A 52-Pläne: Bürgermeister Roland zollt "Bürgerforum" Respekt und Anerkennung!

Dem "Bürgerforum Gladbeck" ist es gelungen, vorzeitig an die Ausbaupläne für den Ausbau der B 224 zur A 52 von Bottrop bis nach Wittringen zu gelangen. Dafür gibt es von Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland ganz öffentlich "Respekt und Anerkennung".
  • Dem "Bürgerforum Gladbeck" ist es gelungen, vorzeitig an die Ausbaupläne für den Ausbau der B 224 zur A 52 von Bottrop bis nach Wittringen zu gelangen. Dafür gibt es von Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland ganz öffentlich "Respekt und Anerkennung".
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. So etwas kommt auch nicht alle Tage vor: Bürgermeister Ulrich Roland zollt dem "Bürgerforum Gladbeck" Respekt und Anerkennung angesichts der Tatsache, dass es ihm offensichtlich gelungen ist, von den zuständigen Stellen des Landes die Planunterlagen zu dem vom Land geplanten Teilausbau der B 224 zur A 52 zu erhalten und sie in Auszügen auf der Homepage (www.buergerforum-gladbeck.de) bereit zu stellen.

Nach rechtlicher Prüfung wird nun auch die Stadt Gladbeck ab sofort die vollständigen Plan-feststellungsunterlagen allen Bürgerinnen und Bürgern auf zur Verfügung stellen.

„Ich begrüße die frühzeitige Bürgerinformation außerordentlich, angesichts des sehr komplexen Sachverhaltes und der umfangreichen Planunterlagen ist es für die Bürgerinnen und Bürger wichtig, über den gesetzlich festgelegten Rahmen hinaus Zeit zu haben, sich mit der Planung auseinander zu setzen," führt Bürgermeister Roland aus.

Pläne liegen offiziell ab dem 7. Januar 2015 aus

Ab dem 7. Januar 2015 liegen die Pläne des Landes dann schließlich auch im Neuen Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2, (Nordeingang) Zimmer 061, aus. Dort können sie von allen Bürgerinnen und Bürger während der Dienststunden von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7.30 bis 16 Uhr sowie am Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr eingesehen werden.

Zurzeit werden die Planungsunterlagen von der Stadt Gladbeck umfassend geprüft und die Stellungnahme vorbereitet. Dabei greift man im Rathaus auch auf die Hilfe von Gutachtern sowie externer juristischer Berater zurück. Nun sind also auch alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, die Planunterlagen ebenfalls daraufhin zu prüfen, ob ihre Interessen durch den vom Land geplanten Ausbau der B 224 zur A 52 beeinträchtigt werden.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.