Augenzeuge

Beiträge zum Thema Augenzeuge

Blaulicht
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Montagnachmittag mutwillig einen geparkten Pkw in Gladbeck-Mitte beschädigte.

Nach Streit mit einer Autofahrerin schlug der Täter zu
Unbekannter zerkratzt Autolack an Pkw in Gladbeck-Mitte

Gegen 16.20 Uhr hat am Montag, 16. September, ein bislang unbekannter Mann ein an der Schillerstraße in Stadtmitte geparkten Pkw mutwillig beschädigt. Ein Zeuge beobachtete den Täter, als dieser den Lack im Bereich der Motorhaube und der Fahrertüre zerkratzte. Vorausgegangen war ein Streit zwischen dem Täter und der 59-jährigen Fahrerin des Pkw. Demnach soll dem Mann die Fahrweise der Frau nicht gefallen haben. Da der Mann schließlich beleidigend wurde, entfernte sich die 59-jährige, musste...

  • Gladbeck
  • 17.09.19
Überregionales

Verkehrsunfall mit Flucht - Zeugin gesucht!

Kamen. Am Montag, 13. Novmeber ist bei einem Verkehrsunfall ein grauer VW Golf beschädigt worden. Um 08.55 Uhr hatte der Fahrer den PKW in der Bahnhofstraße vor einer Taxizentrale rückwärts eingeparkt, um ins Rathaus zu gehen. In der Zeit bis 09.20 Uhr fuhr ein weißer Kleintransporter an dem Fahrzeug vorbei. Bei dem Transporter öffnete sich während der Fahrt die hintere rechte Tür und beschädigte den Golf an der Motorhaube. Obwohl der Fahrer von Passanten angesprochen wurde, kümmerte er sich...

  • Kamen
  • 14.11.17
Überregionales
Nachdem sie die Scheibe der Eingangstür mit einem Vorschlaghammer zerstört hatten, drangen Unbekannte in das Ladenlokal von "Juwelier Sedef" an der Hochstraße in der Gladbecker Fußgängerzone ein. Der "Blitzeinbruch" ereignete sich am Freitag, 14. Juli, um 3.30 Uhr.

Scheibe mit Vorschlaghammer zerstört: Nächtlicher Blitzeinbruch bei Juwelier Sedef in Gladbeck-Mitte

Gladbeck. Zu einem so genannten "Blitzeinbruch" kam es in den frühen Morgenstunden des 14. Juli (Freitag) in Gladbeck-Mitte. Nach Angaben der Polizei schlugen bislang unbekannte Täter it einem Vorschlaghammer die Scheibe der Eingangstür des Juweliergeschäftes Sedef an der Ecke Hochstraße ein. Die Tat ereignete sich gegen 3.30 Uhr. Zuvor waren nach Erkenntnissen der Polizei die Täter mit einem dunkelfarbenen Pkw der Marke AUDI in die Fußgängerzone gefahren. Drei Personen stiegen aus dem...

  • Gladbeck
  • 14.07.17
Ratgeber

Zeugen gesucht: Verdacht auf Fahrerflucht in Hassels

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfallgeschehen vom vergangenen Donnerstag, 23. Juni, in Düsseldorf-Hassels. Eine Radfahrerin wurde nach eigenen Angaben von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Danach soll sich der oder die Fahrer/Fahrerin entfernt haben, ohne sich um die Gestürzte und die weiteren Folgen zu kümmern. Nach den bisherigen Ermittlungen war die 18-Jährige um 13 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Spanger Straße in Richtung Further Straße unterwegs. An der Kreuzung Spanger...

  • Düsseldorf
  • 29.06.16
Überregionales
Schöner Erfolg für die Gladbecker Polizei: Kurz nach einem Einbruchsversuch konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Gladbecker Polizei fasst Tatverdächtigen nach versuchtem EInbruch

Gladbeck. Erfolg für die Polizei: Die Ordnungshüter konnten in den frühen Morgenstunden des 9. April (Donnerstag) einen vermeintlichen Einbrecher festnehmen. Wie die Polizei mitteilt, versuchte ein zunächst unbekannter Mann gegen 4 Uhr gewaltsam in ein Geschäftslokal an der Schützenstraße in Stadtmitte einzudringen. Dabei wurde der Täter aber von einem Zeugen gestört und ergriff mit einem Pkw die Flucht. Der Zeuge hatte allerdings bereits die Polizei alarmiert und konnte den am Tatort...

  • Gladbeck
  • 09.04.15
Politik
Am Place de la République endete der Trauermarsch für die ermordeten der Terroranschläge in Paris. Ein Dorstener war vor Ort und berichtet exklusiv für den Stadtspiegel. Fotos: Privat
13 Bilder

Charlie Hebdo: Ein Dorstener beim Marsch der Solidarität

Die Angriffe auf das Satiremagazin Charlie Hebdo und die Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt haben in der vergangenen Woche Geschichte geschrieben. Es sind Ereignisse voller Hass und Gewalt, Stunden der Ungewissheit, aber auch des Zusammenhalts und des Mutes, die schließlich in einer der größten Demonstrationen der Solidarität in der europäischen Geschichte mündeten. Ein Student aus Dorsten erlebte die Stimmung in Paris während der dramatischen Ereignisse hautnah mit. Seit einigen...

  • Haltern
  • 15.01.15
  •  2
  •  4
Politik
Vor der Redaktion von Charlie Hebdo haben Menschen hunderte Kerzen angezündet. Alle Fotos: privat
22 Bilder

Charlie Hebdo - vor Ort in Paris: "Zusammenhalt mit Muslimen" *UPDATE + Fotos*

Die islamistischen Anschläge auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" haben im In- und Ausland für große Erschütterung gesorgt. Ganz nah dabei war der Dorstener W., der derzeit als Student in Paris vor Ort ist. Direkt an seinem ersten Arbeitstag nach dem weihnachtlichen Heimaturlaub schlugen die Terroristen zu. Exklusiv für den Stadtspiegel Dorsten berichtet er vom Tag danach. Schon am Tag der Anschläge (7. Januar) telefonierte er mit dem Redakteur Oliver Borgwardt. Er zeigte sich erschüttert...

  • Haltern
  • 08.01.15
  •  2
  •  8
Überregionales
Geschockte Schüler. Foto: Sander
2 Bilder

Crash Kurs NRW schockt Hattinger Schüler

„Crash Kurs NRW“ ist eine bundesweit einzigartige Kampagne der Polizei in Nordrhein-Westfalen, um die Zahl von schweren Verkehrsunfällen, an denen junge Fahrerinnen und Fahrer beteiligt sind, nachhaltig zu verringern. Bei den 568 Verkehrsunfällen mit Personenschäden 2011 im Bereich der Polizei EN, waren in 108 Fällen junge Erwachsene beteiligt. Das ist ein Anteil von knapp 20 Prozent. Der Bevölkerungsanteil der 16 bis 24-jährigen im Ennepe-Ruhr-Kreis beträgt im Vergleich dazu etwa acht...

  • Hattingen
  • 20.03.12
Überregionales
Trauer in Duisburg. Foto: Preuß

"Mein Sohn hätte auch unter den Toten sein können"

Duisburg - Das Trauma eines Landes: 20 Menschen verloren hier ihr Leben, obwohl sie nur feiern wollten. Mehr als 500 Menschen wurden verletzt, als sie versuchten aus der Enge eines Tunnels, der sie zur Loveparade führen sollte, heraus wollten. Martin aus Goch ist einer, der dabei war. Er lag schon auf dem Boden, unmittelbar neben anderen, und wurde dennoch zum Glück gerettet. Aber nicht er kommt hier zur Wort, sondern vielmehr seine Mutter Ursula Orger (Name geändert), die seitdem genauso...

  • Goch
  • 27.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.