Antirassismus

Beiträge zum Thema Antirassismus

Politik

Erneut möglicher Fall von Polizeigewalt in Essen
DIE LINKE fordert sofortige Aufklärung des Vorfalls

In einem zehnminütigen Video auf Instagram klagt ein Essener die Polizei der Körperverletzung und Beleidigung an. Die Beamten sollen die Familie mehrfach mit Pfefferspray bespritzt, die Familie geschlagen und Wörter wie „Hurensohn“ verwendet haben. DIE LINKE Essen fordert eine sofortige Aufklärung des Vorfalls und die Suspendierung der Beamten für die Zeit der Untersuchung. Dazu Daniel Kerekeš, DIE LINKE Essen Spitzenkandidat zur kommenden Kommunalwahl: „Wenn es stimmt, was die betroffene...

  • Essen-West
  • 29.04.20
Politik
Zeitgleich mit den Kommunalwahlen wird auch der Integrationsrat der Kreisstadt Unna neu gewählt.

Engagierte Bürger für den Integrationsrat gesucht

Gesucht werden engagierte Unnaer, denen die Chancengerechtigkeit für Migrantinnen und Migranten in ihrer Stadt wichtig sind.  Demokratie ist die Herrschaft des Volkes. Je mehr Menschen sich beteiligen, umso stärker wird sie. Deshalb stärkt die politische Teilhabe von Geflüchteten und Migranten unser demokratisches System. Zeitgleich mit den Kommunalwahlen 2020 wird auch der Integrationsrat der Kreisstadt Unna neu gewählt. Der Integrationsrat ist eine Interessenvertretung aller...

  • Unna
  • 18.04.20
  •  1
Politik
Zahlreich waren Voerderinnen und Voerder auf dem Rathausplatz erschienen.
11 Bilder

Voerde zeigt Flagge
Voerder demonstrieren gegen Rassismus

Am vergangenen Samstag wurde in Voerde Flagge gezeigt - etwa 500 Menschen versammelten sich auf dem Rathausplatz, um gemeinsam gegen Rassismus und für die Demokratie zu demonstrieren. Grund für die Demo war ein AfD-Treffen, das zuvor in einer Voerder Gaststätte stattgefunden hatte. Zu der Demonstration hatten die Parteien im Rat der Stadt Voerde aufgerufen. Doch auch Vertreter der Kirchen, der türkischen Kulturvereine, der Gewerkschaften der Wohlfahrtsverbände, Vertreter von Sportvereinen,...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.03.20
  •  1
Ratgeber
Martin Rietsch alias Rapper 2schneidig war immer mittendrin und gesprächsbereit. Fotos: Goor-Schotten
2 Bilder

Was hat Zahnpasta mit Rassismus zu tun?
Projekt „Against Racism – for a better tomorrow“ am Iserlohner Friederike-Fliedner-Kolleg

Was hat eine Tube Zahnpasta mit Rassismus zu tun? Für Martin Rietsch alias Rapper 2schneidig liegt das auf der Hand. Ist die Zahnpasta erst einmal aus der Tube gedrückt, kriegt man sie nicht wieder rein: „Und genauso ist das mit negativen Worten. Die sind schnell rausgehauen, aber schwer zurückzunehmen.“ Eintreten für Respekt und Zivilcourage Mit diesem und ähnlich anschaulichen Beispielen und Aktionen machte Martin Rietsch am Dienstag und Mittwoch im Friederike-Fliedner-Berufskolleg...

  • Iserlohn
  • 08.03.20
  •  1
  •  1
Politik
Sie stellten die Broschüre vor (v. l.): Ruven Hein (Kreis Recklinghausen), Anja Mausbach (Jüdisches Museum Westfalen), Peter Römer (Geschichtsort Villa ten Hompel), Antje Thul (Jüdisches Museum Westfalen), Gernot Müller (Kreis Recklinghausen) und Naomi Roth (Jüdisches Museum Westfalen).

Kreis Recklinghausen, Jüdisches Museum Westfalen und Villa ten Hompel veröffentlichen Broschüre gegen Judenhass

Ein Zeichen gegen Judenfeindlichkeit setzt das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen gemeinsam mit dem Jüdische Museum Westfalen und dem Geschichtsort Villa ten Hompel aus Münster. Zusammen erarbeiteten sie eine Informationsbroschüre gegen Antisemitismus, die neben Hintergrundinformationen auch Argumentationshilfen bietet. Nun liegt die Broschüre "Antisemi…was? 7 Fragen zu Antisemitismus" in gedruckter und digitaler Form vor. Sieben immer wiederkehrende Fragen zum Thema...

  • Marl
  • 22.02.20
Politik
Sie befinden sich hier:StartseitePressemitteilungen2020Handreichung „Antisemitismus an Schulen“ vorgestelltHauptinhaltPressemitteilungenPersonengruppe hält eine Broschüre
Stellten gemeinsam die Broschüre „Antisemitismus an Schulen“ vor: v.l. Christioph Spieker, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Judith Neuwald-Tasbach, Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber, Sharon Fehr, Margarita Voloj, Kim Keen © Bezirksregierung Münster
2 Bilder

Handreichung „Antisemitismus an Schulen“ in der Emscher-Lippe-Region vorgestellt

 Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages, mit dem am 27. Januar der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren gedacht wird, veröffentlicht die Bezirksregierung Münster gemeinsam mit den jüdischen Gemeinden Münster und Gelsenkirchen sowie dem Geschichtsort Villa den Hompel eine Handreichung für Schulleitungen und Lehrkräfte  zum Thema „Antisemitismus an Schulen“. Judenfeindlichkeit und Ausgrenzungen Pauschale Judenfeindlichkeit und Ausgrenzungen gibt es auch an...

  • Marl
  • 27.01.20
Kultur
Die Trägergruppe „Brückenschlag: Gemeinsam in Dorsten als Juden, Christen und Muslime“ gestaltet und fördert auch im Jahr 2019 in Dorsten wieder Veranstaltungen und Projekte, deren Angebote zu einer Anerkennung und Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Vielfalt auffordern.

Schüler gestalten Linienbus
Antirassismus-Bus wird in Dorsten eingeweiht

„Tür auf für Toleranz“ ist das Motto, das Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Ursula im Kunstunterricht für die Gestaltung der Außenfläche eines Linienbusses ausgewählt haben. Die Zeichnungen und Schriftzüge, die die Jugendlichen rund um dieses Leitmotiv entwickelt haben, werden Verkehrsteilnehmern nun auf einem Bus der Vestischen Straßenbahnen GmbH begegnen. Die Botschaft „Tür auf für Toleranz“ trägt der Bus durch Dorsten und das gesamte Vest. „Dass unser zweiter Antirassismus-Bus...

  • Dorsten
  • 08.11.19
  •  2
Kultur
Das Finale des Begegnungsfestes in der Aula. Foto: ST

Kinder reichen sich die Hände
25. Begegnungsfest der Marler Schulen war ein voller Erfolg

Kürzlich begrüßte Schirmherr Bürgermeister Werner Arndt über 300 Kinder aus dem 6. Jahrgang aller Marler Schulen beim 25. Begegnungsfest. „Das jährliche Begegnungsfest zum Antirassismustag ist ein wichtiger Beitrag, den Wunsch der Stadt „Marl hat keinen Platz für Rassismus“ in Kopf und Herzen der Kinder zu säen“, so der Bürgermeister.  „Du und ich – wir reichen uns die Hände“ war das Motto in der Martin-Luther-King-Schule unter dem die Kids zusammengekommen waren. Und er demonstrierte...

  • Marl
  • 13.04.19
Politik
Symbolfoto

Steele - Vorfälle häufen sich
Beobachten die Steeler Jungs die Mitglieder von Steele bleibt bunt?

Die Vorfälle in Steele häufen sich. Seit über einem Jahr marschieren die martialisch aussehenden sogenannten Steeler Jungs durch den Essener Stadtteil. Vor einer Woche schossen Unbekannte auf das Kulturzentrum Grend. Und nun sollen Personen Fotos von Teilnehmenden des Bündnisses Steele bleibt bunt geschossen haben, berichtet Essen stellt sich quer.  Essen stellt sich quer berichtet, dass am vergangenen Freitag eine Gruppe aus den Reihen der Steeler Jungs vor dem Kulturforum in Steele,...

  • Essen-Kettwig
  • 02.04.19
Politik
Jede Menge phantasievoll selbstgestalteter Plakate gegen die "Steeler Jungs & Jecken", die keinesfalls die Stimmung im Stadtteil repräsentieren.
7 Bilder

Rassismus gemeinsam bekämpfen
Gewaltbereite "Steeler Jungs&Jecken" sind kein Karnevalsverein

„Das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft wie in Essen funktioniert nur mit gegenseitigem Respekt“ erklärt Kai Gehring MdB, Vorsitzender der Essener GRÜNEN anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die am 11. März beginnen. „Rassismus und Diskriminierung zerstören unsere Gesellschaft. Leider gibt es immer mehr rassistische Gewalt und offen zur Schau gestellten Rassismus auf unseren Straßen, wie die regelmäßigen Aufmärsche der „Steeler Jungs“ bis hin zu deren Teilnahme...

  • Essen-Nord
  • 08.03.19
Politik
AG-Leiter Jan Groesdonk (Mitte) mit Schülerinnen und Schülern der Antirassismus-AG, die die Stellwand gestalteten.  Foto: SGB
2 Bilder

Aktion der Antirassismus-AG: 80 Jahre Reichspogromnacht
Aus der Geschichte nichts gelernt?

Anlässlich des Gedenkens an 80 Jahre Reichspogromnacht, bei der am 9.11.1938 in Deutschland flächendeckend jüdische Geschäfte, Wohnhäuser, Synagogen und sonstige Einrichtungen angegriffen, geplündert und niedergebrannt wurden, erstellte die Antirassismus-AG des Städtischen Gymnasiums Bergkamen unter dem Motto „80 Jahre Reichspogromnacht – aus der Geschichte (nichts) gelernt!(?)“ eine Stellwand. Mit dieser kleinen Installation im Eingang des Schulgebäudes sollte dafür gesorgt werden, dass...

  • Kamen
  • 12.11.18
Politik

EBB: Was interessiert mich mein Geschwätz von letzter Woche

Das Essener Bürgerbündnis (EBB) scheint sich nicht so recht einigen zu können, wie sie denn nun mit dem antifaschistischen Bündnis Essen stellt sich quer (ESSQ) umgehen wollen. Vor wenigen Wochen noch erklärte das Bündnis, man würde an keiner Kundgebung oder Versammlung teilnehmen, „die von einer Organisation geplant“ werde, „die offen die Nähe zu Extremen des linken Spektrums sucht.“ Allem Anschein nach scheint diese Aussage bereits passe, denn auf der Respektmeile standen Essen stellt...

  • Essen-Nord
  • 24.09.18
Politik
2 Bilder

Wussten Sie schon .....?

.... welche Bedeutung der D- Moll Akkord aus Mozarts Requiem oder Schuberts Der Tod und das Mädchen in Wirklichkeit hat : Nein ? Dann gibt´s hier die Lösung des Rätsels : https://www.youtube.com/watch?v=qR6kUy_XMMY

  • Goch
  • 05.09.18
  •  11
Politik

ENGAGEMENT IN DER FLÜCHTLINGSHILFE: Ergebnisse eines Lehrforschungsprojekt zu bürgerschaftlichem Engagement in der Flüchtlingshilfe veröffentlicht

In Deutschland besitzt bürgerschaftliches Engagement eine starke Tradition. Die Ankunft 890-Tausend geflüchteter Menschen im Sommer 2015 in Deutschland wurde bis heute durch solidarische Hilfe begleitet. Diese zeigte sich bei der Arbeits- und Wohnungssuche, dem Erlernen der deutschen Sprache, Umgang mit Behörden und Bürokratie und auch psychischem Beistand. In Deutschland besitzt bürgerschaftliches Engagement eine starke Tradition, das jedoch seit dem Sommer der Migration von früheren...

  • Bochum
  • 25.05.18
Überregionales
20 Bilder

Marl nimmt an der Antirassismus-Aktion #bunterleuchtet„# teil

Die Jugend-und Auszubildendenvertretung von Evonik  hat eindrucksvolle Arbeit geleistet. Gestern Abend war der Chemiepark mit hell erleuchtetem Hochhaus und weithin sichtbarem Feuerwerk Teil der Marler Antirassismus-Aktion #bunterleuchtet. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung von Evonik hat beim bundesweiten Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ einen Sonderpreis gewonnen. "Wir wollten der negativen Stimmung in der Gesellschaft etwas entgegensetzen und die positiven Aspekte der Vielfalt betonen“,...

  • Marl
  • 23.03.18
  •  2
Politik
Demonstration gegen den AfD-Parteitag, der im Februar diesen Jahres im Kongresszentrum der städtischen Messe GmbH abgehalten wurde.
4 Bilder

Essen stellt sich quer zum Wahlkampfauftakt der AfD am 8. April in Essen

"Essen stellt sich quer", ein Bündnis gegen Rechtsextremismus, dass viele sonst politisch sehr verschiedene Gruppen und Parteien unserer Stadt zusammenfasst, wird den AfD-Wahlkampfauftakt im Essener Norden nicht kommentarlos geschehen lassen. Essen stellt sich quer Pressemitteilung Die AfD möchte ihren Landtagswahlkampf für NRW in Essen am 8. April auf dem Altenessener Markt beginnen. Prominente AfD-Vertreter sollen das Wort ergreifen um angeblich mehrere Tausend AfD-Anhänger für den...

  • Essen-Nord
  • 28.03.17
Politik

Antimuslimischen Rassismus bekämpfen

Muslime sind am Unglück der Welt schuld! Sie haben ein Rückwärtsgewandtes Frauenbild, sind Homophob, per se Antisemitisch und wenn es nach Sarrazin geht auch genetisch bedingt dümmer als der durchschnittliche Europäer. Musliminnen und Muslime sind in Europa tagtäglich Rassismus ausgesetzt. Am Mittwoch fand an der Universität Duisburg-Essen die Veranstaltung „Feindbild Muslime?“ statt, in der sich die Beteiligten aus der Opferrolle befreien, mit Vorurteilen aufräumen und den antimuslimische...

  • Essen-Nord
  • 26.10.16
Politik

Eine Stimme für die AfD ist eine Stimme gegen Menschen wie mich

Die Wahlergebnisse in McPomm bereiten mir Magenschmerzen, sehr sogar. Darum habe ich einen kleinen "offenen Brief" verfasst, in der Hoffnung, dass meine Mitmenschen stets bedenken, dass eine Stimme für die AfD eine Stimme gegen das bloße Existenzrecht von Menschen wie mir ist. Liebe Mitbewohner*innen dieses Landstrichs, warum machen euch Menschen mit "fremdklingenden" Namen Angst? Warum fühlt ihr euch von uns bedroht? Von Menschen, die stellenweise in der dritten oder vierten Generation...

  • Essen-West
  • 05.09.16
  •  2
  •  4
Politik

Wie stellt sich denn wohl die "AfD" die BRD in der Zukunft vor? Erich Kästner hatte da schon nach dem Ersten Weltkrieg konkrete Vorstellungen!

Die andere Möglichkeit Wenn wir den Krieg gewonnen hätten, mit Wogenprall und Sturmgebraus, dann wäre Deutschland nicht zu retten und gliche einem Irrenhaus. Man würde uns nach Noten zähmen wie einen wilden Völkerstamm. Wir sprängen, wenn Sergeanten kämen, vom Trottoir und stünden stramm. Wenn wir den Krieg gewonnen hätten, dann wären wir ein stolzer Staat. Und pressten noch in unsern Betten die Hände an die Hosennaht. Die Frauen müssten Kinder werfen, Ein Kind im...

  • Bochum
  • 27.03.16
  •  3
  •  2
Politik

Bochumer "Bündnis gegen Rechts" protestiert gegen geplante Abschiebungen!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung des Bochumer Bündnisses gegen Rechts: Das Bochumer Bündnis gegen Rechts, ein breites Bündnis von verschiedenen Menschen der Sozialen Bewegungen, der VVN-BdA, kirchlichen Gruppen, Vertreter*innen von Bochumer Parteien, wendet sich gegen Abschiebungen bei „Nacht und Nebel“. Wir wissen nicht, ob denen, die diese Begrifflichkeit in der Stadt und in den Medien benutzt haben, die Doppelbödigkeit von „Nacht und Nebel“ bekannt war. Unter dem...

  • Bochum
  • 24.11.15
  •  12
  •  3
Politik

Kein Fußbreit den Rassisten in Oberhausen!

„Am Samstag, den 24. Oktober, will „Pro“ NRW in Oberhauen ihre rassistische Hetze gegen Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchtete verbreiten. Die Übergriffe und Brandanschläge auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte in den letzten Wochen sind noch einmal sprunghaft angestiegen und zeigen deutlich, welch eine gefährliche geistige Brandstiftung sich unter dem rechten Mob verbirgt. Fast täglich liest man in der Presse von solchen Angriffen, und es ist reines Glück, dass es bisher nicht zu...

  • Oberhausen
  • 21.10.15
  •  1
Politik

Offener Brief an die vom Alpincenter-Windrad betroffenen Anwohner*innen der Linksjugend ['solid]

Wir, die Linksjugend ['solid] Bottrop, haben großes Verständnis dafür, dass Sie, liebe Anwohner*innen in der Nähe des Alpincenters, kein Windrad vor Ihrer Haustür haben möchten. Wenn gleich Windräder saubere Energie liefern und somit ein gutes Mittel sind, um den Klimawandel zu verlangsamen oder gar zu stoppen, sind sie auch laut und unschön anzusehen. Nun gibt es in Bottrop eine winzig kleine Partei, welche sich Ihrer Probleme, liebe Anwohner*innen, annehmen will. Ihr Referent, Herr Dr....

  • Bottrop
  • 01.04.15
  •  2
Kultur
Gruppenbild mit Zeitzeugen
7 Bilder

"Viele Grüße Ingrid" - Antikriegsstück feierte Premiere in der Erich-Fried-Gesamtschule

Am Ende war es totenstill. Mit der schwarzen Standarte in der Hand hatte Lotti (Merit Schröder) mit brüchiger Stimme eine Moll-Version des berüchtigten HJ-Liedes vorgetragen. "... die Fahne führt uns in die Ewigkeit." Ihre besten Freundinnen Ingrid und Marianne, gerade 13 Jahre alt, sind tot, beerdigt. Opfer eines Blindgängers. Ein vermeidbarer Tod, sinnlos wie der Krieg. Das Publikum war sekundenlang schweigend beeindruckt, bevor der Applaus losbrach. Minutenlange stehende Ovationen für eine...

  • Herne
  • 24.11.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.