Bürgerprotest

Beiträge zum Thema Bürgerprotest

Politik
Der Ausbau der A 59 ist beschlossene Sache. Um die Tunnellösung durchzusetzen, sollen jetzt massive Bürgerproteste organisiert werden.
Foto: Frank Preuß
3 Bilder

Frank Börner: „Wir haben die besseren Argumente und die Bürger auf unserer Seite“
Der A 59-Tunnel ist noch nicht vom Tisch

Wenn es nach dem Wunsch der knapp 100 Besucher einer Bürgerversammlung der vier Hamborner SPD-Ortsvereine im Ratskeller ginge, würde bereits morgen mit der Untertunnelung der A 59 im Duisburger Stadtgebiet begonnen werden. Denn trotz gegenteiliger Beteuerungen sei da Geld dafür vorhanden. Davon jedenfalls sind SPD-MdL Frank Börner, stellvertretender Vorsitzender im Verkehrsausschuss des NRW-Landtags, und Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, überzeugt. Den...

  • Duisburg
  • 30.09.19
Natur + Garten
Die Bürgerinitiative freut sich, dass es auf dem Festplatz an der Schacht-Kronprinz-Straße richtig voll geworden ist: V.l.: Michael Happe, Dr. Wolfgang Sykorra, Uwe van Hoorn, Christian Müller und Karsten Fähndrich.
2 Bilder

Stadtplaner begrenzt Wohnflächenbedarf bis 2030 auf 3.000 Wohnungen
Stadt arbeitet mit falschen Zahlen

 „Wir wollen uns nicht von unseren Kindern Vorwürfe machen lassen, dass wir uns nicht gekümmert haben“. Christian Müller, Mitgründer der Bürgerinitiative 'Rettet die Schönebecker Grünflächen' sieht durch die Wohnraumbebauungspläne der Stadt Essen nicht nur eine Gefährdung großer Grünflächen und Frischluftoasen im Stadtteil. Sie stellt für ihn auch eine lebenswerte Zukunft künftiger Generationen in Gefahr. von Doris Brändlein Zu Wochenbeginn konnten sich rund 400 interessierte Bürger bei...

  • Essen-Borbeck
  • 14.09.19
Politik
Wenn demonstriert wird in Hohenlimburg, dann nicht ohne Grund. So gingen am Samstag zahlreiche Bürger auf die Straße, um ein Zeichen gegen die Monstertrasse zu setzen.

Demonstration in Hohenlimburg:
Lautstarker Protest gegen die Monstertrasse

Das hatte es in Hohenlimburg schon lange nicht gegeben: eine lebendige, bunte und optimistische Demonstration mit vielen selbstgemachten Schildern und Plakaten, lautstarken Parolen und vielfältigen Redebeiträge und Argumente für die Notwendigkeit des Protestes, zog am Samstag durch den Stadtteil Elsey und dann vor das Hohenlimburger Rathaus. Anwohner aus verschiedenen Wohngebieten Hohenlimburgs machten deutlich, wie viele Bewohner und Kindergärten/Schulen unmittelbar betroffen sind. Viele...

  • Hagen
  • 28.08.19
Politik
Es soll etwas passieren auf der Brachfläche zwischen Kesselstraße und Bocholder Straße. "Wir sind mit dem Investor weiter im Gespräch", versichert die Verwaltung.

Verwaltung setzt in Sachen Kesselstraße auf weitere Gespräche mit dem Investor
An Wohnbebauungsplänen für Bochold wird festgehalten

1.200 Unterschriften haben sie im Rathaus an Oberbürgermeister Thomas Kufen übergeben. Und damit ihr Veto gegen die geplante Bebauung auf der Brachfläche zwischen Kessel- und Bocholder Straße zum Ausdruck gebracht. 100 Wohnungen sollen dort nach Plänen des Investors entstehen. Dass es jetzt wohl erst einmal weniger werden als die anvisierten 100, scheint klar. "Aber das Projekt befindet sich weiter im Arbeitsprozess", erklärt Jasmin Trilling. Die stellvertretende Pressesprecherin der Stadt...

