DFB
U21 überzeugt bei 2:2 gegen Frankreich

Das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich sollte zu einem spannenden Test werden.
41Bilder
  • Das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich sollte zu einem spannenden Test werden.
  • Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Die Deutsche U21 Nationalmannschaft trennt sich im vorletzten Testspiel vor der Europameisterschaft leistungsgerecht 2:2 von EM-Titelfavorit Frankreich. Die 4227 Zuschauer im Stadion Essen bekamen ein packendes Spiel zu sehen, das durchaus Mut für die Zukunft macht.

Schon nach drei Minuten rutschte der in Diensten der AS Monaco stehende Innenverteidiger Fodé Ballo-Toure unglücklich aus. Diesen Aussetzer bestrafte Levin Ötztunali vom 1.FSV Mainz 05 sofort. Aus acht Metern Torentfernung schob er den Ball zum frühen 1:0 ganz abgezockt an Frankreich-Torwart Paul Bernardoni vorbei. In der Folge agierte die Mannschaft von Cheftrainer Stefan Kuntz mutig und wirkte viel griffiger als die Equipe Tricolore. Nach neun Minuten war es der Dortmunder Mahmoud Dahoud, der den Ball erneut am französischen Torwart vorbei legte - aber eben auch neben das Tor. 

Kuntz-Elf will was zeigen

Die Kuntz-Elf wollte, vielleicht auch wegen des Auftritts der A-Nationalmannschaft am gestrigen Mittwoch, den Fans etwas zeigen. Schon beim gestrigen öffentlichen Training zeigten sich die Spieler extrem fannah und schrieben fleißig Autogramme. Die Anfangsphase der Partie machte weiter Mut auf eine Mannschaft, mit der sich die Fans identifizieren können.

Otto Rehhagel auf der Tribüne

Bei einem Schuss vom Hoffenheimer Nadiem Amiri aus etwa 20 Metern Torentfernung, staunte selbst Trainerlegende Otto Rehhagel auf der Tribüne. Die war generell prominent besucht. Neben Rehhagel ließen sich auch Essens OB Thomas Kufen, DFB-Vizepräsident Peter Frymuth sowie die beiden Ex-Bremer Frank Baumann (heute Manager bei Werder) und Clemens Fritz diesen Fußballschmankerl nicht entgehen. Kein Wunder: Mit Johannes Eggestein war schließlich ein Spieler aus der Bremer Talentschmiede mit dabei.

Viele Bundesligaprofis dabei

Auch sonst waren bei der Truppe schon einige etablierte Bundesligaspieler dabei - Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Arne Maier (Hertha BSC) und Florian Müller (1.FSV Mainz 05) , um nur einige Namen zu nennen.
Auf französischer Seite suchte man den wohl prominentesten Spieler zu Beginn vergeblich auf dem Platz.

Arsenal-Star nur auf der Bank

Matteo Guendouzi vom FC Arsenal nahm vorerst auf der Bank Platz. Bekannteste Spieler dürften somit die Bundesligaprofis Abdou Diallo von Borussia Dortmund und der Leipziger Ibrahima Konaté gewesen sein. Doch das tat der guten Stimmung auf der Tribüne keinen Abbruch - im Gegenteil. Den Fans gefiel der Auftritt der Deutschen Elf.

Mittelstädt erzielt 2:0

So war es auch wenig verwunderlich, dass die scharfe Hereingabe von Rechtsverteidiger Benjamin Henrichs durch den Berliner Maximillian Mittelstädt zum 2:0 vollendet wurde (32.). Mit dem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.
Kurz nach der Halbzeit dann ein komplett anderes Gesicht. Auf einmal machten die Gäste das Spiel und pressten hoch gegen die deutsche Dreierkette.

Anschlusstreffer der Franzosen

In der 51. Minute wurde der Aufwand dann schon belohnt. Jonathan Ikone war es, der einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Winkel schlenzte. Das hatte sich Stefan Kuntz definitiv anders ausgemalt.
Somit wurde es Zeit für einen Wechsel - und der hatte es in sich. Kuntz nahm fast die gesamte Mannschaft vom Feld und brachte insgesamt acht neue Spieler.

Lyon-Stürmer gleicht per Traumtor aus

Das rächte sich umgehend. Nur drei Minuten nach den Wechseln glich Moussa Dembelé von Olympique Lyon per Traumtor zum 2:2 aus. Das war auch gleichzeitig die letzte Aktion für den Stürmer. Er wurde ersetzt durch den beim 1.FSV Mainz 05 unter Vertrag stehenden Jean-Philippe Mateta ersetzt. 
Spätestens jetzt war hier im Stadion Essen richtig Feuer drin.

Deutsche Mannschaft fordert Elfmeter

Nach einer Berührung an Levin Ötztunali im gegnerischen Strafraum, forderte die deutsche Bank lautstark Elfmeter- ganz vorne mit dabei Stefan Kuntz. Den gab es jedoch nicht, stattdessen hatte der vierte Offizielle Sven Waschitzki ein paar mahnende Worte für den Ex-Profi über. 
Am Ende passierte nicht mehr viel - außer dass der sehnsüchtig erwartete Superstar Matteo Guendouzi doch noch zu einem zwölfminütigen Einsatz kam. Am 2:2 Unentschieden konnte aber auch er nichts mehr ändern. Insgesamt war es sowohl für die Zuschauer, als auch für U21-Trainer Stefan Kuntz eine unterhaltsame Partie an der Essener Hafenstraße.

Timo Baumgartl will Europameister werden

Der Stuttgarter Timo Baumgartl zeigte sich nach der Partie daher auch extrem selbstbewusst: "Ich habe zwei große Ziele. Ich will mit dem Verein (VfB Stuttgart, Anm. d. Red.) nicht absteigen und mit der Deutschen Nationalmannschaft die EM gewinnen."
Das nächste Spiel steht für die U21, die noch bis Montag im Hotel in Düsseldorf bleibt, am kommenden Dienstag, 26. März (20.45 Uhr MEZ, Pro7MAXX), im südenglischen Bournemouth an.

Janni Serra reist nicht nach

Doch auch dort wird Stürmer Lukas Nmecha (Preston North End) wohl nicht zum Einsatz kommen. "Die Spielberechtigung von der FIFA liegt nach wie vor nicht vor", sagte Stefan Kuntz nach der Partie. Ebenfalls verzichten muss Kuntz dort auf den Grippekranken Janni Serra (Holstein Kiel). "Für Janni reicht es nicht. Deshalb wird er in Kiel bleiben", kündigte Kuntz an, der auch schon in Essen krankheitsbedingt auf den ehemaligen Bochumer verzichten musste.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen