Maifest in Hattingen

14Bilder

Das Wetter meinte es besonders gut am letzten Wochenende und begleitete das 4. Hattinger Maifest mit strahlendem Sonnenschein. Von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Mai, strömten tausende Besucher zum Maifest in die historische Altstadt, genossen das Wetter und das bunte Festprogramm. Auch den verkaufsoffenen Sonntag am 5. Mai nutzten Hattinger und Gäste der Stadt zum Bummeln, Shoppen und Feiern.

In der gesamten Innenstadt konnten Besucher den Mai stilecht begrüßen – mit bunten Fahnen und festlich verzierten Maibirken, einem traditionell geschmückten Maibaum auf dem Untermarkt, einer Bowlenmeile im St.-Georgs-Viertel, Musik im Mühlenviertel, dem Kunsthandwerkermarkt „Kunst und Co.“ und dem Französischen Markt im Krämersdorf.
„Wir freuen uns über die super Resonanz bei sommerlichen Temperaturen. Die Menschen haben das Motto unseres Maifests ‚Schwärmen Sie aus’ umgesetzt und sind mit Kind und Kegel in die Stadt angereist“, resümiert Georg Hartmann, Geschäftsführer von Hattingen Marketing. „Mit unserer bunten Mischung aus Marktatmosphäre, Live-Musik, Kinderaktionen, kulinarischen Leckerbissen und natürlich traditioneller Maibowle haben wir den Mai angemessen eingeläutet.“
Auch Thomas Alexander, Marketing-Leiter der Volksbank Sprockhövel und Maifest-Partner der ersten Stunde, freute sich ebenso über die vielen Besucher wie die Hattinger Händler und die Hattinger Gastronome, denen das Maifest einen tollen Start in die Freiluftsaison eröffnete.
Der Französische Markt lockte mit ofenfrischen Flammkuchen, Käse- und Wurstspezialitäten, edlen Spirituosen, Oliven und Gewürzen aus dem Nachbarland. „Hier konnten sich unsere Besucher wie auf dem Marktplatz in Lyon fühlen und französisches Flair atmen“, sagt Georg Hartmann. Auch der Kunsthandwerkermarkt ‚Kunst und Co.’ kam wie auch die letzten Jahre sehr gut an: 60 Aussteller aus 15 Nationen präsentierten ihre eigenen Modekollektionen, Skulpturen, ausgefallene Designs, Schmuck, Taschen, Wohnaccessoires und vieles mehr.
Selbst die berühmtesten Polizisten Deutschlands, Toto und Harry, kamen vorbei: Am Sonntag ließen sich viele Besucher mit den Sympathieträgern der Bochumer Polizei auf dem Untermarkt fotografieren und nahmen ein Autogramm der beiden Kommissare mit nach Hause. Der Gesamterlös der Fotoaktion geht an das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz, für das die beiden seit 2005 als Botschafter tätig sind.
Alle Fotos sind vom STADTSPIEGEL-Mitarbeiter Dino Kosjak.

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.