  • Essen-Borbeck
  • 13.07.19
Politik
Mit einer Höhe von fast 200 Meter besitzt das für die Mottbruchhalde vorgesehene Windrad schon beeindruckende Ausmaße. Der Vergleich mit anderen (Gladbecker)Gebäuden macht dies deutlich. Montage: Braczko
3 Bilder

Stadt Gladbeck informierte Bürger über den aktuellen "Stand der Dinge"
Das "Nein" der Braucker zum Mottbruchhalde-Windrad bleibt

Von Peter Braczko Brauck. Zirka 100 Braucker Bürger versammelten sich Mittwochabend im "Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck" und die Fragen gingen immer in die gleiche Richtung: "Wie können wir gegen das Mottbruchhalden-Windrad vorgehen" oder "Wie kann die Stadt für die Bürger klagen?" Zu dem Info-Abend hatte die Stadt Gladbeck eingeladen und so war es denn aúch Stadtbaurat Volker Kreuzer, der umfassend aufklärte und gründlich beschrieb, wie es zu der Entwicklung kam, diesen...

  • Gladbeck
  • 04.04.19
Politik
Ab dem 3. Mai soll das Festi Ramazan wieder in Dortmund, diesmal am Remydamm, gefeiert werden, bis Mitte April wird über die Genehmigung entschieden.

Streit
Kein Platz für Festi Ramazan?

Seit 2012 gibt es das Festival zum Ramadan in Dortmund, bisher an wechselnden Standorten. Rund 150.000 Besucher insgesamt, nicht nur aus Dortmund, kommen täglich zwischen 18 bis 24 Uhr – mit entsprechendem Parkdruck. Laut Veranstalter ist das Festi Ramazan das größte Ramadan-Fest in ganz Europa. Ob es auch in diesem Jahr in Dortmund laufen kann, ist weiter unklar, denn die Standortfrage, sie bleibt schwierig. Die Vorgeschichte: Ende 2018 erklärt OB Ullrich Sierau, dass es im gesamten...

  • Dortmund-City
  • 25.03.19
Politik
Nach der Demo übergaben Sven Weisenhaus (l.) und Alexander Kocks (2.v.l.) im Internet gesammelte Unterschriften an den Oberbürgermeister (2.v.r.) und den Kämmerer (r.).

Grundsteuererhöhung Mülheim
Team AufRuhr sammelt Vorschläge zum Sparen im städtischen Haushalt

Team AufRuhr gegen die Grundsteuererhöhung sammelt Vorschläge auf neuer Webseite Am 14. Februar versammelten sich auf dem Rathausmarkt hunderte von Bürgern, um gegen die Erhöhung der Grundsteuer B um 30 Prozent zu protestieren. Die Demo organisiert hatte Alexander Kocks mit mehreren Mitstreitern. Das Team AufRuhr, wie sich die Initiative nennt, ist auch weiterhin aktiv. Jetzt wurde eine eigene Webseite freigeschaltet, um eigene Vorschläge aus der Bürgerschaft für mögliche Einsparungen zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.03.19
Politik
2 Bilder

Initiative sammelt weiter Geld für Klage gegen die Pipeline / Info-Stände am Wochenende
ZEELINK-Gegner nennen Beschluss der Bezirksregierung „Dokument der Unfähigkeit“

Der Planfeststellungsbeschluss zur geplanten ZEELINK-Gaspipeline ist nach Auffassung vonRainer Rehbein, eines der Sprecher der Initiative gegen den Leitungsbau „ein Dokument der Unfähigkeit“. Man habe bis heute „keinen einzigen Punkt gefunden, an dem sich die Bezirksregierungen eigene Gedanken gemacht oder eine neutrale Sachprüfung veranlassthaben“. Das Dokument läse sich vielmehr, als ob es direkt von der ZEELINK verfertigt worden sei. Daher stellt sich die Initiative weiterhin auf eine...

  • Wesel
  • 01.02.19
Politik
4 Bilder

Bewohner aus Marl-Hüls sind in großer Sorge um ihre Wohnungen und schreiben an den Marler Stadtrat

Hülser Einwohner  wenden sich mit einem Schreiben an die Mitglieder des Marler Stadtrates. Sie haben große Sorge um ihre Wohnungen,  falls das  'Römer-Quartier Hüls' kommen sollte. Der Tagesordnungspunkt steht  auf der nächsten Sitzung des Marler Stadtrates. Die 30. Sitzung des Rates findet am 1.02.2018, um 16:00 Uhr im Sitzungsraum I , Rathaus, Creiler Platz 1 statt. Der BriefSehr geehrtes Ratsmitglied in der nächsten Ratssitzung am 1.2.2018 entscheiden Sie über den...

  • Marl
  • 31.01.18
Politik
Etwa 100 Meter hinter der Einmündung An der Isselkant - Dämmerwalder Straße wurden Matten auf Feldern ausgelegt, die die Befahrbarkeit sichern sollen, damit für die Zeelink - Gasleitung Probebohrungen durchgeführt werden können, aufgenomen am Montag, 29.01.2018 in Schermbeck.
Foto:  FUNKE Foto Services
3 Bilder

Nicht abgesprochene Zeelink-Bohrungen: Grundbesitzer sind sauer auf Open Grid Europe

Die Zeelink-Erdgasfernleitung beschäftigt die Schermbecker, Hamminkelner und Hünxer schon seit langem.215 Kilometer lang soll sie werden und das Kernstück für die notwendige Umstellung von L- auf H-Gas sein. Noch ist das Vorhaben nicht genehmigt, das nötige Planfeststellungsverfahren läuft, da machen sich auf so manchem Feld schwere Matten breit. Von Petra Herzog Am Samstag wurden sie zur Überraschung von so manchem Eigentümer und Pächter hingelegt, so wie auf unserem Foto auf einem Acker...

  • Hamminkeln
  • 30.01.18
  •  1
Politik
2 Bilder

Keine Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten ohne geordnete Flächenentwicklungsplanung

Die Stadt benötigt weitere Wohn- und Gewerbeflächen, damit die Zahl der Einwohner und Unternehmen wieder steigt. Die Einwohner wollen aber nicht, dass zu diesem Zweck planlos Grünflächen oder Räume am Rande von Grünzügen geopfert werden. Stadt düpiert Politik bei der Anmeldung von Flächen für den Regionalplan Eine planvolle Erschließung der erforderlichen Flächen gelingt der Stadt bisher jedoch nicht. Das liegt insbesondere an der hartnäckigen Weigerung der Politik für Bochum ein...

  • Bochum
  • 20.01.18
  •  3
  •  1
Politik
Sollen fallen, Kastanien am Utforter Rathaus
6 Bilder

Utforter Bürger kämpfen um ihre Rathauswiese

Vor wenigen Tagen wurden Pläne der Stadt Moers publik, das ehemalige Rathaus der Gemeinde Rheinkamp, ein stattliches, denkmalgeschütztes Gebäude, das vor sieben Jahren sein einhundertjähriges Bestehen feiern konnte, an einen Investor zu verkaufen. Dieser will das Rathaus zu Sozialwohnugen umbauen, eine Arztpraxis soll im Souterrain einziehen. Damit der Investor das Rathaus überhaupt übernimmt, hat die Stadt, sozusagen als Brautgabe, ein südlich angrenzendes Grundstück, welches einen großen...

  • Moers
  • 07.05.17
  •  2
Politik
Wird es bei der geplanten Informationsveranstaltung ruhiger zugehen, als bei der Bürgerversammlung?

Grundstücksverkauf für Krematorium wird durchgeführt

Mehrheit der 21 Stimmberechtigten im Hauptausschuss dafür Informationsveranstaltung geplant Der Verkauf des Industriegrundstückes in Birten an die potentiellen Betreiber des geplanten Krematoriums wird durchgeführt. Das entschied gestern Abend in geheimer Abstimmung, welche im Rahmen einer fünfstündigen außerplanmäßigen und nichtöffentlichen Sitzung stattfand, der Hauptausschuss mit zwölf zu neun Stimmen. Während der Sitzung demonstrierten vor dem Rathaus ca. fünfzehn Gegner friedlich...

  • Xanten
  • 18.11.16
Politik

Freihandelsabkommen CETA trotz massiver Proteste von SPD abgenickt

Am 17. September gingen Tausende von Bürgern in allen Großstädten des Landes auf die Straße, um gegen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP zu demonstrieren. Schon lange ist dieser Protest spürbar mit der Forderung nach mehr Transparenz und Beteiligung. Es gehe nicht an, dass über die Köpfe der Bürger hinter verschlossenen Türen verhandelt und auch entschieden würde. CETA wird erst der Beginn des Ritts in die Freihandelsabkommen sein und die Generalprobe für das viel umstrittenere TTIP-Abkommen...

  • Gladbeck
  • 20.09.16
  •  4
  •  4
Politik
CETA + TTIP + TISA + ACTA und was will man dem Bürger noch "Gutes" tun ?

Protestaufruf gegen die Unterzeichnung von CETA — Frist 15.06.2016 —

. Marianne Grimmenstein aus 58511 Lüdenscheid (Weiteres zur Person hier) bittet um Unterstützung gegen die beabsichtigte Zustimmung der EU-Abgeordneten zu dem CETA-Vertrag. Nachfolgend Ihr Aufruf: Die CETA-Klagegruppe hat kürzlich eine große Emailaktion durchgeführt, um die deutschen und österreichischen Abgeordneten dazu zu bewegen, am (Anm. d. Verf. voraussichtlicher Tagesordnungs-Termin) 15.Juni 2016 gegen CETA zu stimmen. Etliche Mail-Postfächer sind dabei „übergelaufen“. Diese...

  • Lünen
  • 05.06.16
Politik
7 Bilder

Protest gegen Baumfällungen in der Altstadt von Monheim

Die Altstadt von Monheim ist zweifellos attraktiv für Einwohner und Besucher. Dazu trägt neben dem angenehm kontrastierenden Straßenbelag auch der vorhandene Baumbestand bei. Doch bald sollen die Akazien und das grüne Stadttor im westlichen Teil der Turmstraße der Kettensäge zum Opfer fallen. Dagegen regt sich Bürgerprotest. Damit soll der Blick frei gemacht werden in die Rheinaue mit ihrem künftigen Landschaftspark, der in diesem Bereich eigentlich eher einem großen Spielplatz gleichen...

  • Monheim am Rhein
  • 27.08.15
Politik

Fracking

Nicht viele Worte - nur : Bitte diesen Beitrag anhören. Und weiter verbreiten, alle bekannten Politiker ansprechen und campact unterstützen !!!!!!! hier der Link zum feature von mdr Figaro http://ondemanddownload.mdr.de/mp3/digas-c2f81567-b5fa-4c0d-9830-7ad6da403b12-69c30f9eac0b.mp3

  • Goch
  • 06.12.14
  •  7
  •  4
Politik
Der eindrucksvollste Beweis für den Erfolg von friedlichem Protest : Mahatma Gandhi

ACHTUNG !! BÜRGERPROTEST HAT GEHOLFEN!!GABRIEL ZIEHT NOTBREMSE!! ACHTUNG!!

Toll ! Ein wichtiger Teilerfolg auf dem Weg zur Wiederherstellung demokratischer Vorgehensweisen in der EU - Kommission ist schon mal erreicht. Massiver Bürgerprotest wirkt !!! "...... nur Stunden vor dem Gipfel – hatte der deutsche Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Beckmeyer den kanadischen Handelsminister mit einem unmissverständlichen Wunsch der Bundesregierung überrascht: die umstrittenen Investitionsschutzklauseln (ISDS) müssen raus aus dem CETA-Abkommen. Gabriel hat also die Notbremse...

  • Goch
  • 28.09.14
  •  6
  •  6
Politik
Da gerät mal wieder etwas aus den Fugen !!!

Wichtig !!!! GEHEIMNIS TTIP !!!! LESEN UND WEITERGEBEN !!!!!

Ich falle aus allen Wolken - wie so oft, wenn es Neues zum TTIP gibt. Monitor hat recherchiert und Beunruhigendes festgestellt. Und zementiert mit diesem Bericht deN Argwohn, den wir Bürger gegen TTIP nach draußen tragen müssen, dringend und sofort. Bitte schnell diesen ARD - Beitrag lesen und im Bekannten-/Verwandtenkreis weitergeben. Jede Stimme gegen dieses "Geheimabkommen" zählt. EU - Bürger zeigen die Zähne !!!!!!! Jeder, nur so schaffen wir...

  • Goch
  • 05.08.14
  •  13
  •  8
Ratgeber

Bücherkompass: "Jetzt reicht's!" von Harro Honolka

Unsere Gesellschaft steckt voller Widersprüche, Ungerechtigkeiten und Missstände. Dennoch gibt es noch immer eine große Zahl von Menschen, die sich hinter heimischen Mauern oder am vielzitierten Stammtisch über diese Zustände aufregen, aber selbst nichts dagegen unternehmen. „Was kann unsereins schon machen?“ ist ein oft gehörter, resignierter Satz. Für diese Mitbürger, aber auch all jene, die bereits erste Erfahrungen damit gesammelt haben, dass Eigeninitiative durchaus etwas bewirken kann,...

  • Herten
  • 25.05.14
Politik
Drei vollkommen unterschiedliche politische Sachbücher.

BÜCHERKOMPASS: Verschwendung, Lektionen, Bürgerprotest

Auch in unserer Bücherecke geht es diese Woche um Politik: In knapp vier Wochen, am 25. Mai, sind in NRW Kommunalwahlen, der Wahlkampf läuft auf vollen Touren - was böte sich da mehr an, als sich zu dieser Gelegenheit ein wenig näher mit der Politik zu beschäftigen, indem man zum Beispiel ein paar Bücher zu unterschiedlichen politischen Themen liest? Unsere Themenseite zur Kommunalwahl 2014 in NRW ist voller interessanter Beiträge. Unsere Online-Gemeinde debattiert eifrig und nimmt teil an...

  • Essen-Süd
  • 30.04.14
  •  9
  •  2
Politik

"Mein" Duisburg wird's schon richten!

Glaubt man der Tageszeitung – und warum sollte man das nicht tun – ist am 22. Februar der Salafist Pierre Vogel in unserer Stadt und wird vor 500 Zuhörern „Missionsarbeit“ leisten. Ein Termin, den mancher mit Sorgenfalten auf der Stirn zur Kenntnis nimmt. Das ist völlig unbegründet. So wie ich meine Duisburger kenne, wird Vogel auf ein breites Bündnis von Gegendemonstranten treffen. Ich geh‘ mal davon aus, dass Antifa, sämtliche Parteien, vielleicht auch der Oberbürgermeister, kirchliche...

  • Duisburg
  • 07.02.14
  •  2
Politik

Neumühler Bürger haben große Angst und gehen auf die Straße

Die gestrige Ankündigung, dass in Duisburg-Neumühl das leerstehende Barbarakrankenhaus zum Asylantenheim umgebaut werden könnte, lässt die Neumühler Bürger erschaudern. Sie haben große Angst davor, dass dann die gleichen Verhältnisse herrschen, wie in dem Problemhaus In den Peschen. Heute versammelten sich spontan ca. 300 Neumühler vor dem Krankenhaus, um friedlich zu protestieren. Eine ältere Dame: Mein Mann und ich haben uns unsere kleine Eigentumswohnung, hundert Meter von hier entfernt,...

  • Duisburg
  • 12.09.13
  •  4
Politik
Demokratie für alle! muss für die Türkei wie auch Deutschland gelten. Eine Regierung darf sich nicht bloß zum Sprachrohr der maximalen Kapitalvermehrung machen. Ansonsten hat ein Stadtpark gegenüber einem Einkaufszentrum oder einem neuen Tiefbahnhof Stuttgart 21  immer die schlechteren Karten.
3 Bilder

Demokratie für alle - Hintergründe zur Essener Solidaritätskundgebung für die Istanbuler Demonstranten

Kurzfristig war am Sonntag eine Kundgebung zustande gekommen, mit der einige Hundert EssenerInnen ihre Solidarität mit den Tausenden an Demonstranten in der Türkei zeigten. Warum es nötig ist, gegen die Polizei- und Regierungswillkür des strikt konservativen türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan auch hier in Deutschland auf die Straße zu gehen, beschreibt eine Rede , die Gönül Eglence, Vorstandssprecherin der essener Grünen am 2. Juni auf dem Kennedyplatz in deutsch und türkisch...

  • Essen-Nord
  • 03.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.