Unterwasserrugby
TSC Mülheim sammelt beim "Goldenen Ball" Erfahrung

Unter Wasser geht es bei der Sportart mächtig zur Sache.
  • Unter Wasser geht es bei der Sportart mächtig zur Sache.
  • Foto: TSC Mülheim
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Der Duisburger SSC ist seiner Favoritenrolle beim traditionsreichen Unterwasserrugby-Turnier um den RWW-Cup im Mülheimer Hallenbad Süd gerecht geworden. Der Bundesligist gewann die 52. Auflage des "Goldenen Balls". Ausrichter TSC Mülheim blieb ohne eigenen Treffer und wurde Letzter.

Die Mülheimer, die einst zu den Pionieren dieser Sportart gehörten, befinden sich aktuell in einem sportlichen Umbruch und gehen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte nur in der zweiten Liga an den Start. Beim hauseigenen Turnier waren sie zwar oft nah dran, es fehlte letztlich aber doch immer eine Kleinigkeit zum Erfolg. Viermal unterlag der TSC mit 0:1, einmal fiel das entscheidende Tor erst wenige Sekunden vor Schluss. Das Duell gegen die spanischen Gäste aus Barcelona endete torlos.

Trainer Ulf Oesterwind konnte aber positiv vermerken, dass er 17 Spieler zur Verfügung hatte. Darunter sogar einen 14-Jährigen. Auch der Engländer Andrew Baines spielte sein erstes Turnier. Nun gilt es, die jungen Spielern auf ein besseres Niveau zu bringen.

Bei den Damen setzte sich das Team aus Berlin durch. Bereits am Freitag spielten trotz Feiertag die Jugendlichen um den Pokal. Der jüngste Spieler war erst elf Jahre alt.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.