Anwohner in Stadtmitte fordern mehr Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt
Wird die Humboldtstraße zu einem neuen Brennpunkt?

Nach Angaben des beschwerdeführenden Anwohners blieben die im Bereich Humboldtstraße in Gladbeck-Mitte schon durchgeführten Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamtes ohne den erhoffen Erfolg.
  • Nach Angaben des beschwerdeführenden Anwohners blieben die im Bereich Humboldtstraße in Gladbeck-Mitte schon durchgeführten Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamtes ohne den erhoffen Erfolg.
  • Foto: Archiv Stadt Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ein Kommentar

Lärm und Radau bis tief in die Nacht, Trinkgelage, aufheulende Motoren, Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und obendrein Urin sowie andere menschliche Hinterlassenschaften in der Zufahrt zu einer Tiefgarage: Die Beschwerdeliste eines Anwohners der Humboldtstraße in Stadtmitte ist schon verdammt lang.

Schon mehrfach hat sich der Gladbecker beim städtischen Ordnungsamt und auch der Polizei beklagt. Aus der Sicht des Beschwerdeführers blieb der erhoffte Erfolg aus. Der Anwohner und auch dessen Nachbarn fühlen sich von den Behörden irgendwie im Stich gelassen.

Dieser Einschätzung widerspricht Ordnungsamtsleiter Wirgs allerdings vehement. Wobei das Dilemma der deutschen Bürokratie deutlich wird, wenn zwei Behörden gleichermaßen für die Behebung eines Problems verantwortlich sind. Und dazu gilt es eine Vielzahl von rechtlichen Vorgaben einzuhalten.

In der Tat müssen aber spürbare Maßnahmen ergriffen werden. Ehe die Humboldtstraße zu einem neuen Brennpunkt wird. Oder ist sie das vielleicht schon?

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen