Pestalozzischüler gestalten Sportbeutel an der IDG
Gladbeck: Junge Designer in Aktion

Mit Stolz präsentieren die Pestalozzischülerinnen und -schüler am Ende des Workshops ihre am Computer selbst gestalteten Sportbeutel im frischen Orange. Foto: privat
  • Mit Stolz präsentieren die Pestalozzischülerinnen und -schüler am Ende des Workshops ihre am Computer selbst gestalteten Sportbeutel im frischen Orange. Foto: privat
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Das seit nunmehr fast drei Jahren mit großem Erfolg stattfindende Projekt der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule mit angrenzenden Grundschulen hat nun mit der Pestalozzi-Grundschule einen weiteren neuen Kooperationspartner gefunden.

Erste Planungsgespräche zwischen der Schulleitung der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Person von Alrun ten Have, Oliver Görz, dem Koordinator für Übergänge, und Mathilde Austermann, Leiterin der Pestalozzi- Grundschule, fanden bereits vor den Sommerferien statt. Ziel dieses Projektes ist es, Grundschülern den Übergang in die weiterführende Schule zu erleichtern und gleichzeitig den älteren Schülern die Möglichkeit zu geben, pädagogische Theorie in der Praxis erproben zu können.

Bei dem gemeinsamen Tag ging es diesmal darum sich als Designer zu versuchen und mit Hilfe von digitaler Technik Sportbeutel zu kreieren. Auch diesmal hatte sich die Pädagogikkurs-AG der Sekundarstufe II von Oliver Görz im Vorfeld mit großer Freude und Gewissenhaftigkeit auf den Projekttag vorbereitet. So erprobten die Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule zuerst im Selbstversuch eigene Sportbeutel mit Hilfe des Computers zu entwerfen, um dann anschließend das sich angeeignete Know-how so didaktisch zu reduzieren, dass es für Grundschüler umsetzbar wird. Nahezu spielerisch konnten so von den Pestalozzischülern einfache Text- und Bildbearbeitungsaspekte in die Tat umgesetzt werden. Die Betreuung war intensiv, denn jeder Grundschüler hatte einen eigenen Computerarbeitsplatz und einen unmittelbaren Experten an seiner Seite. Die so entwickelten Kreationen und Designs wurden auf Folien ausgeplottet und konnten auf die Sportbeutel aufgebracht werden, die mit nach Hause genommen wurden.

Aber nicht nur die Jungdesigner nahmen an diesem Tag etwas mit nach Hause. Auch die begleitenden Grundschullehrerinnen der Pestalozzischule Julia Krampe und Birte Honrath waren von der Kreativität ihrer Schülerinnen und Schüler und dem regen Austausch mit den Oberstufenschülern begeistert, denn schnell war das „Eis gebrochen“ und es wurden viele Fragen rund um die Schule und darüber hinaus gestellt. Es blieb sogar Zeit sich von der infrastrukturellen Ausstattung der „großen“ Schule zu überzeugen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen