Autobahn A 52

Beiträge zum Thema Autobahn A 52

Politik
Andreas Swoboda, Walter Wandtke, Simone Steffens und Peter Tertocha (von links nach rechts) sind sich einig, fordern für die Grünen aus Gladbeck, Bottrop, Gelsenkirchen und Essen den Verzicht des Ausbaus der B 224 zur Autobahn A 52 und gleichzeitig eine nachhaltige Verkehrswende.

Geplanter Ausbau der B 224 zur A 52 würde nur für noch mehr Verkehr sorgen
Ruhrgebiets-Grüne fordern eine "Verkehrswende"

Die Räume der Gladbecker Grünen in Stadtmitte waren jetzt Ort eines ganz besonderen Treffens. Als Gastgeberin konnte die Gladbecker Grünen-Chefin Simone Steffens an der Rentforter Straße mit Andrea Swoboda und Peter Tertocha die Grünen-Fraktonsvorsitzenden aus Bottrop und Gelsenkirchen sowie den Essener Grünen-Ratsherrn Walter Wandtke begrüßen. Und bei der Zusammenkunft zeigten die Teilnehmer absolute Geschlossenheit, fordern gemeinsam eine innovative und umweltverträgliche...

  • Gladbeck
  • 21.02.20
  •  1
Politik
So sieht die Welheimer Straße in Brauck derzeit aus.

Welheimer Straße im Gladbecker Süden erhält ein neues Gesicht
Bleibt die Umwelt "auf der Strecke"?

Ein Kommentar: Und wieder sorgt der Ausbau der B 224 zur A 52 bei einigen Gladbeckern für wenig Begeisterung: Die Anbindung des Gewerbeparks Brauck soll nach aktuellen Pläne über die Welheimer Straße erfolgen und nicht, wie zunächst geplant, in Form einer paralell zur jetzigen B 224-Trasse verlaufende Straße. Aktuell ist die Welheimer Straße ja eher ein etwas breiterer, asphaltierter Feldweg, der sich kurvenreich und streckenweise durchaus idyllisch zwischen B 224 und Europastraße am Fuß...

  • Gladbeck
  • 07.02.20
  •  4
  •  2
Politik
Hat unlängst den Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet als "alternativlos" bezeichnet, was ihm jetzt eine "Einladung" des "Bürgerforum Gladbeck" eingebracht hat: SPD-Politiker Michael Hübner.

Begriff "Alternativlos" stößt auf heftige Kritik
Bürgerforum Gladbeck fordert SPD-Hübner heraus

Post vom "Bürgerforum Gladbeck" erhalten hat jetzt SPD-Politiker Michael Hübner. Und in dem "offenen Brief" geht es - was wenig verwundert - um das Dauer-Streitthema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52". Grund für die Schelte des "Bürgerforum" ist dabei die Aussage von Hübner, der den Ausbau der B 224 zur Autobahn auf Gladbecker Stadtgebiet als "alternativlos" bezeichnet hatte. Mit dem Kraftausdruck "alternativlos" versuche Michael Hübner aber lediglich, die Diskussion über die A 52 auf...

  • Gladbeck
  • 04.01.20
  •  2
  •  3
Ratgeber
Autofahrer müssen sich an den ersten Augustwochenenden auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen.
3 Bilder

Bauarbeiten rund um die Uhr im August
A52 / B224: Turbo-Baustelle in Gladbeck sorgt für Verkehrsbehinderungen

Die Sanierung der Fahrbahndecke der B224 zwischen der A2 Anschlussstelle Essen-Gladbeck und dem Anfang der A52 beginnt am ersten Augustwochenende. Die Anwohner müssen sich auf Lärm und Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Deckenerneuerung erfolgt in zwei Bauabschnitten. Die Arbeiten beginnen am Freitag, 2. August um 18 Uhr und dauern bis Montag, 5. August, 5 Uhr. In diesem Zeitraum wird die westliche Richtungsfahrbahn in einer Stärke von 12 cm abgefräst und ein neuer Fahrbahnbelag...

  • Gladbeck
  • 30.07.19
Politik

"Straßen.NRW" verspricht Bürgern ausführliche Informationen
Info-Tour in Sachen "A 52" macht auch in Gladbeck Halt

Gladbeck. Auf eine Tour durch das Emscher-Lippe-Land begibt sich ein Team des Landesbetriebes "Straßen.NRW": Am Donnerstag (16.5.) macht das Info-Mobil in Gladbeck und Bottrop Halt und gibt Bürgern die Möglichkeit, mehr über den Neubau der Autobahn 52 zu erfahren, sowie eigene Ideen einzubringen. Am Vormittag können sich Interessierte von 8 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz in Gladbeck-Mitte über den Neubau der A 52 informieren. Wem dieser Zeitraum nicht so recht gelegen kommt, kann sich am...

  • Gladbeck
  • 02.05.19
  •  6
Politik
Mit einem 1. Preis würdigte die Wettbewerbs-Jury den Entwurf "Grünes Licht für Gladbeck - Eine Stadt in Bewegung". Die Ehrung der Sieger nahm Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer (rechts) vor.
2 Bilder

TU-Dortmund-Studierende präsentierten ihre Ideen: Wohnen und Arbeiten auf dem A 52-Tunneldeckel in Gladbeck

Gladbeck. Der Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet wird kommen. Da ist man sich im Rathaus am Willy-Brandt-Platz absolut sicher. Diese Einstellung gilt auch für den Volltunnel, der sich über eine Gesamtlänge von nahezu exakt 1,5 Kilometer von der Phönixstraße bis nach Gladbeck-Ost ziehen wird. Für die Stadt Gladbeck bedeute dies eine große planerische Herausforderung, gestand Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer vor wenigen Tagen. Die Baumaßnahme sei aber auch verbunden...

  • Gladbeck
  • 16.06.18
Politik
Die heutige Autobahn A52 in Höhe der Steeler Straße in Huttrop - Altenessen kann so eine Autoschneise im Stadtteil nicht auch noch verkraften. Altenessen muß bereits mit der Auto-, Lärm- und Abgasschneise des Emscherschnellwegs leben.
5 Bilder

Grüne: Entlastung der Gladbecker Straße - geht auch ohne A 52 Weiterbau

Kerscht: Neben ÖPNV- und Radverkehrsausbau wird neue Umgehungsstraße westlich von Altenessen benötigtAngesichts der Debatte über eine Entlastung der Gladbecker Straße erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Altenessen braucht eine alternative Umgehungsstraße, die die Gladbecker Straße deutlich entlastet. Mit einer neuen Autobahnzufahrt an der A 42 in Höhe Lichtenhorst und einer Überplanung des Gewerbegebiets Stadthafen im Rahmen des interkommunalen...

  • Essen-Nord
  • 02.05.18
  •  1
  •  2
Politik
Für Matthias Raith (Foto) und seine Mitstreiter vom "Bürgerforum Gladbeck" ist der umstrittene Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet noch längst nicht beschlossene Sache. Auch nicht nach dem Bekanntwerden des jüngsten "Masterplans" durch das Land Nordrhein-Westfalen.

"Bürgerforum Gladbeck" gibt sich kämpferisch und optimistisch: "A 52-Bau ist noch lange nicht beschlossen!"

Gladbeck. Das "Bürgerforum Gladbeck" lässt nicht locker. Auch nicht nach dem Bekanntwerden des aktuellen "Masterplan Fernverkehrsstraßen-Ausbau" (wir berichteten). "Es gehört zum festen Ritual, dass neue Verkehrsminister des Landes ein augenfälliges Bekenntnis zum Straßenverkehr und insbesondere zum Bau neuer Straßen abgeben," schreibt Bürgerforum-Vorstandsmitglied Matthias Raith in einer Mitteilung an die Medien. "Nach einem Regierungswechsel wird das mit Seitenhieben auf die Vorgänger...

  • Gladbeck
  • 13.01.18
  •  6
  •  4
Politik

Jetzt meldet sich das Bundesverkehrsministerium: Klares "JA!" zu A 52 inklusive Tunnel

Berlin/Gladbeck. Enak Ferlemann, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat vor dem Hintergrund von Behauptungen des Bürgerforums auf Anfrage des Gladbecker CDU-Abgeordneten Sven Volmering noch einmal die Bedeutung des Ausbaus der B 224 zur A 52 bekräftigt. Der Bundesverkehrswegeplan 2030 beinhalte nur „die Ermittlung des Bedarfs für erwogene Vorhaben“, nicht jedoch „die Untersuchung und Auswahl von Projektvarianten“. In einem...

  • Gladbeck
  • 23.11.16
  •  2
Politik
Bezeichnet Bundes-Verkehrsminister Dobrindt und nun auch den NRW-Landesminister Groschek als "Tunnel-Verhüter": Olaf Jung, Fraktionsvorsitzender der Gladbecker LINKEN.

Gladbecker LINKE: Dobrindt und Groschek sind "Tunnel-Verhüter"

Gladbeck/Düsseldorf. Die Gladbecker "LINKE" ist wieder "am Drücker": Die Partei sieht sich in ihrer Auffassung bestätigt, dass es bislang keine rechtskräftige Vereinbarung betreffs des Baus eines A 52-Tunnels auf Gladbecker Stadtgebiet gibt. In einer Pressemitteilung schreibt LINKE-Fraktionsvorsitzende Olaf Jung, dass seine Partei bereits im Februar 2016 mit Unterstützung der eigenen Bundestagsfraktion aufgedeckt habe, dass Bundesminister Dobrindt die Vereinbarung zum Bau des A52-Tunnels...

  • Gladbeck
  • 18.10.16
  •  22
  •  2
Politik
Was wird aus dem Tunnel, der in allen Planungen für die A 52 auftaucht? Nach Informationen, die dem Gladbecker LINKE-Fraktionsvorsitzenden Olaf Jung vorliegen, beinhaltet der neue "Bundeswegeverkehrsplan 2030" für den Ausbau der B 224 zur A 52 keinen Tunnel mehr, sondern lediglich eine "Galerielösung".

Bund: Kein A52-Tunnel für Gladbeck - Nur noch Galerie im neuen Bundesverkehrswegeplan

Gladbeck. Olaf Jung schlägt Alarm: Nach den seit Monaten anhaltenden Diskussionen um den Ausbau der B 224 zur A 52 inklusive dem von Gladbeck geforderten Tunnel, liegen dem Fraktionsvorsitzenden der Gladbecker LINKEN, nun aktuelle Informationen aus der Bundeshauptstadt Berlin vor. Informationen, die - zunächst einmal - nicht gut klngen: "Nach soeben bekannt gewordenen Informationen aus Berlin ist der durch Gladbeck führende Streckenabschnitt der A52 vom Autobahnkreuz Essen/Gladbeck bis zur...

  • Gladbeck
  • 16.03.16
  •  13
Politik
Ein Schnappschuss von der Altenessener Straße gegenüber der Alten Badeanstalt
8 Bilder

A52 war gestern - Verkehrsverbesserung im Ruhrgebiet - Eingreifen in die Debatten des neuen Bundesverkehrswegeplans

In den nächsten Monaten wird der neue Bundesverkehrswegeplan im Bundestag diskutiert. Leider wird dort von Seiten der großen Koalition weiterhin viel zu sehr auf die Verkehrsträger PKW und LKW gesetzt - von den Problematik des noch ansteigenden Luftverkehrs gar nicht erst zu reden. Trotz netter Sonntagsreden von SPD und CDU-Verkehrspolitikern kommt der Ausbau von Bus, Bahn, Wasserstraßen oder Radverkehr zu kurz. Ob Essen, Oberhausen, Mülheim oder Duisburg, fast überall im Ruhrgebiet müssen...

  • Essen-Nord
  • 01.01.16
  •  1
Politik
Eine Anti-A 52-Demonstration plant die „Grüne Jugend Gladbeck“ für Dienstag, 11. August. Dabei soll der Demonstrationszug auch über ein Teilstück der B 224 führen, die hierfür dann vorübergehend gesperrt werden muss.

Grüne Jugend Gladbeck: Für Anti A 52-Demonstration soll die B 224 gesperrt werden

Die „Grüne Jugend Gladbeck“ bleibt auf Konfrontationskurs zur eigenen Mutterpartei: Für den 11. August wird eine große Anti-A 52-Demonstration in Gladbeck angekündigt. Die „Grüne Jugend“ beruft sich dabei auf das Ergebnis des „Ratsbürgerentscheid“ vom 25. März 2012, bei dem sich mehr als 55 Prozent der Urnengänger dagegen aussprachen, das sich die Stadt Gladbeck mit einem Eigenanteil von rund 2 Millionen Euro am Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 inklusive eines Tunnels beteiligen...

  • Gladbeck
  • 28.07.15
  •  1
  •  6
Politik
Das Thema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52" wird Gladbeck weiterhin beschäftigen. Die LINKE fordert nun die Anfertigung von Gesprächsprotokollen, die wiederum den im Stadtrat vertretenen Parteien schnellstmöglich zugänglich gemacht werden sollten.

B 224/A 52: Gladbecker LINKE fordert Einsicht in "Berlin-Protokoll"

Mit dem Thema „Protokoll der Dienstreise vom 5. März 2015 nach Berlin“ muss sich auf Antrag der Gladbecker „LINKE“ der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 13. Mai beschäftigen. Die „LINKE“ begründet ihren Antrag damit, dass Bürgermeister Ulrich Roland, wenn dieser schon in Berlin Gespräche über die Zukunft der B 224 führe, dem Stadtrat spätestens in der der Reise folgenden Sitzung einen Bericht vorliegen müsse. Schließlich, so LINKE-Fraktionschef Olaf Jung, habe der Stadtrat den...

  • Gladbeck
  • 08.05.15
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.