Polizei kündigt zum Jahreswechsel auch in Gladbeck wieder Kontrollen an
Nach Alkoholgenuss: "Finger weg vom Steuer!"

Zum bevorstehenden Jahreswechsel kündigt die Polizei auch in Gladbeck wieder verstärkte Alkohol- und Drogenkontrollen an.
  • Zum bevorstehenden Jahreswechsel kündigt die Polizei auch in Gladbeck wieder verstärkte Alkohol- und Drogenkontrollen an.
  • Foto: Archiv-Foto: LK Niederberg
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Wie jedes Jahr bittet die Polizei nach Feiern zum Jahreswechsel die "Finger weg vom Steuer zu lassen!"

Trotz der regelmäßig angekündigten Kontrollen und der Warnung vor den Gefahren gibt es immer wieder Unbelehrbare, die sich trotz des Genusses von Alkohol oder Drogen hinter das Steuer setzen und dabei nicht nur sich, sondern auch andere in tödliche Gefahr bringen.

Damit das neue Jahr nicht gleich mit dem Verlust der Fahrerlaubnis und einer empfindlichen Geldstrafe beginnt, empfehlen die Polizei: Auto stehen lassen und zur eigenen und zur Sicherheit anderer öffentliche Verkehrsmittel nutzen beziehungsweise ein Taxi rufen.

Eindringlich warnt die Polizei zudem vor einer Unterschätzung des Restalkohols im Blut. Denn ein kurzer Schlaf und ein Kaffee reichen nach einer Feier nicht aus, um den den Alkoholpegel wieder auf null zu bringen. Aber schon eine geringe Menge Alkohol im Blut erhöht das Unfallrisiko um ein Vielfaches.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.