Amateurfußball
Kicker starten unter bewährten Auflagen in die Saison

Janis Timm und der VfB Speldorf verloren zum Auftakt.
  • Janis Timm und der VfB Speldorf verloren zum Auftakt.
  • Foto: Heinz Haas
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Die Pause war lang, aber seit Juli rollt in Mülheim wieder der Ball. Zunächst vor 100, mittlerweile vor maximal 300 Zuschauern. Seit diesem Wochenende geht es sogar wieder um Punkte im Amateurfußball. 

Die Schlangen an den Eingängen der Platzanlagen sind mittlerweile obligatorisch. Vor dem Betreten des Platzes gilt es, die Hände zu desinfizieren und die Daten zur Nachverfolgung von Infektionsketten zu hinterlegen. Alle Vereine haben entsprechende Listen vorbereitet. Im Laufe der Vorbereitung hat sich eine gewisse Routine bei Sportlern wie Zuschauern breit gemacht.

Die Testspiele, das war durchaus zu beobachten, waren nicht nur intensiv geführt, sondern auch gut besucht. Während die einen endlich wieder Spiele besuchen wollten, waren die Aktiven auf dem Feld nach langer Pause wieder heiß auch die Duelle auf dem Platz. In den Freundschaftsspielen ging es zur Sache. Das Niveau war hoch wie selten. 

Ein Stück weit Positiv - falls man das überhaupt so bezeichnen darf - hat sich die Corona-Krise auf den Mülheimer Fußball insofern ausgewirkt, als dass mehrere Mannschaften dem drohenden Abstieg dadurch entgehen konnten. Auf der anderen Seite durften sich gleich zhen Mülheimer Teams durch den erhöhten Aufstieg über den Sprung in die nächsthöhere Klasse freuen.

Mülheim stellt damit in der Saison 2020/2021 drei Landes- und drei Bezirksligisten. Neben Blau-Weiß MJintard und dem VfB Speldorf geht auch der Mülheimer FC fortan in in der Landesliga auf Torejagd. Das übriggebliebene Bezirksliga-Duo Mülheimer SV 07 und Rot-Weiß Mülheim wurde durch Aufsteiger TuSpo Saarn ergänzt. 

Von dem Sextett gingen am ersten Spieltag nur zwei als Sieger vom Platz. Während die Landesligisten Speldorf (1:2 bei Arminia Klosterhardt) und MFC 97 (0:2 gegen Wermelskirchen) mit Niederlagen starteten, holte Blau-Weiß MIntard beim 1:1 in Frohnhausen den ersten Punkt.

Die beiden Gewinner spielen in der Bezirksliga: Der MSV 07 schlug Phönix Essen mit 3:1, Rot-Weiß bezwang die SG Kupferdreh-Byfang mit 2:1. Aufsteiger TuSpo Saarn unterlag der ambitionierten SG Schönebeck mit 2:5.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

Marcel Dronia auf Facebook
Marcel Dronia auf Instagram
Marcel Dronia auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen