benzinpreise

Beiträge zum Thema benzinpreise

Politik
Warum, wieso, weshalb der E10 Kraftstoff seit Tagen nahezu überall zum gleichen Preis wie E5 zu bekommen ist - diese Frage konnten uns auch Tankstellenbetreiber nicht beantworten.

Auch Pächter sind überrascht von der Entwicklung - Grund eine Gesetzesänderung?
Autofahrer müssen für Biokraftstoff tiefer in die Tasche greifen

Die Frage nach E10 oder herkömmlichem Super (E5) hat sich oftmals mit Blick auf die Preistafel an der Tankstelle entschieden. Denn viele Jahre war es normal, dass der Bio-Kraftstoff einige Cent günstiger zu tanken war als der gängige Super-Kraftstoff. Doch die Zeiten scheinen vorbei. Seit Tagen sind die Preise an vielen Tankstellen völlig identisch. von Christa Herlinger Die Verunsicherung bei den Verbrauchern ist groß, vielen Autofahrern stößt die unerwartete „Preisangleichung“ sauer...

  • Essen-Borbeck
  • 18.01.20
  •  2
Wirtschaft

Preisdifferenz zwischen E 95- und E 10-Kraftstoff gibt es nicht mehr
Auch Gladbecker Autofahrer vor der "Qual der Wahl"

Ein Kommentar Auch Gladbecker Autofahrer stehen plötzlich vor der "Qual der Wahl": Sollen sie nun wieder E 95-Super-Kraftstoff oder doch weiterhin E 10-Kraftstoff tanken? Der über viele Jahre hinweg geltende Preisvorteil für den mit deutlich mehr Bioethanol versetzten E 10-Sprit ist nämlich futsch. Beide Kraftstoffe werden zum gleichen Preis angeboten. Bei zwei Cent pro Liter lag im Durchschnitt diese Differenz zuvor. Auffällig dabei, das zum Beispiel in Kirchhellen der Preisunterschied...

  • Gladbeck
  • 14.01.20
  •  1
  •  1
Politik
In den sozialen Medien wird derzeit dazu aufgerufen, am kommenden Montag (26. November) alle Tankstellen zu boykottieren. Doch wird dadurch wirklich weniger Kraftstoff umgesetzt? Foto: Anja Jungvogel

Kommentar: Fahren nach dem Aufruf weniger Leute mit dem Auto?
Facebook-Aktion: Protest wegen zu hoher Benzinpreise

Seit gestern erreichen mich über den "Facebook Messenger" zahlreiche Nachrichten, wobei zu einem Tank-Boykott in der nächsten Woche aufgerufen wird. Bis Sonntag soll man noch zur Zapfsäule düsen, denn am Montag werden alle Tankstellen bestreikt, heißt es zusammengefasst.  Der Protest richtet sich gegen die steigenden Benzin- und Dieselpreise. Wer den Aufruf zur Aktion gestartet hat und welche Initiativen eventuell dahinterstecken könnten, ist bislang noch unklar.  Es gibt ja immer wieder das...

  • Kamen
  • 21.11.18
Natur + Garten

Vom trügerischen Glücksgefühl und dem Umweltschutz

Der Blick auf die aktuellen Treibstoffpreise erfreut wohl auch die meisten Gladbecker Autofahrer. Mit einem derartigen Preisverfall, der Dieselpreis kratzt täglich schon an der 1-Euro-Grenze, war noch vor wenigen Monaten absolut nicht zu rechnen. Aber es gibt auch mahnende Worte, wonach die niedrigen Preise dazu führen würden, unnötige Autofahrten zu unternehmen und Autokäufer wieder vermehrt auf weniger kraftstoffsparsame Fahrzeuge zurückgreifen. Somit gerate der Umweltschutzgedanke ins...

  • Gladbeck
  • 27.01.15
  •  1
  •  1
Überregionales
Die aktuellen Preise einer Tankstelle in Kamen-Heeren: Der Benzinpreis sinkt weiter.

Wie tief fällt der Spritpreis noch?

Seit Wochen freuen sich die Autofahrer: Die Preise für Benzin und Diesel befinden sich im Sinkflug. Jedoch trauen viele dem Braten nicht. Vor knapp sechs Jahren - im März 2009 - lag der Liter Diesel unter einem Euro. Am gestrigen Mittwoch knackte eine Tankstelle in Schleswig-Holstein bereits die Ein-Euro-Hürde. Und auch an Rhein und Ruhr lag der Dieselpreis zwischen 1,029 und 1,079 Euro - Tendenz sinkend. In Kamen lässt es sich aktuell günstig tanken: Durchschnittlich kostet der Liter...

  • Kamen
  • 15.01.15
  •  2
  •  1
Überregionales

Tägliche Preisspielereien

Die Preisspielchen, die sich tagtäglich an den Gladbecker Tankstellen zutragen, sind schon beeindruckend und bekanntlich die Folge der „Benzinpreis-Meldepflicht“. Eine Meldepflicht, die nicht viel Sinn macht: Am frühen Morgen kostet ein Liter Super-Treibstoff zum Beispiel cirka 1,58 Euro, ehe der Preis anschließend im Laufe des Tages in mehreren Schritten um bis zu 9 Cent pro Liter sinkt. Aus kaufmännischer Sicht kaum nachvollziehbar. Oder sinkt der Ölpreis wie von Wunderhand täglich um...

  • Gladbeck
  • 04.10.14
Ratgeber

1 Jahr Benzin App

Hatten wir nicht alle vor einem Jahr die Hoffnung auf sinkende Benzinpreise? Lassen sie uns ein Jahr nach Einführung der Benzinpreismeldung beim Bundeskartellamt Resümee ziehen. Festzustellen ist, die Hoffnungen wurden nicht erfüllt. Teilweise ist es sogar schlimmer geworden. Immer häufiger werden die Preise täglich rauf und runter gesetzt. Das rauf und runter hat zugenommen und trägt zur Verwirrung der Verbraucher bei. Ein Viertel der Verbraucher nutzen täglich die Portale. Es gibt...

  • Herne
  • 13.09.14
  •  1
  •  6
Ratgeber
Vor Pfingsten gab es E10 für 1,45-1,48, nach dem Sturm bleibt der Preis kontinuierlich über 1,50 Euro. Und das egal ob morgens oder abends, am Wochenende oder in der Woche. Wo der Preis kurzzeitig mal hart an der 1,50 Euro-Grenze liegt, bilden sich Schlangen ohne Ende. Alles nur Einbildung? Foto: Gerd Kaemper

Bringt der Sturm den "Teuro" an die Zapfsäulen?

Es mag sein, dass der Eindruck täuscht, aber seitdem Sturm Ela über das Ruhrgebiet hinwegrauschte und für verheerende Folgen sorgte, sind die Spritpreise deutlich höher als noch vor Pfingsten. Von der Schiene auf die Straße als Grund? Gewöhnlich schnellten die Preise immer vor den langen Wochenenden in die Höhe, wenn Kurzurlauber ihre Reise antreten wollten. Sollte es vielleicht einen Zusammenhang damit geben. dass viele Pendler auf das Auto zurückgriffen, weil die Bahn ihren Dienst...

  • Gelsenkirchen
  • 21.06.14
Politik
4 Bilder

PKW-Maut: ADAC fordert mehr Mittel

Das Thema Maut führt direkt zum Kern der Verkehrspolitik bei Bund, Ländern und Gemeinden: Chronischer Geldmangel auf jedem Straßenmeter. Und zur Frage: Woher mit mehr Einnahmen? Könnte da die Maut als Finanzierungsspritze helfen? Nur: Wie sage ich dies Autofahrern und Steuerzahlern? Eine umfassende Bestandsaufnahme gab es durch eine von der Verkehrsministerkonferenz eingesetzte Kommission (mit 20 Institutionen und Verbänden z.B. mit ADAC und Deutscher Städtetag, die im Dezember 2012 dem...

  • Düsseldorf
  • 27.11.13
Politik
Vorsicht, Schlagloch! In der Reuterstraße in Lünen hat die Fahrbahn Macken.

Schlagloch-Alarm in Lünen und Selm?

Winterzeit ist Schlagloch-Zeit! Schnee und Eis setzen den Straßen zu, den Ärger hat spätestens im nächsten Frühjahr der Autofahrer. Geldmangel macht Straßen auf Dauer zu Buckelpisten. Wie ist die Lage in der Region? Zeigen Sie uns die Löcher. Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind – und entsprechend schlecht ist die Stimmung, wenn Ungemach droht. Nach hohen Spritpreisen, Feinstaubplakette und Kraftfahrzeug-Steuer ist nun die Maut ins Visier geraten. Könnte die Abgabe - wenn sie kommt - zur...

  • Lünen
  • 22.11.13
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ja, das waren noch Zeiten!

Emmerich/Kleve/Goch/Niederrhein: Nun hat man den Grenzbewohnern auch das noch genommen

Der Diesel ist seit einiger Zeit in Holland teurer als am Niederrhein. Die Diesel-Fahrer in Grenznähe zu den Niederlanden (und damit sind auch die Speditionen und Handwerksbetriebe gemeint) kehren nach und nach an die Zapfsäulen im Kreis Kleve zurück. Nach vielen Jahren, in denen die Kreis Klever zum Tanken ins Nachbarland fuhren, macht das nun erstmals keinen Sinn mehr. Der Diesel ist in den Niederlanden erstmals teurer als im Kreis Kleve. Seit einigen Wochen lohnt sich das Tanken nicht mehr....

  • Emmerich am Rhein
  • 22.03.13
  •  15
Politik
Mit dem Fahrrad zur Schule ist in in Iserlohn nicht immer ganz einfach zu realisieren.

Keine gute Fahrrad-Beurteilung für den Märkischen Kreis

Freitag war Zeugnistag – auch für deutsche Kommunen, deren Fahrradfreundlichkeit beim ADFC-Fahrradklima-Test durch 79.000 RadfahrerInnen beurteilt wurde. In der Bundeshauptstadt Berlin zeichneten ADFC und Bundesverkehrsministerium die Städte Münster, Erlangen und Bocholt in ihrer jeweiligen Größenkategorie als fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands aus. RadfahrerInnen in den beiden größten märkischen Städten Iserlohn und Lüdenscheid können von solchen Bedingungen nur träumen: Mit einer...

  • Iserlohn
  • 06.02.13
Ratgeber
Müssen wirklich beide Autos in den morgendlichen Stau? Oder reicht einer dieser Flitzer, vielleicht sogar mit einem oder mehreren Mitfahrern?

Aktionswoche für Fahrgemeinschaften

Hohe Benzinpreise? Volle Straßen im Berufsverkehr, Stau, aber in jedem Auto sitzt nur eine Person? Die Arbeitsgemeinschaft Mitpendler NRW macht in einer Aktionswoche auf eine sinnvolle Alternative aufmerksam: Die Bildung von Fahrgemeinschaften. In der Woche vom 23. bis zum 29. April 2012 werden landesweit die Angebote des Netz-werks bekannter gemacht. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist die federführende Koordinierungsstelle von „Mitpendler NRW“. Mitfahrangebote können gleichzeitig mit...

  • Gladbeck
  • 23.04.12
LK-Gemeinschaft

Benzinpreise? Umweltschutz? Bloß kein Stress!

Morgens auf der Fahrt zur Arbeit noch ein kurzer Halt beim Bäcker. Der Parkplatz ist leer, da fällt der große Sprinter (nein, keiner von den Paketdiensten) auf. Der steht nämlich einsam und verlassen da, obwohl der Motor laut und deutlich vor sich hin tuckert. Und tuckert, und tuckert, und tuckert ... Im Laden dann ein Mann, der sich in aller Ruhe Brötchen belegen lässt. Eines hiermit, eines damit. Noch ein wenig Smalltalk mit der netten Backwarenverkäuferin, ehe es gemütlich ans Zahlen geht...

  • Duisburg
  • 03.04.12
  •  3
Politik

*** Benzinpreisexplosion geht lustig weiter ***

Es ist wohl nicht zu übersehen, das die Benzinpreisexplosion stetig lustig weiter geht ohne dass etwas dagegen unternommen wird. Nun steht ja das Osterwochenende an und wie in jedem Jahr werden auch dann nochmals die Preise steigen. Nein hat nichts mit den freien Ostertagen zu tun!!! Das diese wahnwitzige Preistreiberei nicht ohne Folgen beleiben kann und wird, ist dem "Otto-Normal-Verbraucher" klar aber wie steht unsere Politik dazu? Wohl eher so wie zu vielen anderen problematischen...

  • Witten
  • 02.04.12
  •  22
Ratgeber
Zurzeit müssen die Bürger beim Tanken tief in die Tasche greifen. Foto: Michael Kaprol

Benzinpreise schießen weiter in die Höhe - Umrüstung auf Autogas möglich

Wenn sich Autofahrer seit geraumer Zeit über etwas mehr als ärgern, dann dürfte dies wohl weniger der Stau auf der Autobahn, die Dauerbaustelle in der Stadt oder die Fahrweise des Vordermanns sein. Viel mehr sind es die aktuellen Spritpreise, die den Mobiltüchtigen auf den Magen schlagen und beinahe die Tränen in die Augen schießen lassen. Preise wie 1,70 Euro für den Liter Super, 1,67 Euro für E10 oder aber die 1,54 Euro, die die Dieselfahrer für einen Liter berappen müssen, waren vor...

  • Bottrop
  • 30.03.12
Überregionales

Spritpreise: Wetten, dass es teuer bleibt!

Selten war Tanken so teuer wie in diesen Tagen. Das wissen nicht nur die leidgeprüften Autofahrer, das weiß auch der ADAC. Der hat aktuell eine Woche lang jeweils um 8, 12 und 18 Uhr die Entwicklung der Preise an 33 Tankstationen in elf deutschen Städten beobachtet und große Preisschwankungen innerhalb weniger Stunden festgestellt. Die wichtigsten Erkenntnisse des ADAC: Morgens sind die Kraftstoffpreise am höchsten, abends am niedrigsten. Über Nacht werden häufig extreme Preisaufschläge...

  • Duisburg
  • 27.03.12
Ratgeber

Die Tücken der Tankstellen-Rabatte

Vorgestern gesehen bei http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/reise_verkehr/tankstellenrabatte101.html Lockvogel-Angebote gibt es gerade bei den fünft grössten Benzinfirmen mit gewissen Rabatten und was dabei herausgekommen ist, habt Ihr ja gesehen. Und ich wähle nur ein Bild aus:

  • Kamp-Lintfort
  • 14.03.12
  •  3
Überregionales
Wegen der Ölkrise gab es 1973 einen autofreien Sonntag. Völlig leere Autobahnen sorgten damals für einen seltenen Anblick.
Foto: pixelio.de/Thomas

„Ölscheichs in die Wüste schicken“

Fast eineinhalb Millionen Facebook-User wollen am Donnerstag (1. März) nicht tanken und damit die derzeitigen Spritpreise boykottieren. Kreis Unna. Ein Nutzer des Sozialen Netzwerkes Facebook forderte im Internet alle anderen User auf, einen Tag lang nicht zu tanken und die Tankstellen zu boykottieren. Da die Benzinpreise täglich steigen und Otto Normalverbraucher es sich kaum leisten kann, vollzutanken, gibt es einen Aufruf bei der Internet Community: „Am 01.03.12 in ganz Deutschland...

  • Kamen
  • 28.02.12
Überregionales

Zur Diskussion frei gegeben: Ich faste beim Jammern

So, der Trubel ist vorbei, die Fastenzeit hat begonnen. Fasten heißt dann ja, auf etwas verzichten zu wollen. Genügsamkeit soll Einzug halten. Für den einen oder anderen Mitmenschen ist diese Zeit willkommen, kann er die angefutterten Kilos aus dem Winter nun wieder verlieren. Gelingt dies, steigert es sogar ein bisschen das Ego: „Seht her, ich habe einen starken Charakter“. Und auch bei den Süßigkeiten wollen 69 Prozent der Deutschen die Bremse einlegen. Doch nicht nur das Essen steht im...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.02.12
  •  2
Überregionales
Foto: Hannes Kirchner

Uns fragt ja keiner!

Benzinpreise, die den Bürgern Zornesröte ins Gesicht und das hart verdiente Geld aus der Börse treiben? Normal! Spritkosten, die höher sind als sie sein müssten? Garantiert! Preisschwankungen, die mit dem normalen Menschenverstand nicht nachvollziehbar sind? Aber sicher! Eine Handvoll Mineralölkonzerne, die den Markt bestimmen? Logisch! Was Autofahrern schon immer klar war, soll jetzt auch das Ergebnis einer aufwändigen Studie des Bundeskartellamts sein, die am Donnerstag offiziell...

  • Duisburg
  • 24.05.11
  •  3
LK-Gemeinschaft

Tankstellenlotto

Eine Sache dir mir schon lange im Kopf herum schwirrt! Spielt ihr auch so gerne "Tankstellenlotto"? Oder wisst ihr überhaupt was das ist? Nein das könnt ihr ja gar nicht wissen, hab ich ja noch niemandem von erzählt. Dennoch bin ich mir ziemlich sicher das ihr es schon oft gespielt habt, es geht nämlich folgendermaßen: (hüstel) 1. Als erstes guckt man auf die Tankanzeige im Auto und überlegt - nicht ohne eine gewisse Besorgnis ... wie lang sie wohl noch durchhält ... die Füllung! 2....

  • Wesel
  • 21.03.11
  •  72
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.