Zum Jubiläum „1000 Jahre Kirche in Buer“: Bronzeplatte außen an der Sankt Urbanuskirche informiert Bürger und Gäste
Verein für Orts- und Heimatkunde Gelsenkirchen-Buer stiftet Geschichtstafel

Von links: Propst Markus Pottbäcker von der Propsteipfarrei St. Urbanus freut sich über die gestiftete Geschichtsplatte des Vereines für Orts- und Heimatkunde Gelsenkirchen-Buer, die der Vereinsvorsitzender Georg Lecher und der Künstler Torsten Sauer anbringen.
  • Von links: Propst Markus Pottbäcker von der Propsteipfarrei St. Urbanus freut sich über die gestiftete Geschichtsplatte des Vereines für Orts- und Heimatkunde Gelsenkirchen-Buer, die der Vereinsvorsitzender Georg Lecher und der Künstler Torsten Sauer anbringen.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von: Verein für Orts- und Heimatkunde Gelsenkirchen-Buer
  • hochgeladen von Helena Pieper

Zum Jubiläum „1000 Jahre Kirche in Buer“ kam die Idee auf, etwas Bleibendes für die Geschichte zu stiften. „Mit der jetzt erstellten Bronzeplatte können die Bürger und Gäste ganz einfach Wissenswertes aus der Historie erfahren“, sagte Georg Lecher, Vorsitzender des Verein für Orts- und Heimatkunde, Gelsenkirchen-Buer.

Die Bronzeplatte ist außen an der Sankt Urbanuskirche angebracht und kann so an diesem geschichtsträchtigen Ort betrachtet werden. Dargestellt sind die Grundrisse der ehemaligen Kirchspielskirchen in dem Grundriss der heutigen Sankt Urbanuskirche.

Ebenso zeigt die Tafel wie die Vorgängerkirchen ausgesehen haben. Das besondere Bevölkerungswachstum von Buer führte dazu, dass neue Kirchen aus St. Urbanus abgepfarrt wurden. So wurden Pfarreien in Erle, Resse, Beckhausen, Hassel, Scholven und mehrere in Buer-Mitte abgepfarrt.

„Wir freuen uns, dass wir heute diese Bronzetafel an die Propsteipfarrei St. Urbanus übergeben können und das die Tafel nun ihren Platz an der denkmalgeschützten Kirche für Buer einnimmt“, sagte der Vereinsvorsitzende.

Erhaltung von Kunstwerken

Immer wieder setzt sich der Verein für die Erhaltung von Kunstwerken in der Stadt ein. Dadurch sind die Butterwieger wieder am historischen Standort aufgestellt worden und für die Rückführung der Olympia und des „Mann im Sturm“ setzen wir uns ebenfalls ein.

Der Verein stiftete bereits ‚Sichtbare Geschichtszeichen‘ in der Stadt:

  • Drei Freiheitstore gab es in Buer - Bronzetafeln informieren hierüber an den historischen Standorten
  • Bronzehinweistafeln auf dem Alten Friedhof
  • Geschichtstafel am Rathaus Buer anlässlich der 1000-Jahr-Feier im Jahr 2003
  • Stiftung einer 1000-Jahres-Linde am Rathaus Buer und Kennzeichnung mit einer Bronzeplatte
  • Mitwirkung beim Initiatorenkreis-1000-Jahre-Buer und bei der Aufstellung der Skulpturengruppe in der Innenstadt
  • Rhododendronparkprojekt auf dem Alten Friedhof

„Mit der Schenkung dieser Geschichtsplatte setzen wir diese Tradition fort“, sagte der Vereinsvorsitzende Georg Lecher.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen