Im Februar geht es in Ricks Café mit Klassischer Musik in den Frühling
Junge Musiker begeistern

Zu sehen sind die Geschwistern Dietrich. Von oben links Julia und Melissa unten von links Sebastian und Felix. 
Foto: privat
  • Zu sehen sind die Geschwistern Dietrich. Von oben links Julia und Melissa unten von links Sebastian und Felix.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Immer am ersten Donnerstag im Monat findet die Veranstaltung „KIM-Kultur in Mülheim“ um 18 Uhr in Rick´s Café im Medienhaus statt. Beim Konzert am Donnerstag, 7. Februar, beweisen unter dem Motto: „Vielfalt in der Musik“ ausgezeichnete junge Musiker ihr Können und werden mit ihrer Musik das Publikum begeistern.

Im ersten Musikblock treten die vier Geschwister Dietrich auf. Julia (14), spielt die Harfe und gewann den ersten Preis im deutschen nationalen Harfenwettbewerb (VDH) 2018. Sie bestand das Probespiel für das Bundesjugendorchester und wurde außerdem ins Euregio Festival Orchestra aufgenommen. Flötistin Melissa (11) nahm mit ihrer „Harfenschwester“ Julia als Begleiterin zum ersten Mal mit Erfolg beim Wettbewerb "Jugend musiziert“ teil.
Bei den Brüdern Felix (7), und Sebastian (10), die beide Cello spielen, merkt man, dass die Musikalität in der Familie liegt. Sebastian gewann gerade den ersten Preis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.
Mit ihrer Schwester Julia spielen sie unter anderem eine Sonate von Vivaldi. Melissa spielt von Bach eine Sarabande und Bourée Anglaise, von Julia hörte man eine Sonate K 87 von Scarlatti.
Den zweiten Musikblock eröffnet die 15-jährige Alexandra Link. Bei ihr kann man von einer vielseitigen Begabung sprechen. Mit zwei Jahren begann sie den Geigenunterricht bei ihrer Mutter Fiorella Sommer-Link. Mit drei Jahren kamen Klavierstunden hinzu. Mit sieben Jahren gewann sie dann mit einem Blockflöten-Vortag den ersten Preis bei Jugend musiziert.
Ein anspruchsvolles Konzertprogramm erwartet die Zuhörer, wobei die Altflöte, die Violine, die Blockflöte sowie das Klavier zum Einsatz kommen. Bei einigen Musikstücken wird sie von ihrer Mutter begleitet. Den Abschluss des Konzertes bildet der Auftritt eines Trompetenquartettes.
Carl Roth (14) Johannes Kraemer, Julius Weber und Moritz Frankhof (alle 15) werden unter Leitung von Ralf Renting von der Folkwang Musikschule Essen zum Teil seit zehn Jahren unterrichtet. Während Carl Roth erst später hinzugekommen ist, hat das damalige Trio sowohl den ersten Preis im Regional- und Landeswettbewerb bekommen wie auch den zweiten Preis beim Bundeswettbewerb.
Ihre Darbietungen reichen von Giovanni Croce bis zum Blues und Tango. Ein facettenreiches Programm erwartet die Zuhörer. Wobei der Eintritt frei ist. Spenden sind jedoch erwünscht. Einmal monatlich, jeden ersten Donnerstag, spielen begabte oder bereits auch ausgezeichnete junge Musiker in Ricks Café im MedienHaus. Der Eintritt ist frei. Meist geht ein Hut für Spenden herum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen