Wenn der Osterhase im Schnee versinkt

Also kam er doch noch, der zur Weihnachtszeit vermisste Winter.
Aber dass er sich ausgerechnet zu Ostern einstellen würde, freute eigentlich nur die Wintersportler.

Ostern im Schnee? Der Winter will in diesem Jahr einfach nicht weichen und jeder will eine bessere Erklärung dafür haben. Das scheint nach Meinung der Meteorologen nicht ausgeschlossen. Gestern hüllten Schneeflocken die österliche Dekoration in den Gärten ein.

Im Märzen der Bauer ... die Schneefräse laufen lässt. Von wegen Frühling in Europa. Russland versinkt im Schnee, meldet bereits über 300 Tote durch Erfrieren. Über Kiew tobte der schwerste Schneesturm seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Tausende Briten haben keinen Strom, weil Eis und Schnee die Leitungen kappten. In Deutschland wollten die Landwirte Frühkartoffeln setzen und bald Spargel stechen.
Das verhindert nun die Eiseskälte.

Im Nordosten Deutschlands wird dieser Monat um drei bis vier Grad kälter sein als die März-Monate im langjährigen Durchschnitt.

Ist das etwa Klimawandel?
Ein Potsdamer Forscherteam sieht sogar einen möglichen Zusammenhang mit dem Klimawandel. 2013 ist hierfür offenbar der Musterfall: „Die Eisbedeckung in der Barentssee war wieder ungewöhnlich niedrig, verbunden mit einem Hochdruckgebiet in dieser Gegend“, berichtet Wladimir Petoukhov vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung. „Zudem führten die großen eisfreien Wasserflächen im Norden dazu, dass einströmende Luft feucht ist. So kommt es in diesem Winter zu den starken Schneefällen.“

Und der Ausblick auf die Feiertage? Die Großwetterlage werde sich nicht grundsätzlich ändern, heißt es beim Wetterdienst. „Aber die extreme Kälte haben wir hinter uns.“

In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Familien ein frohes Osterfest.

Autor:

Süleyman Kosar aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen