A52 Ausbau

Beiträge zum Thema A52 Ausbau

Politik
Seit mehr als drei Jahrzehnten wehren sich Bürger*innen im essener Norden, in Bottrop und Gladbeck gegen eine weitere Autobahnschneise, die ihre Stadtteile zerschneiden wird, an die hunderttausend Fahrzeuge zusätzlich mit Lärm und Abgasen nach Stoppenberg, Altenessen oder z.B. Bottrop-Welheim bringen dürfte. Diese Verkehrspolitik aus dem vergangenen Jahrhundert wird am Bürger*innenwiderstand scheitern und hoffentlich helfen für deren Erfolg nicht nur die Grünen mit.

Schmutzler-Jäger: A 52-Debatte trägt irrationale Züge
NRW-Verkehrsminister Wüst für A 52-Ausbau

Vorstoß von NRW-Verkehrsminister Wüst für A 52-Ausbau in EssenAngesichts der von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) angestoßenen Debatte um einen Ausbau der Autobahn A 52 in Essen, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die aktuelle Debatte trägt irrationale Züge. Jeder mit dem Planungsrecht Vertraute weiß, dass der vom Bundestag verabschiedete auf 15 Jahre angelegte Bundesverkehrswegeplan bis 2030 nicht mehr geändert wird. Die Einstufung des...

  • Essen-Nord
  • 19.03.19
  •  2
Politik
Das Gerichtsurteil ist eine Niederlage für die Autobahngegner. (Symbolbild)
2 Bilder

Gladbeck: Schlappe für A52-Gegner vor Gericht

Niederlage für die Autobahngegner: Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat am Mittwoch (27. Juni) die Klage der Initiatoren des 2016 für unzulässig erklärten Bürgerbegehrens „Keine A52 auf Gladbecker Stadtgebiet“ abgewiesen. Die Urteilsbegründung sorgte für Überraschung bei den Anwesenden beider Parteien.von Oliver Borgwardt Der Auslöser für den Streit liegt zwei Jahre zurück: Im Frühjahr 2016 traten die Autobahngegner um Matthias Raith, Dr. Wolfgang Schneider und Burchard Strunz mit einer...

  • Gladbeck
  • 28.06.18
  •  6
Politik
58 Bilder

Freiheit Emscher live / Wildes Ruhrgebiet auf Emil-Emscher und Kohle im Hafen Coelln-Neuessen / Geschütztes Reservat für Vögel und Kröten / Kohleberge am Kanal

Der "Revier-Dschungel" ruft und rund 60 Besucher folgen ihm am vergangenen Sonntag: Zu Fuß und gut behelmt geht es auf Erkundungsreise durch einen Teil des geplanten Industrie- und Gewerbegebiets Essen/Bottrop. Von Dirk-R. Heuer "Freiheit Emscher" nennen die Planer die fünf Areale der RAG-Bergbauflächen Emil-Emscher und Hafen Coelln-Neuessen auf Essener Gebiet und jenseits des Kanals Sturmshof, Wellheimer Mark und Prosper II. Die Exkursion, zu der die beiden Städte und die RAG Montan...

  • Bottrop
  • 08.05.18
  •  1
Politik
Der geplante A52 Ausbau (hier die bisherige B224 bei Gladbeck) könnte von Eingebungen der Bauindustrie beeinflusst werden. Diese stellt sich mit ihrer jüngsten Forderung offen gegen Umweltverbände und Bürgerinitiativen. Foto: Archiv
2 Bilder

A52-Ausbau: Bauindustrie verstärkt politischen Druck

Beim geplanten Ausbau der B224 / A52 erhöht sich zu Jahresbeginn der politische Druck: Nachdem das Projekt im Masterplan der Landesregierung bereits mit der höchsten Vorrangstufe bewertet wurde, meldet sich nun auch die Bauindustrie zu Wort. Sie fordert von der künftigen Bundesregierung verkürzte Prüfungsverfahren und beschleunigte Abwicklung von Straßenbaumaßnahmen. von Oliver Borgwardt Angesichts der aktuellen Staubilanz des ADAC, die NRW weiterhin als bundesdeutschen Spitzenreiter mit...

  • Gladbeck
  • 23.01.18
  •  15
  •  3
Politik

IHK hochzufriedenmit Bundesverkehrswegeplan

IHK fordert zügigen Ausbau der A 52 Emscher-Lippe-Region. Hochzufrieden ist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen in Gelsenkirchen mit dem vom Bundeskabinett beschlossenen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030. „Der neue BVWP ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Verkehrsinfrastruktur in der Emscher-Lippe-Region und somit zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der dort ansässigen Unternehmen“, so Peter Schnepper, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer und Leiter der...

  • Gladbeck
  • 05.08.16
  •  1
Politik
3 Bilder

Mahnwache an der B224

Am Freitag 18.03.16 trafen sich die Gegner des Ausbaus der B224 zur A52 unter anderem vom:" Bündnis A52 war gestern" der DKP aus Bottrop und Gladbeck um weithin sichtbar zu machen, dass der Kampf um den Ausbau der B224 nicht nur Gladbeck, sondern auch Bottrop und Essen betrifft. Dort ist der Widerstand ebenso groß wie der in Gladbeck und zeigt auch dort leben Menschen denen ihr bisheriges Natürliches Umfeld wichtiger ist als der Euro-Transitverkehr und der Bauwahn der Industrie und Politik.

  • Gladbeck
  • 20.03.16
  •  3
Politik

Umfrage-Ergebnis zur A52

Einige Ehrenamtliche aus dem Team radio-ruhrlife haben am 27.2.2016 in der Gladbecker Innenstadt eine einfache und völlig unpolitische Umfrage durchgeführt: Wenn die A52 mit Tunnel durch Gladbeck gebaut würde, wären Sie dafür oder dagegen? Insgesamt wird in Gladbeck das Thema A52 viel zu emotional und politisch geführt. Wenn eine "Kleine Anfrage" mit sage und schreibe 29 Fragen an Berlin geschickt wird, dann ist erkennbar, dass Hinhalten und Politik, also "Spiel auf Zeit" und "Machtkampf"...

  • Gladbeck
  • 14.03.16
  •  6
  •  1
Politik
Ratsherr Kruse veröffentlicht die Stellungnahme der Ratsfraktion DIE LINKE.Gladbeck zum Bau der A 52

Die Wahrheit kommt ans Licht

Gladbeck. Die Ratsfraktion DIE LINKE.Gladbeck bezieht zur Bekanntgabe durch Bürgermeister Roland, dass das Landesverkehrsministerium den Landesbetrieb Straßen.NRW beauftragt hat, mit der Planung des Ausbaus der B 224 zur A 52 zu beginnen, Stellung. Franz Kruse, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, hat dem Stadtspiegel den Originalwortlaut dieser Stellungnahme zur Verfügung gestellt: "Mit seiner Anweisung an den Landesbetrieb Straßen (Straßen.NRW) die A52 zu planen, hat...

  • Gladbeck
  • 29.02.16
  •  13
  •  3
Politik
Eine Alternative zu Dauerstau und immer mehr Autobahnen kann auch ein Radschnellweg sein.

Radschnellweg Nr. 2 im Revier ist auf dem Weg

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) begrüßt, dass nun auch die Umsetzbarkeit des Radschnellweges „Mittleres Ruhrgebiet“, der von Gladbeck über Bottrop nach Essen führen soll, geprüft wird. Dieser zweite Radschnellweg (RS 2) könnte den Alltagsradverkehr im Revier weiter voranbringen, eine schnellere und bessere Erreichbarkeit zwischen Nord und Süd per Rad schaffen. Damit würde er auch für Bottrop wichtige Verbesserungen auf diesem Gebiet mit sich bringen. Wolfgang Freye,...

  • Bottrop
  • 23.02.16
Politik
DIE LINKE aus Gladbeck, Bottrop und dem Land ist einig: NEIN zur A52!

B224 / A52: Kippt der Autobahnbau?

Im November 2015 stimmte der Gladbecker Rat einer angeblich „endabgestimmten“ Vereinbarung zwischen dem Bund, Land und Gladbeck über den Ausbau der B 224 zur A52 zu. Die Trasse soll Bottrop und Gladbeck durchschneiden. Jetzt stellt sich heraus: Dem Rat der Nachbarstadt wurde wohl nicht die ganze Wahrheit gesagt. Das brachten nun Anfragen der LINKEN ans Licht. Jetzt wackelt der Ausbau. Bei Bottrops Autobahnfans herrscht blanke Panik. Mit seinem Beschluss kassierte der Stadtrat eine Abstimmung...

  • Bottrop
  • 20.02.16
  •  3
Politik
Eine Stück Autobahn, an der sich die Geister scheiden: Die A 52 in Höhe des Wittringer Walds.

"Verkehrsinfarkt NRW": WDR-Streitgespräch im Heisenberg-Gymnasium

Autobahnen und ihre Tücken: Das Thema ist Gladbeckerinnen und Gladbeckern seit Jahren bekannt; der Ausbau der A52 spaltet nach wie vor die Stadtgesellschaft und sorgt auch nach dem Entschluss des Stadtrates im November letzten Jahres für Gesprächsstoff. Da erscheint es nur logisch, dass der Radiosender WDR5 sich für eine Podiumsdiskussion zu dem Thema eine Bühne auf Gladbecker Stadtgebiet aussucht. Am 18. Februar werden um 20.05 Uhr im Forum des Heisenberg-Gymnasiums, Konrad-Adenauer-Allee...

  • Gladbeck
  • 19.01.16
Politik

Pläne zur A 52 sind eine Rolle rückwärts

DIE LINKE sieht Gladbecker Ratsentscheidung auch für Essen kritisch Die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Essen hält den Gladbecker Ratsbeschluss für den Bau der A 52 quer durch die nördlich von Essen gelegene Stadt bis an die Essener Stadtgrenze für problematisch. Dadurch wird mit großer Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Verkehr insbesondere auf die Gladbecker Strasse gebracht werden. Der Gladbecker Ratsbeschluss beruht auf den neuen Überlegungen des Bundesverkehrsministeriums, das den Bau...

  • Essen-Nord
  • 02.12.15
Politik
Linke-Ratsherr Franz Kruse kritisiert das Vorgehen des Stadtrates scharf.

Linken-Ratsherr Kruse: "Zynische Missachtung des Bürgerwillens"

Anlässlich der jüngsten öffentlichen Ratssitzung, bei der der A52-Ausbau beschlossen wurde, regt sich Kritik aus der Bevölkerung. Franz Kruse, Ratsherr der Gladbecker Linken, äußert sich in einer persönlichen Stellungnahme folgendermaßen: „Was gestern im Ratssaal mit dem Beschluss zur A52 geschehen ist, war wohl einmalig in unserer Republik. Solch eine zynische Missachtung des Bürgerwillens kennt man ansonsten nur aus totalitären Regimen.“ Im Ratsbürgerentscheid von 2012 habe ganz Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 27.11.15
  •  6
  •  7
Politik
Nur eine der vielen Befürchtungen der Ausbaugegner
5 Bilder

Reges Interesse bei der Demo gegen den Ausbau zur A52

Der Willy-Brandt-Platz war heute Schauplatz und Bühne der "Jungen Grünen" Anlass zur Demo der Jungen Grünen war die heutige Ratssitzung bei der auch das "leidige Thema" A52 auf der Tagesordnung stand. Hatte Bürgermeister Roland vor nicht ganz 2 Jahren noch die "Demokratische Entscheidung" der Gladbecker Bürger gegen den Ausbau der B224 zur A52 und die damit verbundenen Finanziellen Belastungen von 2Millionen Euro in seinem ganzen Umfang respektiert und sich dafür ausgesprochen diesen auch...

  • Gladbeck
  • 26.11.15
  •  5
  •  4
Politik
Ralf Michalowsky, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Kreistag und Landessprecher der Partei.

Michalowsky: Betrug an der Bevölkerung

"Anders, als von den Autobahnbefürwortern in SPD, CDU und Grünen behauptet, stellt die A52 in Gladbeck mit dem eventuell zu bauenden Tunnel ein Entwicklungshemmnis für ganz Gladbeck dar", so Ralf Michalowsky, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Kreistag und Landessprecher der Partei. "Angefangen beimGewerbepark Brauck, der nicht mehr direkt von der A2 über die B224 zu erreichen sein wird, über die ungewisse Zukunft der Gastronomie im Wasserschloss Wittringen, der fragilen Zukunft...

  • Gladbeck
  • 24.11.15
  •  5
  •  1
Politik

Eintrittskarten für Ratssitzung zur A 52

Für die Ratssitzung am Donnerstag gibt die Ratsfraktion DIE LINKE. Gladbeck ihre Eintrittskarten ab. Die Anzahl ist sehr gering, denn der Bürgermeister hat unserer Fraktion nur eine extrem begrenzte Anzahl von Karten zur Weitergabe ausgehändigt. Wer Interesse an einer Karte hat, weil er in der Ratssitzung beim Thema A52 selbst dabei sein möchte, der kann uns bis 25.11.2015 18:00 Uhr eine Mail senden an fraktion@dielinke-gladbeck.de Wir geben alle Karten ab, die wir haben. Sollten...

  • Gladbeck
  • 24.11.15
  •  1
Politik

Wir bezahlen mit unserer Gesundheit

Schaut man sich die Wahlbeteiligung in Gladbeck oder der Republik an kann man sich nur wundern. Mittlerweile liegt der Durchschnitt unter 50%. Fragt man nach den Gründen für diese Wahlmüdigkeit höre ich immer wieder: unsere Parteien versagen, weil ihnen der Bezug zur Bevölkerung fehlt. Vor allem SPD und CDU verhindern Debatten um Themen, die die Menschen interessieren. Die Forderung von Frau Fahimi (SPD Generalsekretärin) nach längeren Wahlen ist blanker Unsinn, ich empfehle ihr, sich mal mit...

  • Gladbeck
  • 17.01.15
  •  5
  •  5
Politik

A 52: Pläne liegen ab Januar öffentlich aus

In einer Pressemitteilung dankt Bürgermeister Ulrich Roland dem Bürgerforum Gladbeck dafür, dass es ihm gelungen ist, von den zuständigen Stellen des Landes die Planunterlagen zu dem vom Land geplanten Teilausbau der B 224 zur A 52 zu bekommen und sie in Auszügen auf ihrer Homepage www.buergerforum-gladbeck.de bereit zu stellen. Die Stadt Gladbeck wird darüber hinaus nach rechtlicher Prüfung ab sofort die vollständigen Planfeststellungsunterlagen allen Bürgern auf www.gladbeck.de zur...

  • Gladbeck
  • 17.12.14
  •  1
Politik
3 Bilder

A52 Widerstand

Erster Infostand gegen den Ausbau der B224 zur A52, nach Eröffnung des Planfeststellungsverfahren. Ihren ersten Infostand mit einem Flugblatt zur aktuellen Situation zum Ausbau der A52 auf Gladbecker Gebiet, startete die Gladbecker DKP, jetzt am heutigen Samstag (23.08.14) auf dem Europaplatz in der Gladbecker City. Auch das aufkommende Gewitter konnte nicht verhindern, dass die Mitglieder mit dem verteilen eines Flyers die Diskussion mit den BürgerInnen suchte und auch fand. Von "Empört"...

  • Gladbeck
  • 23.08.14
  •  2
Politik

Bürgerforum in der alten Post

Mit so einem zahlreichen erscheinen, werden die Veranstalter der heutigen Diskussion zum Thema A52 sicher nicht gerechnet haben. Mehr als 60 Personen, sowie Print- und TV Medien, erschienen zum Treffen des Bürgerforums Gladbeck e.V. Thema waren unter anderem die Zeitungsmeldungen dass das Planfeststellungsverfahren seitens Straßen NRW, für den Ausbau der B224 zur A52 eingeleitet hat. Es bleibt zu erwarten, wie sich die Verwaltung zu diesem, für Gladbeck brisanten Thema äussert und inwieweit...

  • Gladbeck
  • 11.08.14
Politik

A52: Tot bleibt tot – Verkehrsminister ohne Vernunft

Bundesverkehrswegeplan – Dobrindt will abgemeldete A52/A44 wiederbeleben Der Vorstandssprecher der GRÜNEN Essen und Landtagsabgeordnete, Mehrdad Mostofizadeh ist enttäuscht über das Unvermögen des Verkehrsministers Dobrindt, der Wolkenkuckucksheime weiter favorisiert. “ "Die Planungen der A 52 durch Essen und des A44-Ruhralleetunnels sind mausetot und nicht reanimierbar. Der amtierende Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) fällt hinter die Vorgaben seines Vorgängers zurück, der für mehr...

  • Essen-Nord
  • 11.03.14
  •  2
Politik

A 52: CDU plädiert für Autobahnausbau mit Tunnel

Auch die Gladbecker CDU nimmt Stellung zur neuerlichen Diskussion um den Ausbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet, der nun - kurz vor Ablauf des Ratsbürgerentscheids, der sich im Frühjahr zum zweiten Mal jährt - wieder aktuell wird. Für die Partei, die zu den Befürwortern des Ausbau gehört, überwiegen die Vorteile, auch wenn sie die Schwierigkeiten während der Bauzeit durchaus sieht. Allerdings sei ein Lückenschluss für den Erhalt und Ausbau der Arbeitsplätze in der Region...

  • Gladbeck
  • 07.01.14
  •  2
  •  1
Politik

FDP über A52

Gestern in den Printmedien verfolgt? Die (Realitätsfremde) FDP in diesem Fall vertreten durch ihre Sachkundige Bürgerin Frau Dohmann, fordert weiterhin den Ausbau der A52 auf und durch Gladbecker Gebiet. Damit verschliesst sie sich nicht nur wie ihre Kollegen auf Bundesebene der Realität. Schlimmer noch! Sie als Mitglied einer (vermeintlich) Demokratischen Partei, spricht sich offen gegen eine demokratisch getroffene Entscheidung durch den 2012 ausgeführten Bürgerentscheid. Was soll...

  • Gladbeck
  • 10.10.13
  •  3
Politik
Bürgerprotest gegen A 52 mit Teilerfolg

Paketlösung für Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im mittleren Ruhrgebiet

Ein Erfolg das Aus für die A52 in Essen und Gladbeck, negativ der angekündigte Bau des Teilstücks zwischen E-Nord und A2 in Gladbeck Zum heute von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek vorgestellten Maßnahmenpaket zur Lösung der Verkehrsprobleme im mittleren Ruhrgebiet rund um die B 224 erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Wir begrüßen das von Minister Groschek vorgestellte Maßnahmenpaket als großen Schritt in Richtung einer umweltverträglichen...

  • Essen-Nord
  • 09.07.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.