1
Politik
Ina und Tim Pillekamp fordern: Schluss mit Fluglärm.

Stellungnahme Ina und Tim Pillekamp
Kunstfluglärm: Einigung in Sicht? Nicht wirklich!

Das Thema Lärm im Zusammenhang mit dem Kunstflug auf dem Hünxer Stadtgebiet wurde in den letzten Wochen heiß diskutiert - jetzt veröffentlichen die Initiatoren der Petition gegen den Fluglärm, Ina und Tim Pillekamp, ein weiteres Statement zu der aktuellen Lage: "Wir sind direkte Anwohner des Verkehrslandeplatzes (VLP) Schwarze Heide und damit unmittelbar betroffen vom anhaltendem Lärm, den Piloten mit ihren Kunstflugmanövern erzeugen.Im Rahmen dieser Petition haben wir viele Menschen...

  • Hünxe
  • 09.08.20
Politik
2 Bilder

Petition
Corona-Tests auch für Pflegekräfte nicht nur für Urlauber

Senioren nicht im Blick der Politik Manche Krankenhäuser bieten ihren Mitarbeitern schon lange anlasslose Corona-Tests im Rahmen des Arbeitsschutzes an. Von den Pflegeheimen machen dies nur wenige, dafür werden strenge Kontrollen der Angehörigen verordnet, ohne den Bewohnerbeirat zu beteiligen. Pflegeheim-Mitarbeiter haben ein sechsmal höheres Infektionsrisko! HilferufKostenlose Screenings für Reisende aus Risikogebieten sind etabliert und in Nordrhein-Westfalen – offiziell für Beschäftigte in...

  • Essen
  • 06.08.20
  • 2
Kultur
Kornelia Behrends fordert ein Einsehen seitens des Schulministeriums und die Rückkehr zu G9: "Unsere Gesellschaft braucht eine junge, kritische Generation, die sich mit vielen außerschulischen Themen beschäftigen sollte, die Werte entwickelt und sich traut, diese Werte durchzusetzen."

Petition läuft bis zum 7. Juli
Zurück zu G9 – für alle und jetzt erst recht

Kornelia Behrends ist Mutter von zwei Söhnen. Der 19-Jährige hätte sein Abitur im ersten „G8-Jahrgang“ in acht Jahren ablegen müssen, hat es genau aus diesem Grund dann aber nicht am Gymnasium, sondern am Berufskolleg gemacht. Der andere kommt nach den Sommerferien in die neunte Klasse und hat das G8-Abitur am Gymnasium vor sich. Die Mutter weiß, was das bedeutet und fordert, zum Abitur nach neun Jahren für alle Schüler zurückzukehren. Warum soll nicht für alle gehen, was für die Fünf- und...

  • Hamminkeln
  • 01.07.20
  • 5
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.