Polizei geht nicht von einem Fremdverschulden aus
Tragischer Todesfall in Gladbeck

  • Foto: Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ellinghorst. Einen tragischen Todesfall vermeldet die Polizei.

Nach Angaben der Pressestelle kam bei dem Vorfall, der sich am Dienstag, 20. November, ereignete, ein 78-jähriger Gladbecker ums Leben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Senior mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf dem Gehweg entlang der Bottroper Straße in Ellinghorst unterwegs. In der Nähe der Maria-Theresien-Straße kam der Mann mit seinem Gefährt vom Gehweg ab, fuhr über eine Wiese und prallte schließlich gegen eine Baustellenbarke.

Zeugen des Vorfalls alarmierten umgehend den Rettungsdienst der Gladbecker Feuerwehr. Doch trotz sofortiger Erster Hilfe vor Ort und Reanimationsmaßnahmen verstarb der 78-jährige noch vor Ort.

Ein Fremdverschulden liegt nach ersten Erkenntnissen nicht vor. Vielmehr geht die Polizei von einem internistischen Notfall aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen