Tarifverhandlung brachte keine Einigung - ver.di und Lebenshilfe verhandeln am Freitag weiter

Hofften auf schnelle Einigung: Die streikenden Erzieherinnen, die in Kindertagesstätten der Lebenshilfe im Kreis Kleve beschäftigt sind.
  • Hofften auf schnelle Einigung: Die streikenden Erzieherinnen, die in Kindertagesstätten der Lebenshilfe im Kreis Kleve beschäftigt sind.
  • hochgeladen von Annette Henseler

Heute, Montag, 17. Februar 2014, kamen Vertreter der Gewerkschaft ver.di als Vertreter der seit sieben Wochen streikenden Erzieherinnen der Lebenshilfe-Kindertagesstätten im Kreis Kleve und der Lebenshilfe auf Arbeitgeberseite zusammen. "Es hat keine Einigung in Fragen der Bezahlung der streikenden Erzieherinnen gegeben", informiert Gewerkschaftssekretär Harald Hüskes. Einig seien sich Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite darin, dass jetzt für alle Beschäftigten der Lebenshilfe Kleve verhandelt werde. Nicht einig sei man sich hingegen bei der Bezahlung für die Erzieherinnen: "Ver.di fordert eine sofortige Lohnerhöhung - darauf konnten sich die Parteien leider nicht verständigen", so Hüskes. Die Tarfiverhandlungen werden Freitag fortgesetzt. "Das ist für die betroffenen Eltern und Kinder bitter", findet Hüskes, der auf eine schnellere Einigung gesetzt hatte.

Um die Forderung nach Bezahlung nach TVöD zu untermauern, wird es am Donnerstag, 20. Februar, 14.30 Uhr, vor dem Kreishaus eine Großkundgebung geben. Um 16 Uhr bgeinnt die Sitzung des Kreistages.

Mehr zum Thema:
"Offener Brief von Prof. Dr. Wolfgang Lamers zu den Ereignissen und Vorgängen um die Lebenshilfe Kleve"
/Wir-lassen-nicht-mehr-mit-uns-spielen-wir-kennen-unsere-Rechte
Eltern greifen zur Selbsthilfe
Lebenshilfe: Erzieherinnen treffen auf Spreen
FDP bringt Gemeinde als Träger der Lebenshilfe-Kindertagesstätten ins Gespräch
Erzieherinnen-Streik: Kein Land in Sicht
Der Erzieherinnen-Streik geht weiter
Erzieherinnenstreik: Jetzt ist Rechtsanwalt Hessling am Zug
"Wissen Sie, was Sie heraufbeschwören?"
Lebenshilfe-Erzieherinnen treten in unbefristeten Streik
Lebenshilfe will alle Kindertagesstätten aufgeben
Lebenshilfe schließt Kita "Lebensburg"

Autor:

Annette Henseler aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

19 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.