Amtsgericht Hattingen

Beiträge zum Thema Amtsgericht Hattingen

Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Hattinger Polizist sollte bestochen werden – Freiheitsstrafe

Ein 42-Jähriger wurde heute wegen Bestechung eines Polizeibeamten zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt. „Ich gebe Dir 500 Euro, wenn wir das hier sein lassen können“, war der entscheidende Satz, den der Angeklagte gegenüber einem Hattinger Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle geäußert hatte. Mitte Juli war einer Streifenwagenbesatzung in Hattingen-Holthausen der nicht im Auto angeschnallte Angeklagte aufgefallen. Bei der bargeldlosen Bezahlung des Bußgeldes von 30 Euro...

  • Hattingen
  • 14.12.20
Blaulicht
Der große Sitzungssaal des Amtsgerichtes in Hattingen.

Hattingen
Polizeieinsatz eskalierte vor den Augen eines Kleinkindes

Ein 30-Jähriger in Hattingen wohnender Tunesier hatte sich vor dem Strafrichter wegen Körperverletzung gegenüber seiner Partnerin und wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte zu verantworten. 900 Euro Geldstrafe muss er jetzt bezahlen. Die Aussagen der Beteiligten hätten vor Gericht nicht gegensätzlicher sein können. Aber von vorn. Der Angeklagte lebt seit 2014 in Deutschland und lernte in der Flüchtlingsunterkunft seine Partnerin aus Algerien kennen, mit der er inzwischen vier Kinder hat. Erst...

  • Hattingen
  • 07.12.20
Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Auch der Staatsanwaltschaft passieren Fehler

Bei einem Strafprozess wegen Nötigung gab es Ungereimtheiten, die selbst der Rechtsanwalt in dreißig Berufsjahren noch nicht erlebt haben will. Ein 26-Jähriger war angeklagt, Anfang Juli 2019 in Hattingen eine Autofahrerin auf der Autobahn genötigt zu haben. Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte auf dem Autobahnteilstück der A448 der Verkehrsteilnehmerin mit hohem Tempo so dicht aufgefahren sein, dass diese die Frontscheinwerfer des Dränglerfahrzeuges im Rückspiegel nicht mehr sehen...

  • Hattingen
  • 05.12.20
Blaulicht

Aus dem Hattinger Amtsgericht
Geschlagene Ehefrau „kneift“ vor Gericht

Ein 51-jähriger Hattinger wurde heute mangels Beweisen vom Anklagevorwurf der Körperverletzung freigesprochen. Selbst der Vertreter der Staatsanwaltschaft plädierte am Ende der Beweisaufnahme dafür, den Angeklagten freizusprechen. Der Anklagevorwurf der Staatsanwaltschaft nach der von der Ehefrau des Angeklagten gestellten Strafanzeige in der Hauptverhandlung konnte nicht bewiesen werden. Rechtsanwalt Salewski, der den 51-jährigen Hattinger vertrat, dürfte zufrieden gewesen sein, zumal es nach...

  • Hattingen
  • 02.12.20
Blaulicht
Hier ein Archivbild des städt. Friedhofes in Niedersprockhövel. Die Beerdigung im Beitrag fand aber in Hattingen statt.

Amtsgericht Hattingen
Omas Beerdigung nicht bezahlt – Einsame Gerichtsverhandlung

Betrug lautete der Anklagevorwurf gegen eine 52-jährige aus Hattingen, die beim Bestatter die für ihre Oma beauftragte Beerdigung nicht vollständig bezahlte. Es war eine fast einsame Verhandlung vor dem Strafgericht, die Angeklagte war zum wiederholten Male mit krankheitsbedingtem Attest nicht erschienen, die einzige Zeugin fehlte entschuldigt wegen starkem Husten. Die Gerichtsparteien erörterten dann ohne Angeklagte und Zeugen den Einspruch gegen einen Strafbefehl über 150 Tagessätze...

  • Hattingen
  • 02.12.20
Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Junge Frau sagt Exhibitionisten lautstark die Meinung

Ein 67-jähriger aus Hattingen wurde heute wegen exhibitionistischer Handlungen zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen, einkommensabhängig zu je 10 Euro, also zu 1.000 Euro verurteilt. Zusätzlich muss er die Kosten des Gerichtsverfahrens tragen. Es wurde laut im großen Sitzungssaal des Amtsgerichtes, als eine 24-jährige aus Hattingen vollkommen aufgebracht dem 67-jährigen Angeklagten sagte, was sie von seinen unerwünschten penetranten Annäherungsversuchen und von seinen exhibitionistischen...

  • Hattingen
  • 23.11.20
Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Blutige Körperverletzung– 6 Monate Freiheitsstrafe

Ein in Hattingen wohnender 32-Jähriger wurde heute wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt. Die Strafe wurde „mit ernstem Bedenken“ noch einmal zur Bewährung ausgesetzt. Die heutige Hauptverhandlung des Strafprozesses begann mit Verspätung. Der Angeklagte fehlte. Fünfzehn Minuten nach Prozessbeginn gab sich der Angeklagte vor dem Eingang des Amtsgerichtes am Fenster der Wachtmeisterei zu erkennen und äußerte seine Befürchtung, „vielleicht“ an...

  • Hattingen
  • 10.11.20
Blaulicht
Der große Sitzungssaal im Amtsgericht in Corona-Zeiten.

Aus dem Hattinger Amtsgericht
Zollfahnder für Einbrecher gehalten

Ein 48-jähriger Hattinger ist angeklagt, zwischen März 2018 und Mai 2019 über 18.000 Euro Sozialversicherungsabgaben für seine Mitarbeiter nicht abgeführt zu haben. Da auch nach neunzig Minuten für die Vertreterin der Staatsanwaltschaft und für Richter Dr. Amann noch keine Klarheit in dem Firmengeflecht des Angeklagten mit seinen entsprechenden Mitarbeitern bestand, wird der Strafprozess fortgesetzt. „Ich dachte, Einbrecher hätten meine Wohnung durchsucht“, sagte der 48-jährige Angeklagte im...

  • Hattingen
  • 10.11.20
Blaulicht

Hattingen
Jugendschöffengericht spricht Klartext – 3 Jahre Haft für jungen Betrüger

Die drei Richter des Hattinger Jugendschöffengerichtes verurteilten heute einen 19-jährigen Hattinger wegen gewerbsmäßigen Betruges zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren. Bei diesem Strafmaß der Einheitsjugendstrafe wurden frühere Verurteilungen mit einbezogen. „Sie sind sehenden Auges in ihr Unheil gefahren“, sagte Amtsgerichtsdirektor Dr. Christian Amann nach der Urteilsverkündung und ergänzte, „sie haben sich bedauerlicherweise seit Jahren überhaupt nicht auf unser umfangreiches...

  • Hattingen
  • 03.11.20
Blaulicht

Hattingen
Ärger beim Gebrauchtwagenkauf – Gewerbeaufsicht legt Betrieb still

Ein 30-Jähriger Hattinger hatte sich heute wegen Betruges bei einem Gebrauchtwagenverkauf vor dem Strafrichter zu verantworten. Am Ende der Hauptverhandlung wurde er freigesprochen, da ihm der Betrugsvorsatz zum Tatzeitpunkt nicht nachgewiesen werden konnte. Über das Internet war die Geschädigte, eine 23-Jährige aus Bochum, auf den Gebrauchtwagen aufmerksam geworden. Der bereits vorbestrafte Hattinger Händler hatte diesen Wagen auf einer online-Auktion in Holland gekauft und später im Internet...

  • Hattingen
  • 26.10.20
Blaulicht
Archivbild Höffken : hier ein mobiler Blitzer in Sprockhövel

Geschwindigkeitsüberschreitung in Sprockhövel
Amtsgericht : Einspruch gegen Bußgeldbescheide

Über den Einspruch gegen Bußgeldbescheide bei Geschwindigkeitsüberschreitungen hatte heute ein Richter im Amtsgericht Hattingen zu entscheiden. Diese Verhandlungen sind immer öffentlich. Falsch geparkt oder zu schnell gefahren – und der Bußgeldbescheid flattert ins Haus. Nicht nur ärgerlich für viele Autofahrer, denn Überschreitungen der Geschwindigkeit und sonstige Verkehrsverstöße können unter Umständen teuer oder auch existenzbedrohend werden, zumal wenn es bereits Eintragungen im...

  • Hattingen
  • 07.10.20
Blaulicht
Ein Blick in Corona-Zeiten vom Richtertisch auf den Großen Sitzungssaal des Amtsgerichtes. Rechts die Anklagebank.

Hattingen
Mutter von 13 Kindern verurteilt

Nach einer vierstündigen teils emotionalen Gerichtsverhandlung wurde heute eine 48-Jährige wegen Körperverletzung und wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt. Die Strafe wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Staatsanwalt Björn Kocherscheidt beschuldigte die Angeklagte, zwischen 2004 und 2018 vier Straftaten zum Nachteil ihrer Kinder begangen zu haben. Aufgeflogen waren diese Handlungen, als eine Tochter der Angeklagten...

  • Hattingen
  • 30.09.20
  • 2
Sport
Nach der Randale am Baumhof kam es dort am 13.10.2019 zu einem größeren Polizeieinsatz. Heute wurde ein Fußball-Fan aus Siegen verurteilt.

Sprockhövel
Randale am Baumhof – "Fußball-Fan" aus Siegen verurteilt

Heute wurde ein 28-Jähriger "Fußball-Fan" aus Siegen wegen Sachbeschädigung an zwei PKW nach einem Fußballspiel in Sprockhövel zu 1.100 Euro Geldstrafe verurteilt. Nach dem 3:0 Heimsieg im Oberliga-Fußballspiel der TSG Sprockhövel gegen Sportfreunde Siegen kam es am 13. Oktober 2019 auf dem Parkplatz am Baumhof in Niedersprockhövel aufgrund von Ausschreitungen einiger Fans der gegnerischen Mannschaft zu einem Polizeieinsatz. Ein Täter wurde heute zu einer Geldstrafe verurteilt. Während sich...

  • Hattingen
  • 07.09.20
Blaulicht

Urteil des Hattinger Schöffengerichtes
Kein strafrelevanter sexueller Übergriff im Swingerclub

Zwei Verhandlungstage brauchte das Hattinger Schöffengericht, um über den Anklagevorwurf eines sexuellen Übergriffes in einem Hattinger „Erlebnisclub“ zu urteilen. Der 38-jährige Angeklagte wurde am Ende des heutigen Prozesses auf Kosten der Landeskasse freigesprochen. Ende Juni 2019 besuchte der aus Remscheid stammende Angeklagte, ein Bulgare mit schlechten Deutschkenntnissen mit seiner Lebensgefährtin den Hattinger Swingerclub. Nach gemeinsamem Sex vergnügte sich der Angeklagte einvernehmlich...

  • Hattingen
  • 27.08.20
Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Beleidigung von Polizeibeamten mit Geldstrafe geahndet

Ein bereits mehrfach vorbestrafter und noch unter Bewährung stehender 35-Jähriger aus Hattingen hatte sich jetzt wegen Beleidigung von Polizeibeamten vor dem Strafrichter zu verantworten. Er erhielt eine Geldstrafe von 1.200 Euro, die er noch im Gericht akzeptierte. Die Staatsanwältin hatte vorher auf eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten ohne Bewährung plädiert. Mitte Oktober 2019 kam es nachts in der Hattinger Altstadt zu „Unstimmigkeiten“. Eintreffende Polizeibeamte erteilten dem...

  • Hattingen
  • 24.08.20
Blaulicht

Polizeieinsatz in Niedersprockhövel
Angeklagter verprügelte Hattinger Polizeibeamte in Sprockhöveler Tankstelle

Ein 29-Jähriger hatte sich jetzt vor dem Strafrichter zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn, Anfang Oktober 2019 zwei Polizeibeamte nach einem Ladendiebstahl in einer Tankstelle in Niedersprockhövel erheblich verletzt zu haben. Die Verhandlung wurde unterbrochen bis ein Gutachten zur Frage der Schuldfähigkeit des Angeklagten vorliegt. In der Tankstelle muss es an diesem Morgen Anfang Oktober 2019 im wahrsten Sinne des Wortes hoch hergegangen sein. Der Angeklagte betrat die...

  • Sprockhövel
  • 24.08.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Blick vom Richtertisch im großen Sitzungssaal des Amtsgerichtes auf die Anklagebank und den Zuhörerbereich.

Sprockhövel: Fahrlässige Tötung beim Verkehrsunfall
Angeklagter lässt sich bei Gericht „entschuldigen“

Ein 86-jähriger aus Sprockhövel hatte sich heute wegen fahrlässiger Tötung vor dem Hattinger Strafrichter zu verantworten. Sein Strafverteidiger, Dr. Bleicher, entschuldigte seinen Mandanten, der es vorgezogen hatte, aufgrund seines Alters, der Hitze und der Corona-Gefahr erst gar nicht zum Amtsgericht zu kommen. Der Anwalt stellte unmittelbar noch vor Beginn der eigentlichen Hauptverhandlung dann den Antrag, seinen Mandanten vom Erscheinen zu befreien. Die sieben geladenen und erschienenen...

  • Hattingen
  • 10.08.20
Blaulicht

2 Sprockhöveler konsumierten Kinderpornografie
Kölner Staatsanwältin spricht Klartext

Zwei bisher nicht vorbestrafte Sprockhöveler hatten sich heute in zwei unterschiedlichen Hauptverhandlungen u.a. wegen des Besitzes von Kinderpornografie vor dem Strafrichter zu verantworten. Beide erhielten als Ersttäter Bewährungsstrafen. Bei einem 51-Jährigen aus Sprockhövel wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung Mitte November 2019 Tausende Bild- und Videodateien auf 19 PC-, Smartphone und externen Speichern gefunden und sichergestellt. Noch beim Eintreten der Polizeibeamten in die Wohnung...

  • Sprockhövel
  • 10.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Archivbild Höffken : Eine Hattinger Stadttaube am 29.7.2020

Bochumer Taube in Hattingen
Getretene Taube "Andu" hatte auch eine Kugel im Flügel - jetzt flugunfähig

Der STADTSPIEGEL berichtete am 29. Juli über die Verurteilung eines 81-Jährigen aus Hattingen zu einer Geldstrafte von 600 Euro wegen Tierquälerei. Mitte Januar 2020 hatte der Verurteilte unter den Augen von Mitarbeitern des Ordnungsamtes in der Hattinger Innenstadt eine Taube getreten und dabei verletzt. Wir hatten zugesagt, über das weitere Schicksal dieser Taube zu berichten. Die Berichterstattung erzeugte großes überörtliches Interesse, auch der WDR berichtete darüber. Jetzt erreichte uns...

  • Hattingen
  • 31.07.20
  • 1
Blaulicht

Urteil im Amtsgericht Hattingen
Bewährungsstrafe wegen des Konsums von Kinderpornografie

Ein 51-jähriger bisher nicht vorbestrafter Hattinger wurde am Mittwoch wegen Besitzes und Verbreitung kinderpornografischen Materials zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten verurteilt. Die Freiheitsstrafe wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Zusätzlich wurde eine Geldstrafe von 1.500 Euro zugunsten einer gemeinnützigen Kinderschutzorganisation verhängt. Der Angeklagte war geständig und gab zu, in einer persönlichen Lebensphase umfangreiche Pornografie konsumiert zu haben. „in...

  • Hattingen
  • 29.07.20
  • 3
Blaulicht
Eine Stadttaube heute in der Hattinger Innenstadt.

Tierquälerei in Hattingen bestraft
Taube getreten – 600 Euro Geldstrafe für 81-Jährigen

Ein 81-Jähriger Hattinger wurde heute wegen Tierquälerei zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt. Er hatte beim Verlassen einer Gaststätte auf der Großen Weilstraße eine dort erschöpft sitzende Taube so getreten, dass diese später von Mitarbeitern des Ordnungsamtes zu einem Tierarzt gebracht werden musste. „Ich finde das lächerlich hier“, sagte der 81-Jährige aus Hattingen, nachdem die Vertreterin der Staatsanwaltschaft die Anklageschrift verlesen hatte. Der Inhaber eines Restaurants auf...

  • Hattingen
  • 29.07.20
  • 3
Blaulicht

Aus dem Hattinger Amtsgericht
Ein Geständnis reichte nicht - Freispruch für 2 Angeklagte

Zwei wegen Betruges angeklagte Autofahrer wurden heute vom Strafrichter freigesprochen. Ihnen war nicht nachzuweisen, betrügerische Handlungen zum Nachteil einer Autoversicherung vorgenommen zu haben. Der Gesamtschaden laut Anklageschrift betrug über 61.000 Euro. Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Der 72 Jahre alte angeklagte Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters war Mitte Oktober 2012, also vor fast 8 Jahren, nachts gegen vier im Gewerbegebiet Stefansbecke in Sprockhövel am...

  • Hattingen
  • 27.07.20
  • 1
Blaulicht
Archivbild : Sitzordnung vor Corona

Update 1
Sorge um sein Restgeld bringt Asylbewerber vor Gericht

Die drei Richter des Hattinger Jugendschöffengerichtes hatten heute über den Anklagevorwurf eines Räuberischen Diebstahls zu entscheiden. Der aus Somalia stammende Angeklagte, der in Sprockhövel wohnt, wurde im Gericht von Rechtsanwalt Sentner als Pflichtverteidiger und einem Dolmetscher unterstützt. Am Ende der Hauptverhandlung wurde das Verfahren gegen ihn eingestellt. Die Version des Angeklagten Der zum Tatzeitpunkt 19-Jährige stammt aus Somalia und wohnt seit 2019 in Sprockhövel. Er ist der...

  • Hattingen
  • 14.07.20
  • 1
Blaulicht
Sitzordnung im Sitzungssaal vor Corona

Hattinger löst aus Wut mehrfach Brandmelder aus

Ein 20-jähriger Hattinger hatte sich heute vor dem Jugendschöffengericht zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn, diverse Straftaten begangen zu haben. Allein fünf Mal soll er zu Beginn des letzten Jahres u.a. aus persönlicher Verärgerung Feuermelder missbräuchlich ausgelöst und dadurch Feuerwehrkräfte nachts aus den Betten geholt haben. Der Hattinger stand wegen der insgesamt neun Anklagevorwürfe bereits Anfang Juli 2019 vor Gericht. Damals beschlossen die Richter, zuerst ein...

  • Hattingen
  • 07.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.