Turniersplitter

Gute Atmosphäre durch Liebe zum Detail auch auf der Reitanlage Ostgathe (St. Georg Marl)
3Bilder
  • Gute Atmosphäre durch Liebe zum Detail auch auf der Reitanlage Ostgathe (St. Georg Marl)
  • Foto: Marion Falkowski
  • hochgeladen von Joachim Krügel

Marl 1

Ein WBO-Turnier der größeren Art fand beim Reitverein St. Georg Marl statt. Auf der Liste der zugelassenen Reiterinnen und Reiter befanden sich auch die Mitglieder der Gelsenkirchener Reitvereine. Motiviert wie Alle zu dieser Jahreszeit erkämpften sie sich insgesamt 22 Schleifen.

Den Dressurwettbewerb Klasse A gewann Nathalie Rauße vom Zucht- Reit und Fahrverein Gelsenkirchen-Scholven mit Lubicor vor Vereinskameradin Teresa Schulte-Kellinghaus und Stardust. Weitere Platzierte hier waren Celine Wollbrink / Diskon (Reitgemeinschaft Stall Prost) als vierte, Tina Posdziech / Wincho (Reitverein ETuS Gelsenkirchen) und Kira Skender / Mona Lisa (Scholven) auf den Plätzen acht und neun sowie Julia Henning / Aaliyah (ETuS) als zwölfte.

Im Springwettbewerb Klasse A mit Stechen war Lena Goebbels (Resser Reitverein) mit ihrem Cornetto Haselnuss am Ende Viertschnellste.

Vier weitere Schleifen gab es im Dressurwettbewerb Klasse E: Vierte wurden Celine Wollbrink und Diskon, siebte Nathalie Rauße / Lubicor, zehnte Tina Posdziech / Wincho und zwölfte Mandy Oesterbeck / Comtesse (Prost).

Julia Henning war mit Aaliyah noch zweitbeste im Stilspringwettbewerb Klasse E.

Im Springwettbewerb Klasse E kam Felix Stemmann (Reitanlage Stemmann) mit Diabolo auf Platz neun und Kim Koppers (ETuS) mit Pélé auf Platz 14.

Acht Schleifen gab es - nicht zuletzt - noch im Einstiegsbereich.
Dressurreiterwettbewerb: 7. Luca Marleen Cap / Kiara (ETuS), 8. Louisa Fritsche / Luina (Reiterverein Gelsenkirchen), 10. Melissa Kalender / Krishna (ETuS), 11. Moritz Stemmann / Venga.
Springreiterwettbewerb: Moritz Stemmann / Venga.
Einfacher Reitertwettbewerb: 1. Samira Schikor / Beautiful (Scholven), 5. Kim Olschewski / Bounty (Gelsenkirchen), 8. Luca Marleen Cap / Kiara.

Marl 2

Zwei Erfolge in der Klasse L verbuchten Mitglieder des Zucht- Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Scholven beim Turnier in Alt-Marl.
Daniel Rohmann erreichte in einer Punktespringprüfung mit Joker auf Confetti Platz sieben.
Carolin Selzener bekam in einer Dressurreiterprüfung auf Samantha die sechstbeste Note.

Daniela Kaspers siebte Schleife in diesem Jahr mit Just Roxana war der Sieg in der Dressurprüfung Klasse A*.

Ihren Saisoneinstand gab Chantal Reschke (Scholven) auf Prosecco Parano mit einem sechsten Platz im A**-Springen.

Bochum

Im Rahmen des WBO-Turniers bei der Bochumer Reiterschaft wurde auch die zweite Qualifikation zum ‚Seniorenreiten im Pott‘ ausgetragen. Aus Gelsenkirchener Sicht erfreulich waren die zwei vierten Plätze von Angela Grupe / Quitell (Ländlicher Reit- und Fahrverein Gelsenirchen-Buer) im Dressurwettbewerb Klasse A und im Springwettbewerb Klasse E sowie hier außerdem der sechste Platz von Tanja Dunzel und Percy (Reitgemeinschaft Stall Prost).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen