Diätenerhöhung für Landtagsmitglieder: Der Bürger darf zahlen!

Auch jeder Gladbecker Arbeitnehmer freut sich über eine Lohn- oder Gehaltserhöhung. Und je mehr Geld am Ende herausspringt, desto größer ist die Freude.

Also darf sich nun auch der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner freuen, denn ab dem 1. Juli steigen die Bezüge der nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten um rund 1,6 Prozent.

Klingt zunächst nicht nach besonders viel Geld, doch am Ende steigen die Gesamtbezüge der Landtagsabgeordneten um 180 Euro auf dann 11.185 Euro. Die Grundbezüge liegen dann bei 8.981 Euro und die Bezüge für die Altersversorgung auf 2.204 Euro. Letztgenannten Betrag müssen die Abgeordneten als Pflichtbeitrag ins Landtags-Versorgungswerk einzahlen.

180 Euro sind für einen Gladbecker Durschnittsverdiener viel Geld. Aber so ist das, wenn auf ein schon recht hohes Grundgehalt auch nur ein paar Prozentpunkte aufgeschlagen werden.

Zur Kasse gebeten wird der Otto-Normal-Verbraucher, der als Bürger auf einmal als Arbeitgeber auftritt. Nur, dass er nicht gefragt wurde, ob er der Diätenerhöhung zustimmt.

Übrigens: Bei aktuell 199 Landtagsmitgliedern bedeutet die Diätenerhöhung für den nordrhein-westfälischen Landeshaushalt eine jährliche Mehrbelastung von 429.840 Euro aus. Von den Ministergehältern mal ganz zu schweigen...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.