Fußball-Landesliga
Zwei Niederlagen in der Fremde

Pierre Hirtz und die Blau-Weißen unterlagen knapp in Remscheid.
  • Pierre Hirtz und die Blau-Weißen unterlagen knapp in Remscheid.
  • Foto: Heinz Haas
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Mit knappen Auswärtsniederlagen endete der erste Rückrundenspieltag für den VfB Speldorf und Blau-Weiß Mintard in der Fußball-Landesliga. Für beide steht am kommenden Samstag noch ein letztes Heimspiel in diesem Kalenderjahr auf dem Programm.

FC Remscheid - Blau-Weiß Mintard 3:2 (1:1). In einem ausgeglichen und hart umkämpften Spiel auf tiefem Boden zog die DJK am Ende knapp den Kürzeren. Dabei führten die Gäste nach zwei Toren von Torjäger Mathias Lierhaus zwischenzeitlich mit 2:1. Ihnen gelang es aber nicht, den Vorsprung zu verteidigen, geschweige denn auszubauen. Nach einer Standardsituation kassierten die Mülheimer den 2:2 und später nach einem per Kopf verlängerten langen Ball auch noch das 2:3. Der Guglielmi-Elf fehlten am Ende die Kräfte, um noch einmal zurückzuschlagen und wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Am kommenden Samstag, 15 Uhr, empfangen die Blau-Weißen den Tabellenführer TV Jahn Hiesfeld. Der bestätigte seine Spitzenposition durch einen 3:2-Erfolg über den direkten Verfolger FSV Duisburg. Mit acht Punkten führen die Dinslakener nun die Liga an.

MSV Düsseldorf - VfB Speldorf 1:0 (0:0). Es sind diese Spiele, die symptomatisch stehen, für die Saison des VfB Speldorf. Nicht wirklich schlecht gespielt, tendenziell sogar gut - am Ende aber wieder leere Hände. Eine starke Defensivleistung brachte den Mülheimern am Ende nichts ein, weil sie einmal ausgekontert wurden und es auch verpassten, den gegnerischen Spieler per Foul zu stoppen. Die eigenen Angriffe wurden nicht gut genug zu Ende gespielt. Kapitän Esad Morina fehlt den Mülheimern als Mann, der den Unterschied ausmachen kann. 

Der VfB bestreitet sein letztes Heimspiel des Jahres ebenfalls schon am Samstag, 16 Uhr, gegen den Rather SV nach Düsseldorf. Als Tabellenvierter sind die Gäste klarer Favorit. Ohne eine kleine Überraschung wird der VfB Speldorf auf einem Abstiegsplatz in der Landesliga überwintern.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

Marcel Dronia auf Facebook
Marcel Dronia auf Instagram
Marcel Dronia auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen