Allergische Reaktionen

Beiträge zum Thema Allergische Reaktionen

Ratgeber
Mückenstiche sind für die meisten Menschen harmlos. Gefährlich wird es jedoch, wenn der Körper allergische Reaktionen zeigt. Dann sollte immer ein Arzt aufgesucht werden. Foto: AOK/hfr.

Gute Wetterbedingungen für die Plagegeister
Jetzt kommen die Mücken

Märkischer Kreis. Es summt wieder in den Schlafzimmern und auf den Terrassen im Märkischen Kreis. Stechmücken lauern jetzt überall. Die Wetterlage ist seit Wochen ideal für die Plagegeister, um sich rasch zu vermehren: Viel Regen im Frühjahr und jetzt die warmen Temperaturen. Von einer regelrechten Plage kann allerdings noch nicht die Rede sein, auch wenn es von dem einen oder anderen so empfunden wird. Das liegt daran, dass die letzten zwei Jahre eher mückenarm waren. Doch was tun, wenn die...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.07.21
  • 1
Ratgeber
Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich auch in Kamen massenhaft vermehrt. Ab dem dritten Larvenstadium entwickeln diese Larven Brennhaare, die bei Hautkontakt allergische Reaktionen auslösen können.

Stadt Kamen informiert
Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich in unserer Region massenhaft vermehrt – so auch in Kamen. Grundsätzlich handelt es sich bei den Problemen mit den Eichenprozessionsspinnern um einen natürlichen Vorgang in der Natur, der zeitlich begrenzt sei und keinen Anlass für übertriebene Panik oder Aktionismus biete, so die Stadt. Die Raupen schlüpfen Ende April/Anfang Mai und...

  • Kamen
  • 25.05.21
Ratgeber
Die Haare der Schmetterlingslarven können Raupendermatitis auslösen.

Stadt Duisburg bekämpft Eichenprozessionsspinner
Umweltamt spritzt an Wegen und Plätzen

Der Eichenprozessionsspinner befällt wieder Bäume im Stadtgebiet. Die Brennhaare dieser Raupen können bei Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Das Umweltamt hat mit ihrer Bekämpfung begonnen. Die warme Wetterlage im vergangenen Sommer sowie der darauffolgende milde Winter begünstigten die Vermehrung und Ausbreitung dieser Mottenart. Betroffen sind vor allem Bäume entlang der Regattabahn, am Business-Park Asterlagen, am Toeppersee, in der Rheinaue Friemersheim und Walsum, am...

  • Duisburg
  • 06.05.21
Ratgeber
Beim Essen im Freien bekommt man derzeit oft Gäste. Hier gilt, Ruhe bewahren und sollte es doch zum Stich kommen, umsichtig handeln.

Ruhe bewahren und Symptome lindern
Richtig reagieren bei Wespenstichen

Kein Grillen im Garten, kein Kaffee und Kuchen auf dem Balkon ohne ungebetene Gäste: Wespen vermiesen einem im Sommer und bis in den Herbst hinein häufig die Zeit im Freien. Immerhin: Aus heiterem Himmel stechen die räuberischen Insekten normalerweise nicht zu. „Und sollte es doch passieren, heißt es: Ruhe bewahren“, betont Apothekerin Dorothee Pradel, Sprecherin der Gladbecker Apothekerschaft. „Wildes Umherschlagen macht die Wespen noch aggressiver.“ Vorsicht ist geboten, wenn es zu einer...

  • Gladbeck
  • 23.07.20
Ratgeber
4 Bilder

Ruhe bewahren und Symptome lindern:
Richtig reagieren bei Wespenstichen

Bottrop. Kein Grillen im Garten, kein Kaffee und Kuchen auf dem Balkon ohne ungebetene Gäste: Wespen vermiesen einem im Sommer und bis in den Herbst hinein häufig die Zeit im Freien.Immerhin: Aus heiterem Himmel stechen die räuberischen Insekten normalerweise nicht zu. „Und sollte es doch passieren, heißt es: Ruhe bewahren“, betont Apothekerin Birgit Lauer, Sprecherin der Bottroper Apothekerschaft. „Wildes Umherschlagen macht die Wespen noch aggressiver.“ Vorsicht ist geboten, wenn es zu einer...

  • Bottrop
  • 13.07.20
Natur + Garten
Die vorbeugenden Maßnahmen im April haben leider doch nicht zu einem 100prozentigen Erfolg geführt: Auch im Jahr 2020 sorgen die Raupen des Eichenprozessionsspinners in Gladbeck für Ärger.

Trotz Vorbeugung sorgen die Tierchen wieder für Ärger
Stadt Gladbeck warnt wieder vor Eichenprozessionspinner

In den zurückliegenden Tagen hat es auch in Gladbeck wieder vermehrt Hinweise über das Auftreten des Eichenprozessionsspinners gegeben. In einem Flyer, der auch auf der Homepage der Stadt unter dem Quicklink „Eichenprozessionsspinner (EPS)“ abrufbar ist, informiert die Stadt Gladbeck nun über Vorsichtsmaßnahmen, Gefahren und Meldemöglichkeiten. Der Baumschädling befällt vor allem einzeln stehende Eichen, Alleebäume, ist aber auch an Waldrändern aktiv. Der Eichenprozessionsspinner selbst ist ein...

  • Gladbeck
  • 13.06.20
Natur + Garten
In ein paar Wochen schlüpfen die Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS). Die Stadt hat daher Vorkehrungen zum Schutz der Bevölkerung getroffen und ruft zugleich zur Vorsicht auf.

Düsseldorf: Eichenprozessionsspinner - Stadt trifft Vorkehrungen
Raupenhaare können bei Kontakt allergische Reaktionen auslösen/Vorbeugender Schutz an sensiblen Orten/Fallen werden getestet

In ein paar Wochen schlüpfen die Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS). Die Stadt hat daher Vorkehrungen zum Schutz der Bevölkerung getroffen und ruft zugleich zur Vorsicht auf. Die Haare des EPS können bei Kontakt zu Hautausschlägen, Bindehautentzündungen, Juckreiz sowie asthmaähnlichen Reaktionen beim Menschen führen. Von Manuel Bieker Oft werden die Eichenprozessionsspinnerraupen mit den harmlosen Gespinstmotten verwechselt, die an Straßenrändern verschiedene Bäume und Sträucher wie in...

  • Düsseldorf
  • 22.04.20
Ratgeber
Der Eichenprozessionsspinner: Bis zur Verpuppung im Juni/Juli durchlaufen die Raupen sechs Larvenstadien, wobei ab dem dritten die gesundheitsgefährdenden Brennhaare entwickelt werden.
3 Bilder

Bekämpfung Fachleuten zu überlassen
ASG Wesel startet Pilotprojekt gegen Eichenprozessionsspinner am Schilldenkmal

Im April und Mai ist der ASG Wesel gegen Raupen des Eichenprozessionsspinners aktiv. Bei einem Pilotprojekt am Schilldenkmal werden Raupenfallen installiert. 5000 Eichen im Stadtgebiet sind im Fokus. Es ist wieder die Zeit, in der Thomas Graes als zuständiger Fachbereichsleiter beim ASG Wesel seine Leute losschickt, um den Eichenprozessionsspinner zu bekämpfen. Genauer gesagt, die zwei bis vier Zentimeter große Raupe der auf die Baumart Eiche spezialisierten Schmetterlingsart. Schutz der...

  • Wesel
  • 17.04.20
Natur + Garten
Auch in Gladbeck sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners zu einer echten Plage geworden. Insgesamt 160 betroffene Standorte wurden seitens der Stadtverwaltung bereits registriert.

Bislang schon 160 betroffene Standorte im gesamten Stadtgebiet
Stadt Gladbeck warnt eindringlich vor Eichenprozessionsspinner-Raupen

Gladbeck. Die Raupen des Eichenprozessionsspinners haben auch Gladbeck wieder voll im Griff: In den vergangenen Tagen und Wochen traten die Tierchen immer häufiger auf und so wurden im Rathaus mittlerweile rund 160 betroffene Standort registriert. Vor allem einzelstehende Eichen, sehr wohl aber auch Alleebäume sowie Bäume an Waldrändern werden von den Raupen heimgesucht. Der Eichenprozessionsspinner selbst ist ein Schmetterling, der sich über ein Larvenstadium entwickelt. Und eben diese Larven...

  • Gladbeck
  • 24.06.19
  • 2
Natur + Garten
Auch in diesem Jahr tritt der Eichenprozessionsspinner in Gladbeck wieder auf. Erste Bäume wurden durch die Raupen mit ihren giftigen Härchen bereits befallen.

Erste Bäume im Gladbecker Stadtnorden befallen: Eichenprozessionspinner sorgt wieder für Probleme

Gladbeck. Es ist mal wieder so weit: Auch in Gladbeck wurde der gefürchtete "Eichenprozessionsspinner" wieder gesichtet. Der Baumschädling befällt bekanntlicherweise vor allem einzeln stehende Eichen als auch Alleebäume, ist aber zudem an Waldrändern aktiv. In 2018 wurden der Stadt Gladbeck bereits vereinzelt Fälle gemeldet - die letzten beiden Sichtungen in Gladbeck gab es am Montag, 28. Mai: An der Rottenburger Straße in Rentfort-Nord sind sechs Bäume befallen, die durch die Feuerwehr bereits...

  • Gladbeck
  • 28.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.