Glosse: Aufreißer-Typen

2Bilder

Von den sanften, vorsichtigen und den stümischen, draufgängerischen Typen ist hier die Rede ;-) Das bevorstehende Weihnachtsfest bietet wiedermal jede Menge Gelegenheiten zu Charakterstudien. Und welcher Aufreißer-Typ sind Sie?

Da gibt es die Spezies Mensch, die bedächtig jedes Fitzelchen Tesafilm vom Rest der Verpackung abknibbelt, das Papier vorsichtig auseinanderzieht und es nach Entnahme des Geschenkes behutsam glättend zur Seite legt. Ach, was für ein erlesenes Muster, welch schöne Farbe hat doch dieses Papier! Entweder wird es zur Erinnerung an diesen kostbaren Augenblick jahrzehntelang sein Dasein in einer eigens dafür reservierten Schublade fristen oder, besser noch, für den 80. Geburtstag von Onkel Josef aufgebügelt. Und diese hübschen Schleifchen! Viel zu schade zum Wegwerfen. Wer weiß, zu welchem Anlass man sie noch verwenden kann. Sehr beliebt: Gleich neben dem Fach mit Geschenkpapier türmen sich mindestens 20 dieser großen bunten Monster.

Dann sind da die Zeitgenossen anzutreffen, die Geschenkpapier ganz einfach als überflüssige Hürde zum eigentlichen Genuss am Geschenk betrachten. Ritsch-ratsch, dem Einpacker stehen die Tränen in den Augen, wenn er an das stundenlange mühe- und liebevolle Verpacken denkt, wird das Papier aufgerissen, zusammengeknüllt und in die Ecke gepfeffert. Nicht ein Blick wird dem dazugehörigen Kärtchen und dem beigehefteten Nikolaus oder weiß Gott was für einer Verzierung gegönnt. Briefumschläge der Weihnachtspost werden zerfetzt, die lieben Worte vielleicht flüchtig überflogen und dann ab damit in den Eimer …

Ich muss ja zugeben, ich habe von beiden Typen etwas: Das erste Klebeband wird mit erwartungsfreudigem Lächeln gaaanz langsam abgezogen - aber spätestens dann wird die Spannung zu groß: Und jetzt zerreiß ich’s!
Allerdings finden Briefe und Karten stets ein liebevolles Zuhause in einem extra dafür vorgesehenen Fach in meinem Sekretär. Wo übrigens auch meine berühmt-berüchtigte Postkartensammlung ihr Dasein fristet und von Zeit zu Zeit gerne wieder hervorgekramt und gelesen wird.
Das Horten der Geschenkbänder hab ich mir dann doch abgewöhnt - obwohl vom Elternhaus in dieser Hinsicht geprägt verwende ich sie einfach zu selten wieder.

Fotos: tokamuwi / PIXELIO (1) und JMG / PIXELIO (2)
http://www.pixelio.de

Autor:

Christiane Bienemann aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

51 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen