LSV: Mit den Routiniers kommen zwei Youngster

Soufiane Halim (v.l.) , Sefa Ayraz, Mehmet Kara und oben von rechts Vorsitzenden Imdat Acar und Vorstandsmitglied Arno Franke
2Bilder
  • Soufiane Halim (v.l.) , Sefa Ayraz, Mehmet Kara und oben von rechts Vorsitzenden Imdat Acar und Vorstandsmitglied Arno Franke
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

Bernd Janning

Lünen. Die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV stellen sich neu auf. „Wir wollen in die Oberliga!“ Fünf Worte des Vorsitzenden Imdat Acar, die das große Ziel klar nennen. Dieses soll mit der Verpflichtung erfahrener Spieler, wie dem Oberadener Ex-Profi Mehmet Kara und Rückkehrer Volkan Ekici (wir berichteten), aber auch mit hungrigen jungen Spielern erreicht werden.
„Der LSV steht vor einem gewaltigen Umbruch“, formulierte es Vorstandsmitglied Arno Franke, als jetzt die nächsten Neuzugänge vorgestellt wurde. „Wir machen einen klaren Schnitt, setzten auf andere Charaktere, auf Stallgeruch, auf Spieler, die sich eindeutig für den Lüner SV identifizieren, die nicht nur auf heimischen Platz, sondern auch auf dem des Gegners immer kämpfen. Wir hoffen, dass sich unsere neue Truppe mit so viel Qualität sehr schnell findet. Der LSV soll seine alte Strahlkraft wieder bekommen, wieder eine Macht und ein Werbefaktor wird.“
LSV-Pressesprecher brachte das Miteinander von Routiniers und Youngstern auf den Punkt: „Junge Spieler können sich bei uns wie auf einem Laufsteg präsentieren, den Konkurrenzkampf um die Stammplätze forcieren!“
Zu den letzten beiden jungen Spielern, die vorgestellt wurden, zählen zwei Jungs aus dem Großraum Lünen. Beide wagten ihre ersten fußballerischen Schritte in Körne.
Sefa Ayraz (*7. 11. 2000) wohnt in Brechten und lief zuletzt für die Westfalenliga-A-Jugend (Platz 4) von RW Ahlen auf. Er spielt im offensiven Mittelfeld. In Ahlen schnupperte er schon bei der Senioren-Ersten Oberliga-Luft und (Platz 9) wurde dem LSV vom ebenfalls zuletzt in Ahlen spielenden Ex-Profi Mehmet Kara empfohlen. Beide liefen auch zu Beginn des Jahres in einem Test gegen den LSV auf, wobei Sefa ein Tor erzielte.
Soufiane Halim (*18. 6. 2000) wohnt in Körne und will in einem Jahr an der Europa-Schule in Dortmund sein Abitur meistern. Er kommt aus der Landesliga-A-Jugend (Platz 8) des Oberligisten Westfalia Herne (Platz 8), kann Sechser oder Linksverteidiger spielen.

Soufiane Halim (v.l.) , Sefa Ayraz, Mehmet Kara und oben von rechts Vorsitzenden Imdat Acar und Vorstandsmitglied Arno Franke
Die Trikots für die Neuen liegen bereit
Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen