1 Jahr Nachmittagsmärkte in Frohnhausen und auf der Margarethenhöhe – Was denken Händler und Kunden?

3Bilder

Auf Initiative der Marktbeschicker wurden die Marktzeiten zur Belebung der Märkte in Essen-West vor einem Jahr geändert. Diese Verlegung erfolgte als Probephase.

Auch haben verschiedene Aktionen – die Presse berichtete immer ausführlich - stattgefunden um die Attraktivität der Märkte zu steigern. Nun gilt es, gemeinsam mit den Marktbeschickern Bilanz zu ziehen. Dies wird durch die Essener Verwertungs- und Betriebs GmbH (EVB) erfolgen.

Brigitte Harti, Vorsitzende der CDU-West: „Mein Dank gilt den Marktbeschickern, die sich im letzten Jahr sehr engagiert haben wie zum Beispiel beim Aufstellen von Sitzgelegenheiten zum Verweilen, mit Kochveranstaltungen und Aktionen zu Ostern, Halloween, Weihnachten. Das Ergebnis der Bilanz muss auch in der Bezirksvertretung III vorgestellt und diskutiert werden.“
Wichtig sei vor allem, dass die Markthändler und die Kunden in eine Entscheidung über die Zukunft der Märkte einbezogen werden. Ihre Kritiken und Wünsche sollten berücksichtigt werden, denn schließlich sind die Märkte für sie da.“ Die Vorsitzende fügt hinzu, dass Märkte eine große Rolle bei der stadtteilnahen Versorgung mit regionalen Produkten spielen. Veränderte Lebensgewohnheiten führen u.a. auch dazu, dass viele Kunden ihren Markt nicht mehr aufsuchen würden. Frische Ideen für die Wochenmärkte müssen gefunden werden, damit sie unsere Stadtteile weiterhin bereichern.

"Zum einjährigen Bestehen des Wochenmarktes findet, am 21.10.15, ein Oktoberfest, auf dem Kleinen Markt der Margarethenhöhe, statt.“, freut sich Bezirksvertreterin, Nora von der Gathen. Sämtliche Erlöse werden dem der Flüchtlingshilfe/"Runden Tisch" in Haarzopf zukommen.

Das zeige deutlich, so Marcus von der Gathen, stellv. Vorsitzender der CDU-Margarethenhöhe, dass der Mittwochsmarkt lebendig sei. „Durch solche Aktionen wird nicht nur der Markt gestärkt und Menschen geholfen, sondern es wird auch ein Platz ausgebaut, der für viele Bürgerinnen und Bürger wieder zum Treffpunkt geworden ist.“

Autor:

Marcus von der Gathen aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.