Radfahrer in der Gladbecker Fußgängerzone: Von Einsicht keine Spur!

Die mahnenden Worte und nicht einmal die Durchführung angedrohter Kontrollen führt bei den eigentlich Angesprochenen zur Einsicht: Nach wie vor verwechseln renitente Zeitgenossen die Gladbecker Fußgängerzone mit einer Etappe der Tour de France.

Da wird kräftig in die Pedalen getreten und mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit im Zickzack-Kurs zwischen Fußgängern, Rollstuhlfahrern, Rollator-Nutzern und Kinderwagen schiebende Eltern hindurchgekurvt. Zugestehen muss man den Zweirad-Akrobaten ein gewisses Können, doch sind Rempler und manchmal auch Zusammenstöße mit Passanten unausweichlich. Und natürlich schieben sich beide Seiten dann gerne lauthals die Schuld an dem ungewollten Kennenlernen gegenseitig zu.

Die Bezeichnung "Fußgängerzone" spricht ja eigentlich schon eine eindeutige Sprache. Auch wenn die Stadt Gladbeck das Fahrradfahren in Teilbereichen des fußläufigen Bereiches der City zu gewissen Zeit frei gegeben hat. Aber eben nur in Teilbereichen und zu festgelegten Zeiten.

Was lernen wir daraus? Nur mit konsequenten Kontrollen und Bußgeldern kann dem unheilvollen Treiben der "rasenden Radfahrer" in der Fußgängerzone Einhalt geboten werden.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen